• Vancouver (British Columbia), 3. November 2020. Walcott Resources Ltd. (CSE: WAL, FWB: WR2, OTC: WALRF) (Walcott oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass sein technisches Team in Australien zurzeit einen detaillierten Explorationsplan für das Silberprojekt Tyr im Norden von New South Wales erstellt.

    Höhepunkte

    – Nach der Pressemitteilung vom 13. August 2020, in der der Erwerb von zwei australischen Silberprojekten gemeldet wurde, hat Walcott sein australisches technisches Team damit beauftragt, die Explorationsarbeiten beim vielversprechenden Silberprojekt Tyr zu beschleunigen.
    – Basierend auf früheren Arbeiten plant das technische Team eine rasche Standortbesichtigung, um bereits zuvor festgelegte vielversprechende Silberziele zu prüfen und ein erstes Bohrprogramm zu formulieren.
    – Innerhalb des Silberprojekts Tyr befinden sich die beiden historischen Silberminen (Burra und Torny), die beide zwischen 1920 und 1935 Silber, Zink und Blei produzierten:1 Neben den beiden historischen Minen sind vorrangige Gebiete für umfassende Oberflächenprobennahmen und geophysikalische Untersuchungen vorgesehen, um historische Datensätze und geologische Berichte abzugleichen.1
    – Eine charakteristische Eigenschaft des Silberprojekts Tyr sind zahlreiche Mineralvorkommen entlang eines 20 Kilometer langen und vier Kilometer breiten nordwestlichen Abschnitts.1
    – Die Nähe, die Geologie und die Mineralisierungsmuster weisen darauf hin, dass der nordwestliche Abschnitt möglicherweise Teil eines mineralisierten Systems1 – einschließlich der historischen Silberminen – sein könnte.

    CEO David Thornley-Hall sagte: Die Tatsache, dass es zwei historische Silberminen und zahlreiche gemeldete Mineralvorkommen gibt, die potenziell innerhalb eines potenziell mineralisierten Systems mit einer Größe von 20 mal vier Kilometern liegen, weist darauf hin, dass beträchtliche zukünftige Arbeiten gerechtfertigt sind. Durch die Nutzung früherer Arbeiten wollen wir rasch Feldteams zum Silberprojekt Tyr entsenden, um mit der Prüfung von vorläufigen Zielen zu beginnen und die Formulierung unseres ersten Bohrprogramms zu beschleunigen.

    EINE FESSELNDE SILBERGESCHICHTE

    Das Silberprojekt Tyr, das im Norden von New South Wales (Australien) liegt, erstreckt sich über eine Fläche von rund 300 Quadratkilometern, bestehend aus wenig genutztem, hügeligem Weideland, das größtenteils gerodet und leicht bewaldet ist.

    – Im Konzessionsgebiet gibt es zwei historische Silberminen (Burra und Torny) mit Erzgängen mit mehreren Metallen, von denen historische Proben auf das Potenzial für hochgradiges Silber hinweisen.1
    – Frühere Arbeiten im Konzessionsgebiet weisen darauf hin, dass die Erzgänge mit mehreren Metallen eine Mächtigkeit von etwa 0,5 bis 2,5 Metern aufweisen könnten.
    – Es gibt einzelne und/oder mehrere Erzgangzonen mit mehreren Metallen, die strukturell begrenzt und häufig lokal gebrochen bis brekziös sind.
    – Das Konzessionsgebiet ist vielversprechend für andere Basismetalle, einschließlich Zink und Blei, während Zinn in der Vergangenheit abgebaut wurde.
    – Der Schwerpunkt der aktuellen Arbeiten liegt auf der Generierung potenzieller Ziele für Testbohrungen, vorbehaltlich der Standortbesichtigung.

    Zurzeit fährt das technische Team damit fort, historische Minen- und Explorationsaufzeichnungen erneut zu validieren, um den Kurs für die erste Explorationsphase festzulegen (Abbildung 1).

