• Multicolorboden von Hahne vereint Funktion und Design

    BildFugenlos, wirtschaftlich, vielfältig: Der Hadalan MBH Multicolorboden der Heinrich Hahne GmbH & Co. KG punktet sowohl mit technischen als auch mit optischen Vorzügen. So ist er beispielsweise besonders emissionsarm und eignet sich daher für den Einsatz in schadstoffsensiblen Innenbereichen. Die Basis des Bodenbeschichtungssystems bildet das vielseitig einsetzbare Epoxidharz Hadalan MBH 12E. Dieses ist chemikalienbeständig und gewährleistet eine hohe mechanische Festigkeit. Für ein ansprechendes Erscheinungsbild sorgt außerdem die Füllstoffmischung Hadalan FMC 57DD.

    Als intelligente Alternative zu Fliesen-, Linolium- und Gummibelägen bietet Hahne den Hadalan MBH Multicolorboden an. Dieser setzt sich insbesondere aus dem Epoxidharz Hadalan MBH 12E sowie dem Füllstoff Multicolor Hadalan FMC 57DD zusammen – und wird um das Füllstoffgemisch Hadalan FGM003 57M und der Versiegelung Hadalan Topcoat ergänzt. In Kombination bilden die Materialien ein Beschichtungssystem, das nicht nur viele technische Vorteile, sondern zugleich eine hochwertige Optik aufweist.

    Starke Eigenschaften
    So ist der Hadalan MBH Multicolorboden fugenlos und in Classic-Beige sowie Kontrast-Grau realisierbar. Die polychrome Farbgebung verleiht ihm dabei einen 3D-Effekt mit Tiefenwirkung. Dank sehr geringer Schadstoffemissionen (Emicode EC1 Plus) eignet sich das Bodenbeschichtungssystem insbesondere für sensible Innenbereiche. Dazu zählen beispielsweise Kindergärten, Wohnräume und Krankenhäuser. Die Beständigkeit gegenüber Chemikalien, Wasser und Ölen sowie die mechanische Haftzugfestigkeit sorgen für einen stabilen und überaus belastbaren Untergrund. Optional kann der Boden mit Hadalan Topcoat M 12P versiegelt werden und erhält auf diese Weise rutschhemmende Eigenschaften.

    Verarbeitung leicht gemacht
    Neben diesen Vorteilen ist das Beschichtungssystem außerdem leicht und schnell zu verarbeiten: Zunächst wird der Boden mit dem zweikomponentigen Expoxidharz grundiert. Eine darüber aufzutragende Ausgleichsschicht – zusammengesetzt aus Hadalan MBH 12E und dem Füllstoffgemisch Hadalan FGM003 57M mit einer Körnung von 0 bis 0,3 Millimetern – sorgt für eine porenfreie, glatte und farblich einheitliche Oberfläche. Darauf folgt die Verarbeitung der Multicolor-Verlaufsmasse. Diese besteht – bei einem Mischverhältnis von 1 zu 1,7 – aus Hadalan MBH 12E als Bindemittel und der speziellen Füllstoffmischung für Designböden Hadalan FMC 57DD. Das Material wird jeweils im passenden Verhältnis geliefert, sodass kein Überrest entsteht – und die Verarbeitung somit besonders wirtschaftlich ist. Zudem entfällt auf diese Weise das lästige Abwiegen der Komponenten. Bei einer Schichtstärke von zwei Millimetern werden pro Quadratmeter knapp drei Kilogramm benötigt. Ist die Verlaufsmasse ausgehärtet, lässt sich die Beschichtung mit dem Polyurethanharz Hadalan Topcoat versiegeln. Bei einer Temperatur von 20 Grad Celsius und einer relativen Luftfeuchte von 60 Prozent ist das System nach knapp 24 Stunden durchgehärtet und belastbar.

    Weitere Informationen unter:
    www.hahne-bautenschutz.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Heinrich Hahne GmbH & Co. KG
    Herr Klaus Schmidt-Falk
    Heinrich-Hahne-Weg 11
    45711 Datteln
    Deutschland

    fon ..: +49 2363 56 63 -0
    fax ..: +49 2363 56 63 -90
    web ..: http://www.hahne-bautenschutz.de
    email : info@hahne-bautenschutz.de

    Die Heinrich Hahne GmbH & Co. KG erwirtschaftet mit rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an deutschlandweit zwei Standorten einen Umsatz von rund 25 Millionen Euro. Hahne zählt damit zu den führenden Unternehmen der bauchemischen Branche in Deutschland. Das Sortiment umfasst Produkte für Grundmauerschutz, Mauerwerkssanierung, Boden- und Balkon- sowie Dachschutz. Aktuell konzentriert sich das Unternehmen auf den Ausbau und die Stärkung der Marke hahne Bautenschutz im Direktgeschäft mit Fachhandwerkern in Deutschland. Die Heinrich Hahne GmbH & Co. KG ist ein Unternehmen der Sievert Baustoffgruppe.

    Pressekontakt:

    Kommunikation2B
    Frau Mareike Wand-Quassowski
    Westfalendamm 69
    44141 Dortmund

    fon ..: 0231 330 49 323
    web ..: http://www.kommunikation2b.de
    email : info@kommunikation2b.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Dekorative Alternative

    veröffentlicht am 27. November 2019 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 3 x angesehen • Content-ID 73247