• (Alle Finanzzahlen in US-Dollar, sofern nicht anders angegeben)

    (MELBOURNE) OceanaGold Corporation (TSX: OGC) (ASX: OGC) (das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/oceanagold-corp/ ) meldete seine Finanz- und Betriebsergebnisse für das am 30. September 2020 endende Quartal. Einzelheiten zu den konsolidierten Jahresabschlüssen und den Management Discussion and Analysis („MD&A“) sind auf der Website des Unternehmens unter www.oceanagold.com verfügbar.

    Höhepunkte

    – Total Recordable Injury Frequency Rate („TRIFR“) von 2,9 pro Million Arbeitsstunden gegenüber 2,7 pro Million Arbeitsstunden am Ende des zweiten Quartals 2020.
    – Year-to-date („YTD“) 2020 konsolidierte Produktion von 202.521 Unzen Gold zu All-In Sustaining Costs („AISC“) von $ 1.367 pro Unze bei einem Verkauf von 214.133 Unzen Gold.
    – Konsolidierte Goldproduktion im dritten Quartal von 63.136 Unzen mit AISC von $ 1.695 pro Unze bei einem Verkauf von 60.790 Unzen Gold.
    – YTD-Umsatz von 331,9 Millionen US-Dollar bei einem Gewinn vor Zinsen, Abschreibungen und Amortisation („EBITDA“) von 68,3 Millionen US-Dollar; Umsatz im dritten Quartal von 97,9 Millionen US-Dollar bei einem EBITDA von 13,5 Millionen US-Dollar.
    – Ein Nettoverlust in Höhe von 154,2 Millionen USD, einschließlich eines Nettoverlustes von 96,8 Millionen USD im dritten Quartal, der eine Wertminderung von 80 Millionen USD im Zusammenhang mit Didipio widerspiegelt.
    – Barguthaben und sofort verfügbare Liquidität von insgesamt 127,0 Mio. USD; Nettoverschuldung von 187,0 Mio. USD zum 30. September 2020.
    – Im Anschluss an das Quartalsende schloss das Unternehmen ein „Bought-Deal“-Angebot ab, bei dem 81,6 Millionen Stammaktien für einen Gesamtnettoerlös von 122,4 Millionen Dollar ausgegeben wurden; der Erlös wird dazu verwendet werden, die bedeutende Pipeline des Unternehmens mit organischen Wachstumsmöglichkeiten voranzutreiben.
    – Fortgeschrittene Martha-Untertageerschließung bei Waihi mit 2.240 Metern im dritten Quartal abgeschlossen und 5.095 Metern YTD; das Projekt bleibt auf Kurs für die erste Produktion im zweiten Quartal 2021.
    – Das Unternehmen geht davon aus, das untere Ende der Produktionsprognose für das Gesamtjahr 2020 von 295.000 bis 345.000 konsolidierten Unzen zum AISC von $ 1.150 bis $ 1.250 pro verkaufter Unze zu erreichen.

    Michael Holmes, Präsident und CEO von OceanaGold, sagte: „Wir konzentrieren uns weiterhin darauf, ein stärkeres viertes Quartal mit besseren Betriebs- und Finanzergebnissen zu erzielen, wobei sowohl bei Macraes als auch bei Haile eine höhere Produktion und bei Waihi eine Batch-Verarbeitung am Jahresende erwartet wird. Gleichzeitig gehen wir davon aus, dass wir unsere wichtigsten organischen Wachstumsprojekte weiter vorantreiben werden, die unserer Meinung nach der Schlüssel zur langfristigen Wertschöpfung für die Aktionäre sind.

    „Wie in unserem Unternehmensupdate Ende August erwähnt, managen wir weiterhin die kurzfristigen Risiken bei Haile und arbeiten gleichzeitig hart daran, unsere Verpflichtungen zu erfüllen und die Sicherheit unserer Belegschaft zu gewährleisten. Wir konzentrieren uns auf Bereiche, in denen wir bedeutende Verbesserungen erzielen können, einschließlich einer Erhöhung der Abbau- und Fräsraten bei gleichzeitiger weiterer Verbesserung der Fördermengen. Wir freuen uns über den langfristigen Trend zu höheren Abbauraten trotz der Auswirkungen, die COVID-19 auf die Personalstärke hatte, und trotz der Rekordregenfälle in diesem Jahr.