    ABB. 1: PROJEKT TYR – HISTORISCHE MINEN UND MINERALVORKOMMEN
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54068/Walcott20201103_DEPRcom.001.png

    Quelle: Geologisches Team von Walcott (siehe Referenzen 1 und 2)

    Historische Silberminen

    Beide Silberminen, die zuletzt vor 80 bis 90 Jahren in Betrieb waren, produzierten Berichten zufolge Silber-Zink und Blei1, 2, obgleich die historischen Aufzeichnungen keine ausreichenden Details hinsichtlich einer zuverlässigen Ermittlung der Gehalte liefern.

    Aus den historischen Aufzeichnungen geht jedoch hervor, dass im Umfeld der beiden Minen zahlreiche Beobachtungen und Gesteinssplitterproben1, 2 entnommen wurden, sodass Folgendes ermittelt werden konnte:

    – Silbermine Torny: Die Mineralisierung könnte sich über eine Streichenlänge von 600 Meter erstrecken und in der Tiefe offen sein.1
    – Silbermine Burra: Im Rahmen der Feldarbeiten im Jahr 2013 wurden neue potenzielle Ziele für Testbohrungen identifiziert, die nicht durchgeführt wurden.1

    Nordwestlicher mineralisierter Abschnitt

    Interessanterweise zeigten frühe Abbauaktivitäten aus dem letzten Jahrhundert eine Reihe von Minenschächten, die in nordwestlicher Richtung ausgerichtet waren, was auf einen potenziellen mineralisierten Abschnitt hinwies1 (Abbildung 1). Bemerkenswert ist, dass Minenschächte bis in eine Tiefe von etwa neun Metern gemeldet werden – mit einer hochgradigen Mineralisierung in Oberflächennähe.1

    Ein genauerer Blick auf die zugrunde liegende Basis, insbesondere die Nähe, die Geologie sowie die Mineralisierungsvorkommen und -muster, weisen darauf hin, dass es ein potenziell mineralisiertes System mit einer Länge von 20 Kilometern und einer Breite von vier Kilometern gibt.1

    Abgesehen von der Nähe zu den historischen Silberminen sind Analyseergebnisse von historischen Gesteinssplittern1, 2, die im Rahmen des aktuellen Arbeitsprogramms verifiziert werden müssen, ein weiterer Beweis für diese Theorie.

    Nächste Schritte: Beschleunigung von Explorationsplänen

    Die Ergebnisse der Bewertung und Interpretation umfassender historischer Daten sowie das indikative nordwestlich verlaufende mineralisierte System steigern das Potenzial des Silberprojekts Tyr.

    Daher ist das technische Team in Australien im Begriff, rasch einen aussagekräftigen Explorationsplan zu formulieren, in dessen Rahmen in Kürze ein Team zum Standort entsendet werden soll. Vor der Generierung von Bohrzielen wird das Ziel darin bestehen, die beiden Silberminen und andere vorrangige Ziele zu bewerten, die aus der Prüfung der historischen Daten hervorgehen.

    Für das Board of Directors,
    David Thornley-Hall, Chief Executive Officer

    Für weitere Informationen über das Unternehmen senden Sie bitte Anfragen per E-Mail an:
    david@walcottresources.com

    Über Walcott Resources Ltd.

    Walcott ist ein Unternehmen mit Sitz in British Columbia, das sich mit dem Erwerb und der Exploration von Rohstoffkonzessionsgebieten in Kanada und Australien befasst. Das Unternehmen hält eine Option auf den Erwerb einer ungeteilten Beteiligung von 100 % am Kupfer-Gold-Kobalt-Konzessionsgebiet Cobalt Hill (das Konzessionsgebiet), vorbehaltlich einer NSR-Lizenzgebühr von 1,5 auf alle Basis-, Seltenerd- und Edelmetalle. Das Konzessionsgebiet umfasst acht Mineralclaims mit einer Grundfläche von 1.727,43 Hektar und befindet sich im Bergbaugebiet Trail Creek in der kanadischen Provinz British Columbia.

    Darüber hinaus hat das Unternehmen 60 % von zwei Silberanlagen in Australien erworben – das Silberprojekt Tyr im Norden von New South Wales und das Century South Silber-Zink-Projekt im Nordwesten von Queensland.

    Ziel des Unternehmens ist die Erforschung und Entwicklung dieser Grundstücke.

