• Corpus Christi, Texas, 15. Mai 2020 – Uranium Energy Corp (NYSE American: UEC, das Unternehmen oder UEC – www.commodity-tv.com/play/uranium-energy-best-position-for-restart-of-us-uranium-production/) gibt den Abschluss einer 49 Bohrungen und Probenentnahmen umfassenden Kampagne auf ihrem Titanoxid-Projekt Alto Parana im Osten Paraguays bekannt. Das Bohrprogramm wurde vor den kürzlich vom Unternehmen angekündigten COVID-19-Maßnahmen abgeschlossen und ist die erste Phase einer für das Projekt geplanten wirtschaftlichen Erstbewertung (PEA, Preliminary Economic Assessment). Die kürzlich abgeschlossene Bohrkampagne zielte auf die ursprüngliche Bergbauzone ab und wird zur Aktualisierung der aktuellen Ressource* verwendet.

    Amir Adnani, Präsident und CEO, erklärte: Dieses Bohrprogramm ist ein wichtiger Schritt in Richtung der Entwicklung der PEA, da wir unsere Monetarisierungsstrategie für das Projekt weiter vorantreiben. Während wir daran arbeiten, Alto Paranas Wert von freizusetzen, liegt unser Hauptaugenmerk weiterhin auf dem US-amerikanischen Urangeschäft des Unternehmens mit kostengünstigen, vollständig genehmigten Projekten zur In-situ-Gewinnung (ISR, In-Situ Recovery) in Texas und Wyoming.

    Das Projekt Alto Parana ist eines der weltweit hochgradigsten und größten Ferro-Titan-Lagerstätten mit einer CSA National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Properties (NI 43-101) konformen Ressource von 4,94 Milliarden Tonnen bei 7,41 % TiO2*. Die Vererzung kommt an der Oberfläche vor und hat eine durchschnittliche Mächtigkeit von 6,61 Metern. Ferner können zukünftige Entwicklungen und Bergbau von einer hervorragenden Infrastruktur in der Nähe eines wichtigen Wasserkraftwerks profitieren. Vor der Übernahme von Alto Parana durch UEC wurden ungefähr 25 Millionen USD in das Projekt investiert, einschließlich Pilotversuchen vom Bergbau bis zum Verhüttungsprozess.

    Die 49 Bohrungen umfassende Kampagne konzentrierte sich auf das ursprüngliche Bergbaugebiet und wurde in einem 400 x 400 Meter großen Raster angelegt, wobei jede Testbohrung eine durchschnittliche Tiefe von 10 Metern erreichte. Der gesamte Abschnitt wurde mittels Kernbohrung gewonnen und die Bohrkernausbringung lag bei 90 % oder höher. Insgesamt wurden 49 Bohrungen niedergebracht, die ungefähr 500 Proben lieferten. Die Proben werden derzeit für den frühestmöglichen Versand an analytische Labors in Kanada und Peru vorbereitet. Sobald die Ergebnisse eingegangen sind, wird mit der Arbeit an einer neuen Ressourcenschätzung* für die geplante PEA begonnen. Die Feldarbeiten und die Ressourcenschätzung werden von Don Hains, PG, eine gemäß NI 43-101* qualifizierte Person betreut.

    Abschließend fügte Adnani hinzu: Letzte Woche erfuhren wir vom Tod von J. David Lowell, der das Projekt Alto Parana entdeckte und als einer der erfolgreichsten Explorationsgeologen der Welt bekannt ist. Wir möchten seine renommierte Karriere anerkennen, uns für seine Arbeit am Projekt Alto Parana bedanken und seiner Familie, seinen Freunden und Mitarbeitern unser aufrichtiges Beileid und unser Mitgefühl aussprechen.

    Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden gemäß den in NI 43-101 festgelegten kanadischen Vorschriften erstellt und gemäß NI 43-101 von Clyde L. Yancey, PG, Vice President Exploration des Unternehmens und einer qualifizierten Person, geprüft.

    Über Uranium Energy Corp.

    Uranium Energy Corp. ist ein in den USA ansässiges Uranbergbau- und Explorationsunternehmen. Die voll lizenzierte Aufbereitungsanlage Hobson des Unternehmens ist von zentraler Bedeutung für alle seine Uranprojekte in Südtexas, einschließlich der Palangana ISR-Mine, des genehmigten ISR-Projekts Goliad und des ISR-Projekts Burke Hollow. In Wyoming kontrolliert UEC das in den USA größte genehmigte sich vor der Bauphase befindliche ISR-Uranprojekt Reno Creek. Darüber hinaus kontrolliert das Unternehmen eine Pipeline von fortgeschrittenen Uranprojekten in Arizona, New Mexico und Paraguay. Das Unternehmen kontrolliert auch ein Uran-/Vanadiumprojekt in Colorado sowie eine der reichhaltigsten und größten nicht entwickelten Ferro-Titan-Lagerstätten der Welt, die sich in Paraguay befindet. Die Aktivitäten des Unternehmens werden von Experten mit einem anerkannten Profil für hervorragende Leistungen in ihrer Branche geleitet, das auf jahrzehntelanger praktischer Erfahrung in den Schlüsselbereichen Uranexploration, -entwicklung und -bergbau basiert.

