• Aktueller Stand der geplanten Übernahme österreichischer Lithiumexplorationskonzessionen neben dem erfolgreichen Projekt in Wolfsberg

    Wichtige Eckdaten

    – Jadar hat die Übernahme von 80 % der Besitzanteile an Lithiumexplorationskonzessionen in Österreich fast abgeschlossen
    – Zwei Explorationsgebiete mit 99 Lizenzen, sogenannten Freischürfen, in Österreich, einem bergbaufreundlichen Rechtsraum in der EU.
    – Die Lizenzen umgeben die Lithiumlagerstätte Wolfsberg von European Lithium Limited.
    – Attraktive Explorationsaktiva, die die bestehenden europäischen Projekte ergänzen.
    – Strategische Lage für europäische Hersteller, die Lithium verwenden.
    – Die Kaufsumme setzt sich aus 90,9 Millionen Stammaktien und 25 Millionen Optionsscheinen zusammen
    – Das Unternehmen wird Herrn Steven Dellidis bei Abschluss zum Director bestellen

    16. Januar 2019, Jadar Lithium Limited (ASX: JDR) (Jadar oder das Unternehmen) gibt im Anschluss an die Pressemitteilungen des Unternehmens vom 2. Oktober 2018 und 6. November 2018 bekannt, dass das Unternehmen die Transaktion zur Übernahme von insgesamt 80 % der Besitzanteile an österreichischen Explorationskonzessionen von Exchange Minerals Limited fast abgeschlossen hat (Übernahme). Für die verbleibenden 20 % wurde dem Unternehmen das Vorkaufsrecht eingeräumt.

    Die Übernahme ist an eine Reihe von Bedingungen geknüpft, von denen folgende noch zu erfüllen sind:

    – Herr Steve Dellidis wird bei Abschluss der Übernahmetransaktion in das Board von Jadar Lithium Limited bestellt;
    – die Vertragsparteien haben für eine allenfalls erforderliche Zustimmung von Dritten zu sorgen, um die Übernahme rechtskräftig abschließen zu können.
    Folgende Maßnahmen sind für den Abschluss der Transaktion noch umzusetzen:
    – Einrichtung einer Zweckgesellschaft (Special Purpose Vehicle/SPV) in Österreich;
    – gültige Übertragung der Konzessionen auf die Zweckgesellschaft gemäß den Auflagen der österreichischen Bergbaubehörde.

    Der Abschluss erfolgt voraussichtlich in den nächsten zwei Wochen.

    ÜBERBLICK ÜBER DIE PROJEKTE

    Die österreichischen Lithium-Explorationslizenzen befinden sich in Kärnten, etwa 270 km südlich von Wien (Österreich) und 20 km östlich von Wolfsberg, einer Industriestadt mit etablierter Infrastruktur wie etwa einer Anbindung an das europäische Autobahn- und Eisenbahnnetz. Das Gebiet ist bereits Standort etablierter Bergbauaktivitäten. Der Hauptwirtschaftszweig in der Region ist die Forstwirtschaft, wobei in der Nähe eine Zellstoff- und Papierfabrik in Betrieb ist.

    Das österreichische Lithiumprojekt Explorationslizenzen beinhaltet zwei Explorationsbereiche mit insgesamt 99 Explorationslizenzen, die eine Grundfläche von insgesamt 46,5 km2 umfassen und bis zum 31. Dezember 2020 gültig sind. Die Explorationslizenzen des österreichischen Lithiumprojekts befinden sich in strategischer Lage für europäische Hersteller, die Lithium verwenden.

    Das österreichische Lithium birgt Potenzial für die Auffindung von Lithium und anderen in Pegmatit gelagerten Mineralen. In den Projektgebieten fanden in jüngster Zeit keine geologischen Explorationen für diese Minerale durch börsennotierte Unternehmen oder Produktionsaktivitäten statt.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45639/2019-01-XX JDR_ASX_Austrian Lithium Update_DE_PRCOM.001.png

    Abbildung 1; Lageplan mit Projektstandort in Österreich

    Die österreichischen Lithium-Explorationslizenzen umgeben das Lithium-Tiefbauprojekt Wolfsberg von European Lithium Limited (ASX: EUR), das am 3. Juli 2017 eine JORC-konforme Gesamtressource von 10,98 Millionen Tonnen mit 1,00 % Li2O meldete. 37 der Explorationsgenehmigungen (mit einer Gesamtfläche von 7,62 km2) überschneiden sich mit denen von European Lithium Limited (siehe Abbildung 2 oben). Die möglichen Ausdehnungen der Lithiumlagerstätte von European Lithium Ltds in nordwestlicher und südöstlicher Richtung sind derzeit nicht bekannt.

    ENDE

    Anfragen richten Sie bitte an:
    Luke Martino
    Non-Executive Chairman
    Tel: +61 8 6489 0600
    E: luke@jadarlithium.com.au

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Jadar Lithium Ltd.
    Luke Martino
    311-313 Hay Street
    6008 Subicao, Western Australia
    Australien

    email : luke@jadarlitium.com.au

    Pressekontakt:

    Jadar Lithium Ltd.
    Luke Martino
    311-313 Hay Street
    6008 Subicao, Western Australia

    email : luke@jadarlitium.com.au


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Aktueller Stand der geplanten Übernahme österreichischer Lithiumexplorationskonzessionen neben dem erfolgreichen Projekt in Wolfsberg

    veröffentlicht am 16. Januar 2019 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 8 x angesehen • Content-ID 65700