    „In Neuseeland erzielt Macraes weiterhin eine außergewöhnlich gute Leistung und lieferte eine vierteljährliche Produktionssteigerung, da der Betrieb nach den von der Regierung verordneten COVID-19-Stilllegungen wieder in vollem Umfang betrieben wird. Die Erschließung des Untertagebaubetriebs Martha Underground bei Waihi verläuft nach Plan, wobei seit Jahresbeginn etwa 5.000 Meter fertiggestellt wurden, darunter 2.240 Meter im dritten Quartal. Wir haben mit der Erschließung von Erz im Untertagebau Martha Underground begonnen, das vor dem geplanten Beginn der Verarbeitung, der für das zweite Quartal 2021 geplant ist, auf Halde gelegt wird.

    „Im Anschluss an das Quartalsende schlossen wir das garantierte Angebot für einen Nettoerlös von 122 Millionen US-Dollar ab, wobei der Erlös zur Förderung unserer aufregenden und bedeutenden organischen Wachstumsprojekte, einschließlich der Untergrundbahn Haile, der Erschließung des Bezirks Waihi und der Exploration im größeren Bezirk Waihi, verwendet werden soll. Die Entwicklung unserer organischen Wachstumsprojekte steht im Mittelpunkt der langfristigen Wertschöpfung für unsere Aktionäre“.

    -Tabelle 1 – Zusammenfassung der Produktions- und Kostenergebnisse-
    Quartal endete am 30. HaileDidipWaihiMacraKonsolidier
    September io es t
    2020

    Q3 20Q2 20
    20 20

    Produziertes Gold koz 28.3 – – 34.8 63.1 58.7
    Goldverkäufe koz 26.8 – – 34.0 60.8 61.9
    Durchschnittlicher US$/oz1,909- – 1,8131,6011,523
    Goldpreis
    (1) (1)

    Produziertes Kupferkt – – – – – –
    Kupferverkäufe kt – – – – – –
    Durchschnittlicher US$/lb- – – – – –
    Kupferpreis

    Abgebautes Materialkt 9,611- 21.4 12,8522,4820,65
    7 9 4

    Abgebauter Abraum kt 8,904- 1.1 11,1420,0518,63
    5 0 5

    Erz abgebaut kt 707 – 20.3 1,7112,4382,019
    Mühle Material kt 864 – – 1,3842,2482,181
    Mahlgut-Qualität g/t 1.26 – – 0.94 1.01 1.07
    Gold-Ausbringung % 81.0 – – 83.5 82.5 78.3

    Barkosten US$/oz1,111- – 938 1,015946
    Site All-In US$/oz1,781- – 1,4831,6951,265
    Unterhaltskosten
    (2)
    Jahr bis heute 30. SeptemHaileDidipWaihiMakraKonsolidier
    ber io es t

    2020
    YTD YTD
    2020 2019

    Produziertes Gold koz 88.4 – 12.2 101.9202.5362.4
    Goldverkäufe koz 91.8 6.8 13.5 102.0214.1341.1
    Durchschnittlicher US$/oz1,7221,6721,5721,7071,5391,346
    Goldpreis
    (1) (1)

    Produziertes Kupferkt – – – – – 10.2
    Kupferverkäufe kt – – – – – 6.9
    Durchschnittlicher US$/lb- – – – – 2.84
    Kupferpreis

    Abgebautes Materialkt 28,36- 77.9 35,8864,3358,48
    7 5 0 5

    Abgebauter Abfall kt 26,26- 2.0 31,2657,5250,51
    1 3 6 1

    Erz abgebaut kt 2,106- 75.9 4,6226,8047,974
    Mühle Material kt 2,667- 57.4 3,9696,6939,763
    Mahlgut-Qualität g/t 1.32 – 7.44 0.98 1.15 1.39
    Gold-Ausbringung % 78.4 – 87.9 81.5279.2 83.3

