• Permanent aktualisierte, professionell administrierte Frachtenbörsen machen auch dem Klima das CO2-Leben etwas leichter.

    BildDenn wenn Leerfahrten vermieden werden können, werden auch Emissionen etwas weniger. Dazu müssen sich in jedem Fall geeignete Ladung und passendes Fahrzeug finden. Verlässlich koordiniert auf einer organisierten Plattform: einer digitalen Drehscheibe, in ihrer Mitte der Treffpunkt. Mit einer Vernetzung über Börsen wie die SCHÜTTGUT-BÖRSE kommen Interessen des Transportwesens gezielt zusammen. Und auch das des Klimas. Effiziente Transportlogistik, nachhaltige Akteure.

    Wenn nach einer so vermittelten Fahrt, hier: umkurvter Leerfahrt, das Navi dem Transporteur dann weiß: „You have reached your destination“, weiß er auch: „Ich habe mein heutiges Klimaziel erreicht „. Eine Leerfahrt vermieden. Zum Materialfluss beigetragen und meine Vollauslastung optimiert. Mehrwert befördern geht mit Frachtenbörsen wie der SCHÜTTGUT-BÖRSE oder auch der EU-CARGO24 userfreundlich und unkompliziert. Der Zugriff auf die aktuellsten Daten ist jederzeit möglich, 365 days 24 hours, 24/7. Die Börsen sind immer auf dem Laufenden, Interessenten können sich gratis registrieren lassen. 

    Denn Leerkilometer sind neuralgische Punkte transportierender Unternehmen. Es wird geschätzt, dass die Leerkilometer allein in Deutschland im Jahr in die Milliarden gehen. Und es ist davon auszugehen, dass ca. jeder fünfte Lkw aus dem einen oder anderen Grund leer unterwegs ist. Und es täuscht natürlich davon auszugehen, eine Leerfahrt setze immerhin weniger Schadstoffe frei als ein voll beladener Lkw. In dieses Kalkül muss ja noch einfließen, dass für eine Ladung, die ein Lkw hätte transportieren können, dafür ein weiterer Lkw fährt.

    Um möglichst Volllast fahren zu können, um Laderaum zu mieten oder vermieten zu können, bedient die SCHÜTTGUT-BÖRSE dabei viele Ladungsarten: Steine und Bauschutt, Abfälle AVV, Erde und Aushub, Futtermittel und Agrarprodukte, Getreide, Ballen, NE-Metalle, Dünger, Palettenware oder Flüssig. SCHÜTTGUTBÖRSIANER fahren Abrollkipper, Saugwagen oder Absetzkipper, Schubboden, Alu-Kipper und Silo, Baustellenfahrzeuge, Stahl-Kipper, Plane oder Tankwagen. Europaweit. Empty Trip – Bad Case. Rückbefrachtung ist ein Idealfall.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Diversa Hambach GmbH
    Herr Alexander Hambach
    Industriestraße 48/1
    71272 Renningen
    Deutschland

    fon ..: +49-7159-40849-200
    fax ..: +49-7159-40849-620
    web ..: https://diversa-gmbh.com/
    email : info@diversa-gmbh.com

    Die Frachtenbörsen von Fracht24-7.com helfen Ihnen, relevante Frachten oder LKWs zu finden. Als Mitglied können Sie die Frachtangebote im internen Bereich einsehen und auch selbst Angebote (Leerfahrzeuge und Frachtangebote) einstellen.

    Über eine Million Tonnen verbrachtes Material, über tausend Kunden
    https://www.schuettgut-boerse.com | https://www.eu-cargo24.com | https://diversa-gmbh.com

    Pressekontakt:

    Diversa Hambach GmbH
    Herr Alexander Hambach
    Industriestraße 48/1
    71272 Renningen

    fon ..: +49-7159-40849-200
    email : info@diversa-gmbh.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Voll ausgelastet statt leer gefahren – wo Fracht und Laderaum sich finden

    veröffentlicht am 22. Mai 2023 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 38 x angesehen • Content-ID 112539