    Kontaktieren Sie die Investor-Relations-Abteilung von Uranium Energy Corp. unter:
    Gebührenfrei: (866) 748-1030
    Fax: (361) 888-5041
    E-Mail: info@uraniumenergy.com
    Twitter: @UraniumEnergy

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.chwww.resource-capital.ch

    Börseninformation:
    NYSE American: UEC
    Frankfurt Stock Exchange Symbol: U6Z
    WKN: AØJDRR
    ISN: US916896103

    *Hinweis für US-Investoren

    Die Schätzung der in dieser Pressemitteilung genannten Mineralressourcen erfolgte gemäß den Definitionsstandards des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum für Mineralressourcen, die im NI 43-101 aufgeführt sind, entspricht jedoch nicht den Leitlinien des Industry Guide 7 der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (die SEC). Darüber hinaus sind gemessene Mineralressourcen, angezeigte Mineralressourcen und abgeleitete Mineralressourcen zwar nach kanadischen Vorschriften anerkannt und erforderlich, aber keine nach dem Industry Guide 7 der SEC definierten Begriffe, und dürfen daher normalerweise nicht in bei der SEC eingereichten Berichten und Registrierungserklärungen verwendet werden. Dementsprechend haben wir die Ressourcen in den Vereinigten Staaten nicht gemeldet. Die Investoren sollten nicht davon ausgehen, dass die gesamten oder ein Teil der Mineralressourcen in diesen Kategorien jemals zu Mineralreserven hochgestuft werden. Diese Begriffe gehen sowohl im Hinblick auf ihre Existenz wie auch auf ihre wirtschaftliche und rechtliche Umsetzbarkeit mit einer großen Unsicherheit einher. Insbesondere sollte beachtet werden, dass bei Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, noch kein Nachweis der wirtschaftlichen Rentabilität vorliegt. Es sollte nicht angenommen werden, dass die gesamten oder ein Teil der gemessenen Mineralressourcen, der angezeigten Mineralressourcen oder der abgeleiteten Mineralressourcen jemals in eine höhere Kategorie hochgestuft werden. In Übereinstimmung mit den kanadischen Regelungen können Schätzungen abgeleiteter Mineralressourcen nicht die Grundlage für Machbarkeitsstudien oder andere Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen bilden. Die Investoren sollten nicht davon ausgehen, dass Teile der in dieser Pressemitteilung gemeldeten gemessenen Mineralressourcen, angezeigten Mineralressourcen oder abgeleiteten Mineralressourcen wirtschaftlich oder rechtlich abbaubar sind.

    Safe-Harbor-Erklärung

    Abgesehen von den hierin enthaltenen Aussagen über historische Fakten sind die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen und die von Zeit zu Zeit von Vertretern des Unternehmens mündlich abgegebenen Erklärungen „zukunftsgerichtete Aussagen“, wie dieser Begriff in den geltenden Gesetzen der Vereinigten Staaten und Kanadas verwendet wird, oder können diese darstellen, einschließlich und ohne Einschränkung im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995, für den das Unternehmen den Schutz des sicheren Hafens für zukunftsgerichtete Aussagen beansprucht. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Prognosen zukünftiger Ergebnisse, Schätzungen von noch nicht bestimmbaren Beträgen und Annahmen des Managements basieren. Alle anderen Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Projektionen, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder Diskussionen darüber beinhalten (oft, aber nicht immer, unter Verwendung von Worten oder Ausdrücken wie „erwartet“ oder „erwartet nicht“, „wird erwartet“, „antizipiert“ oder „antizipiert nicht“, „plant, „schätzt“ oder „beabsichtigt“ oder gibt an, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse „getroffen werden können“, „könnten“, „würden“, „könnten“ oder „werden“) sind keine Aussagen über historische Tatsachen und sollten als vorausschauende Aussagen betrachtet werden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten oder implizierten Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen. Zu diesen Risiken und anderen Faktoren gehören unter anderem die tatsächlichen Ergebnisse der Explorationsaktivitäten, Abweichungen in den zugrunde liegenden Annahmen in Verbindung mit der Schätzung oder Realisierung von Mineralressourcen, die Verfügbarkeit von Kapital zur Finanzierung von Programmen und die daraus resultierende Verwässerung, die durch die Kapitalbeschaffung durch den Verkauf von Aktien, Unfälle, Arbeitskonflikte und andere Risiken der Bergbauindustrie verursacht werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf solche, die mit der Umwelt in Verbindung stehen, Verzögerungen bei der Erlangung von Regierungsgenehmigungen, -erlaubnissen oder -finanzierungen oder bei der Fertigstellung von Erschließungs- oder Bautätigkeiten, Rechtsstreitigkeiten oder Anspruchsbeschränkungen bei der Versicherungsdeckung. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von denen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen könnten, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Erwartungen, die sich in solchen vorausschauenden Aussagen widerspiegeln, auf vernünftigen Annahmen beruhen, kann es keine Gewähr dafür geben, dass seine Erwartungen erfüllt werden. Vorausschauende Informationen unterliegen bestimmten Risiken, Trends und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den prognostizierten abweichen. Viele dieser Faktoren liegen außerhalb der Möglichkeiten des Unternehmens, sie zu kontrollieren oder vorherzusagen. Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen und die das Unternehmen und die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen beeinflussen könnten, sind in den Unterlagen des Unternehmens bei der Securities and Exchange Commission zu finden. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu ergänzen, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht unangemessen auf die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung und in den Dokumenten, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, verlassen. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch die Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots für Wertpapiere dar.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Uranium Energy Corp.
    Jochen Staiger
    Ste. 800N, North Shoreline 500
    78401 Corpus Christi, TX
    USA

    email : info@resource-capital.ch

    Pressekontakt:

    Uranium Energy Corp.
    Jochen Staiger
    Ste. 800N, North Shoreline 500
    78401 Corpus Christi, TX

    email : info@resource-capital.ch


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Uranium Energy Corp schließt Bohrprogramm auf Titanprojekt Alto Parana in Paraguay ab

    veröffentlicht am 15. Mai 2020 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 4 x angesehen • Content-ID 77090