    Barkosten US$/oz1,084443 432 835 904 725
    Site All-In US$/oz1,570444 376 1,2321,3671,087
    Unterhaltskosten
    (2)
    (1) Realisierte Gewinne und Verluste aus der Goldabsicherung sind im konsolidierten durchschnittlichen Goldpreis enthalten. Realisierte Gewinne und Verluste aus der Goldabsicherung sind nicht im durchschnittlichen Goldpreis der Website enthalten. Die durchschnittlichen Goldpreise von Macraes basieren auf den Einnahmen einschließlich der Abwicklung der Goldvorauszahlung für September.
    (2) Die AISC-Standorte sind ohne die allgemeinen und administrativen Aufwendungen des Unternehmens und wurden in früheren Perioden entsprechend angepasst; die konsolidierten AISC sind einschließlich der allgemeinen und administrativen Aufwendungen des Unternehmens.

    Tabelle 2 – Finanzen Zusammenfassung
    Quartal per Ende 30. September Q3 Q2 Q3 YTD YTD
    2020 30. 30 30. 30. 30.
    Sept Jun Sept Sept Sept
    (Millionen US-Dollar) ember 2020emberemberember
    2020 2019 2020 2019

    Einnahmen 97.9 95.8 133.6331.9499.1
    Umsatzkosten, ohne (60.9(61.8(78.4(196.(279.
    Abschreibung und ) ) ) 7 1)
    Amortisation )

    Allgemeines und Verwaltung – (11.7(12.7(11.6(35.4(35.1
    andere ) ) ) ) )

    Allgemeines und Verwaltung – (10.4(7.9)(7.6)(26.7(7.6)
    Sonstiges – nicht Produktion ) )

    (1)
    Allgemeine und Verwaltung – (1.0)(0.9)(1.2)(3.1)(8.5)
    indirekte Steuern

    (2)
    Fremdwährungsgewinn/(-verlust) (0.8)(4.3)0.3 (6.3)0.3
    Sonstige Einnahmen/(Ausgaben) 0.4 4.1 (1.2)4.6 (0.1)
    EBITDA (ohne Gewinn/(Verlust) 13.5 12.4 33.9 68.3 169.0
    aus nicht bezeichneten
    Absicherungsgeschäften und
    Wertminderungsaufwand)

    Abschreibung und Amortisierung (36.1(39.4(36.4(125.(118,
    ) ) ) 6 5)
    )
    Netto-Zinsaufwand und (2.7)(3.1)(3.1)(8.6)(10.2
    Finanzaufwand )

    Gewinn/(Verlust) vor (25.4(30.1(5.6)(66.040.3
    Ertragssteuern (ohne ) ) )
    Gewinn/(Verlust) aus nicht
    bezeichneten
    Absicherungsgeschäften und
    Wertminderungsaufwand)

    Einkommenssteuer(aufwand)/Einko0.5 (1.5)0.3 (1.2)(7.7)
    mmensvorteil

    Gewinn/(Verlust) nach (24.9(31.5(5.3)(67.232.8
    Ertragssteuern und vor ) ) )
    Gewinn/(Verlust) aus nicht
    bezeichneten
    Absicherungsgeschäften und
    Wertminderungsaufwand

    Gebühr für Wertminderung (80.0- – (80.-
    ) 0)

    Abschreibung von (0.1)(6.8)- (6.9)(4.6)
    Explorations-/Grundstücksausga
    ben/Investitionen

    (3)
    Gewinn/(Verlust) zum Fair 11.4 9.6 (23.0(0.3)(31.1
    Value von nicht designierten ) )
    Absicherungsgeschäften

    Steuern (Aufwand) / Nutzen auf (3.2)(2.7)6.4 0.1 8.7
    Gewinn/Verlust aus nicht
    bezeichneten
    Absicherungsgeschäften

    Nettogewinn/(-verlust) (96.8(31.4(21.9(154.5.8
    ) ) ) 2)

    Unverwässerter $(0.1$(0.0$(0.0$(0.2$0.01
    Gewinn/(Verlust) pro 6) 5 4) 5)
    Aktie )

