• Fahrbahre Kunstobjekte in Anlehnung an die „Strandbeesten“ des niederländischen Künstlers Theo Jansen

    BildAus einer großen Holzkiste mit Hase Bikes-Logo quillt Rauch hervor. Etwas im Inneren knurrt und faucht bedrohlich. Vorsichtig nähert sich Dompteur Waldemar Kobus der schwer bewachten Kiste und öffnet sie. Das Fauchen steigert sich zu einem Brüllen, und inmitten von Rauch leuchten zwei weiße Augen auf – oder sind es Scheinwerfer?
    Auf staksigen, fast insektenartigen Beinen verlässt das Hase Bikes-Beest seine Box. Dann schwingt sich Dompteur Kobus in den Sattel. Kann er das Beest zähmen?

    Zum 25jährigen Jubiläum seines Unternehmens wollte Marec Hase etwas Verrücktes und Neues machen. In den „Strandbeesten“ (Strandtiere) des niederländischen Künstlers Theo Jansen fand er seine Inspiration: „Theos Werke haben mich fasziniert und ich wollte wissen: Kann man das auch mit unseren Rädern machen?“
    Man kann. Mit der ausdrücklichen Erlaubnis des Künstlers begannen Marec und sein Team mit der Verwirklichung der Idee. Herausgekommen sind gleich zwei „Hase Bikes-Beesten“, die auf der diesjährigen Spezialradmesse erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wurden: das einsitzige „kleine Beest“ und ein Zweisitzer, das „große Beest“.
    „Wir haben Theos Grundkonstruktion für das Koppelgetriebe übernommen, das die Beine seiner Strandbeesten bewegt, und sie unter einen Kettwiesel- und einen Pino-Rahmen gesetzt“, fasst Marec die Entwicklungsarbeit zusammen.
    Der große Unterschied zu Jansens Werken: Während sich die Strandbeesten autark mit Windkraft bewegen, sorgt bei den Hase Bikes-Biestern die Muskelkraft für die Bewegung. Oder andersherum ausgedrückt: Während Theo Jansens Werke nur zum Anschauen sind, kann man auf den Hase-Beesten fahren!
    „Sie werden bestimmt nicht in Serie gehen“, erläutert Marec Hase, „aber wir nehmen sie natürlich mit auf Messen und andere Veranstaltungen, wo sie dann auch ausprobiert werden können.“

    Premiere mit Schauspieler Waldemar Kobus
    Die Hase Bikes-Beesten wurden in insgesamt sechs Auftritten des deutschen Schauspielers Waldemar Kobus präsentiert, der u.a. als Wikingerhäuptling Halvar in den beiden „Wickie“-Filmen und aus Fernsehserien wie „Die Lottokönige“ und „Babylon Berlin“ bekannt ist. Für Kobus war die Teilnahme eine Herzensangelegenheit.
    „Ich habe Marec kurz vor der Gründung seines Unternehmens kennengelernt und fahre seit 10 Jahren selbst ein Hase Bike. Es war mir eine Ehre, als Marec angefragt hat, ob ich bei der Premiere der Beesten mitwirken möchte.“

    Save the date: Freitag, 28. Juni 2019, Tag der offenen Tür bei Hase Bikes
    Wer die Hase-Beesten selbst zähmen möchte, sollte am 28. Juni nach Waltrop kommen. Anlässlich des 25jährigen Firmenjubiläums öffnet Hase Bikes ab 13:00 Uhr seine Türen – selbst diejenigen, die sonst dem Publikum verschlossen bleiben, wie die Tür zur Konstruktions- und Entwicklungsabteilung. Und natürlich können auch alle Hase Bikes ausgiebig gefahren werden. Eingeladen ist jeder, der Lust hat, zu kommen.
    Für die XXL-Werksbesichtigung sollte man sich rechtzeitig unter https://hasebikes.com/31-0-Anmeldung-Werksbesichtigung.html anmelden.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    HASE BIKES
    Frau Jean Kittler
    Hiberniastr. 2
    45731 Waltrop
    Deutschland

    fon ..: +49 23 09 – 93 77 0
    fax ..: +49 23 09 – 93 77 201
    web ..: http://www.hasebikes.com
    email : info@hasebikes.com

    Seit 25 Jahren entwickelt Dipl. Ing. Marec Hase, Inhaber und Geschäftsführer von HASE BIKES, außergewöhnliche Fahrräder. Seine Delta Trikes und Tandems sind im Freizeitsport gefragt, auf Radreisen, im Familienalltag und im Reha-Bereich. Ihre innovative Konstruktion, die hochwertige Technik und das mehrfach ausgezeichnete Design machen sie für jeden attraktiv, unabhängig von Alter oder körperlichen Einschränkungen. Durch ein großes Spektrum an Zubehör für verschiedene Anwendungen lassen sich HASE BIKES so individuell an die Bedürfnisse von Radfahrern anpassen, dass die Grenzen zwischen „gesund“ und „handicapped“ verschwinden.
    Die HASE BIKES-Manufaktur mit ihrem inzwischen 60köpfigen internationalen Team liegt mitten im Ruhrgebiet in einer denkmalgeschützten Halle des ehemaligen Steinkohle-Bergwerks Hibernia in Waltrop. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, was die Räder und die Menschen von HASE BIKES so speziell machen, besuchen Sie www.hasebikes.com.

    Pressekontakt:

    amedes gbr
    Frau Gina Wilbertz
    Untere Hardt 7
    53773 Hennef

    fon ..: +49 2242 90166-13
    web ..: http://www.amedes.de
    email : hasebikes@amedes.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Hase Bikes lassen die Biester los!

    veröffentlicht am 28. Mai 2019 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 4 x angesehen • Content-ID 69063