    Qualifizierte Person

    Die Erstellung der technischen Informationen für diese Pressemitteilung wurde von Matthew Stephens, Fellow des Australian Institute of Geoscientists und eine unabhängige qualifizierte Person (Qualified Person) gemäß NI 43-101, geleitet und persönlich bearbeitet. Herr Stephens hat den Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

    Das technische Team wird von Matthew Stephens geleitet und umfasst eine Gruppe von führenden beratenden Geologen, Forschungs- und GIS-Mitarbeitern, die von Xplore Resources aus Brisbane im australischen Bundesstaat Queensland damit beauftragt wurden, im Auftrag von Walcott Resources eine detaillierte Prüfung und Validierung aller Daten in Zusammenhang mit den Projekten Tyr und Century South durchzuführen.

    Die Börsenaufsicht der Canadian Securities Exchange hat den Inhalt dieser Pressemeldung weder genehmigt noch missbilligt.

    Die Wertpapiere, die in Verbindung mit der geplanten Übernahme und dem geplanten Angebot ausgegeben werden, wurden bzw. werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (das Gesetz von 1933) oder den Wertpapiergesetzen einzelner US-Bundesstaaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten weder angeboten noch verkauft bzw. an – oder auf Rechnung bzw. zugunsten von – US-Bürgern (in Regulation S des Gesetzes von 1933 als U.S. Persons bezeichnet) weder angeboten noch verkauft werden, sofern keine Registrierung besteht bzw. keine entsprechende Ausnahmegenehmigung von einer solchen Registrierungspflicht vorliegt. Diese Pressemeldung stellt kein Kauf- oder Verkaufsangebot von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar.

    Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die einer Reihe von Annahmen, Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind, die größtenteils außerhalb des Einflussbereichs des Unternehmens liegen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Aussagen über den Handel der Stammaktien des Unternehmens an der Börse und der Verwendung des Erlöses durch das Unternehmen. Sie unterliegen allen Risiken und Unsicherheiten, die normalerweise mit solchen Ereignissen verbunden sind.

    Die Investoren werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese Aussagen keine Garantie für zukünftige Ereignisse sind und dass die tatsächlichen Ereignisse und Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert werden. Die zukunftsgerichteten Aussagen stellen das beste Urteilsvermögen der Unternehmensführung auf Basis der derzeit verfügbaren Informationen dar.

    Referenzen

    1) Geological Survey of New South Wales (GSNSW). Verfügbar unter: www.resourcesandgeoscience.nsw.gov.au/miners-and-explorers/geoscience-information/geological-survey-of-nsw
    2) Die Analysedaten von Gesteinssplittern und Schürfproben für das Silberprojekt Tyr, die von den Aufzeichnungen des GSNSW stammen, sowie die Gehaltsbereiche aller für jeden Bereich entnommenen Proben wurden geprüft und ein numerischer Mittelwert oder Durchschnitt aller Analyseergebnisse von Gesteinssplitterproben dieser Bereiche wurde berechnet und mit dem unteren und oberen Bereich dieses Datensatzes angegeben. Darüber hinaus wurden die Standorte der Probenpunkte in der GIS-Software MapInfo geprüft. Allerdings scheinen Aufzeichnungen für die Arten der Probennahme, einschließlich Breiten, Längen und Ausrichtung, im Detail zu fehlen und es sind möglicherweise weitere Untersuchungen erforderlich, um diese Daten zu lokalisieren. Verfügbar unter: www.resourcesandgeoscience.nsw.gov.au/miners-and-explorers/geoscience-information/products-and-data/web-data-services

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Walcott Resources Ltd.
    Tracy Mabone
    1315 Moody Avenue
    V7L 3T5 North Vancouver
    Kanada

    email : tracy@ascentafinance.com

    Pressekontakt:

    Walcott Resources Ltd.
    Tracy Mabone
    1315 Moody Avenue
    V7L 3T5 North Vancouver

    email : tracy@ascentafinance.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Walcott beschleunigt Explorationsprogramm bei Silberprojekt Tyr im Norden von New South Wales (Australien), das vielversprechend für Silber und Basismetalle ist

    veröffentlicht am 4. November 2020 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 9 x angesehen • Content-ID 81616