    Verwässerter Gewinn/(Verlust) $(0.1$(0.0$(0.0$(0.2$0.01
    pro 6) 5 4) 5)
    Aktie )
    (1) Das Unternehmen verzeichnete weder in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 noch in den sechs Monaten bis zum 30. September 2020 Einnahmen oder Kosten aus dem Verkauf der Didipio-Mine. Darüber hinaus spiegeln die Nichtproduktionskosten für Allgemeines und Verwaltung – Sonstiges – die Nichtproduktionskosten im Zusammenhang mit der Aufrechterhaltung der Betriebsbereitschaft von Didipio wider.
    (2) Repräsentiert produktionsbasierte Steuern auf den Philippinen, insbesondere Verbrauchssteuern, lokale Unternehmens- und Vermögenssteuern.
    (3) Wertminderungskosten in Bezug auf Land bei Haile in Höhe von 4,1 Millionen $ im zweiten Quartal und Abschreibung von aufgeschobenen Kosten/Investitionen im Zusammenhang mit der Exploration bei Locrian Resources Inc.

    Quartal per Ende 30. SepteQ3 Q2 Q3 YTD YTD
    mber 30. Se30 30. 30. 30.
    ptembe Jun Septem Sept Septe
    2020 r 2020 ber embermber
    (Millionen US-Dollar) 2020 2019 2020 2019

    Geldflüsse aus 63.1 16.7 32.4 200.4157.6
    betrieblichen
    Aktivitäten

    Für (78.4)(50.9)(54.3) (163.(188.3
    Investitionstätigkeiten 1 )
    verwendete )
    Mittelflüsse

    Geldflüsse aus / (6.0) 3.5 (4.0) 42.3 (16.7)
    (verwendet) in
    Finanzierungsaktivitäten
    Tabelle 3 – Cashflow-Zusammenfassung

    Betrieb

    YTD produzierte das Unternehmen 202.521 Unzen Gold, einschließlich 63.136 Unzen Gold im dritten Quartal. Die Goldproduktion in YTD war 44% niedriger als im Vergleichszeitraum 2019, was in erster Linie auf die Einstellung des Betriebs in Didipio zurückzuführen ist. Im Quartalsvergleich stieg die Goldproduktion um 8%, wobei die stärkere Produktion bei Macraes teilweise durch die geringere Produktion bei Haile aufgrund von COVID-19-bedingten Arbeitsunterbrechungen und Rekordregenfällen, die die Abbauraten reduzierten und den Zugang zu hochgradigeren Erzzonen verzögerten, ausgeglichen wurde.

    Die konsolidierten AISC von 1.367 $ pro verkaufter Unze stieg aufgrund geringerer Goldverkäufe und gestiegener Barkosten um 26% YTD. Das konsolidierte AISC des dritten Quartals von 1.695 $ pro verkaufter Unze stieg im Vergleich zum Vorquartal um 34%, was höhere nachhaltige Kapitalinvestitionen im Zusammenhang mit Macraes und der progressiven Pre-Stripping-Kampagne bei Haile widerspiegelt. Die Cash-Kosten (YTD) betrugen 904 USD pro Unze, während die Cash-Kosten im dritten Quartal 1.015 USD pro Unze betrugen und damit höher waren als im Vorquartal und im Vorjahr, was auf das Ausbleiben der Produktion von Didipio und auf höhere Betriebskosten infolge der COVID-19-bezogenen Protokolle und Einschränkungen zurückzuführen ist.

    Macraes erzielte im Quartalsvergleich eine 25%ige Produktionssteigerung, nachdem der Bergbaubetrieb nach der von der Regierung im zweiten Quartal verhängten COVID-19-Stilllegung wieder in vollem Umfang aufgenommen wurde. Für das dritte Quartal wurde ein höherer AISC-Wert erwartet, der die gestiegenen nachhaltigen Kapitalinvestitionen und die Aktivitäten vor der Stilllegung widerspiegelt. Die Gesamtjahresprognose für Macraes von 140.000 bis 150.000 Unzen Gold am Standort mit AISC von 1.100 bis 1.150 $ pro verkaufter Unze bleibt unverändert. Das Unternehmen erwartet im vierten Quartal eine deutlich höhere Produktion und niedrigere AISC, was auf Gradverbesserungen und eine Verringerung der nachhaltigen Investitionsausgaben zurückzuführen ist.

    Die Aktivitäten in Waihi konzentrierten sich auf die Erschließung von Martha Underground, einschließlich der Fertigstellung von 2.240 Metern untertägiger Erschließung im dritten Quartal und 5.095 Metern YTD. Die Erschließung von Martha Underground verläuft nach wie vor nach Plan, so dass die erste Produktion im zweiten Quartal 2021 aufgenommen werden kann und die Prognose für das Gesamtjahr 2020 in Waihi bleibt unverändert. Das Unternehmen geht davon aus, etwa 20.000 Goldunzen mit AISC von 715 bis 765 $ pro verkaufter Unze zu produzieren, wovon 7.000 bis 8.000 Goldunzen voraussichtlich im vierten Quartal mit der geplanten Wiederinbetriebnahme der Prozessanlage produziert werden sollen.

    In Haile bleiben Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle in Kraft, um das Wohlergehen der Belegschaft inmitten der zunehmenden lokalen COVID-19 bestätigten Fälle zu schützen. Die bestehenden Protokolle haben die Ausbreitung von COVID-19 vor Ort erfolgreich verhindert; im dritten Quartal erlebte die Operation jedoch einen deutlichen Anstieg der bestätigten COVID-19-Fälle und Selbstisolierungen innerhalb der Belegschaft. Die Zahl der bestätigten Fälle stieg im dritten Quartal von zwei auf zwanzig, und etwa 160 Beschäftigte und Auftragnehmer führten in diesem Zeitraum Selbstisolierungen durch. Die durch COVID-19 verursachte Arbeitsunterbrechung in Verbindung mit einem Rekord-Niederschlag YTD von etwa 51 Zoll (dem höchsten in 35 Jahren) wirkte sich auf die Vortriebsraten im Bergbau aus und verzögerte den Zugang zu höhergradigen Erzzonen. Dadurch wurde die Produktion im dritten Quartal negativ beeinflusst, was zu einer geringeren Produktion und höheren Kosten als erwartet führte.

    Das Unternehmen geht weiterhin davon aus, dass Haile im vierten Quartal das höchste Niveau der Goldproduktion des Jahres erreichen wird, da der Abbau allmählich in höhergradige Erzzonen voranschreitet. Das Unternehmen weist jedoch darauf hin, dass die Aussichten von Haile durch zusätzliche Herausforderungen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie negativ beeinflusst werden könnten. Derzeit geht das Unternehmen davon aus, das untere Ende der Produktionsprognose für das Gesamtjahr von 135.000 bis 175.000 Unzen Gold an einem Standort AISC von 1.100 $ und 1.400 $ pro verkaufter Unze zu erreichen.

    Das Didipio-Bergwerk blieb im Laufe des Quartals aufgrund der anhaltenden Einschränkungen bei den Operationen suspendiert. Das Unternehmen hat Didipio in einem Zustand der Betriebsbereitschaft für eine rasche Wiederaufnahme des Betriebs gehalten, in der Erwartung, dass eine Wiederaufnahme des normalen Betriebs im Jahr 2020 erreicht werden könnte, entweder durch die Aufhebung der Zugangsbeschränkungen oder den Abschluss einer Erneuerung des Abkommens über finanzielle oder technische Hilfe („FTAA“). Bis heute steht der Abschluss der Erneuerung noch aus, und nach dem Quartalsende hat das Unternehmen 496 Mitarbeitern (ausgenommen Vertragsarbeitskräfte), die vorübergehend entlassen wurden, die Kündigung zur endgültigen Beendigung des Arbeitsverhältnisses ausgesprochen. Die Kündigung trat am 13. Oktober 2020 in Kraft, da die lokale Regierung den Betrieb weiterhin einschränkt und Anti-Bergbau-Aktivisten die Straße blockieren.

    Finanzen

    YTD erwirtschaftete das Unternehmen Einnahmen in Höhe von $331,9 Millionen, ein Rückgang gegenüber dem Vorjahreszeitraum, der hauptsächlich auf die begrenzten Verkäufe von Didipio und die geringeren Verkäufe von Waihi zurückzuführen ist. Im Quartalsvergleich stiegen die Einnahmen leicht an, was auf ein höheres Verkaufsvolumen von Macraes und einen höheren durchschnittlichen Goldpreis zurückzuführen ist, teilweise ausgeglichen durch geringere Einnahmen von Haile aufgrund einer geringeren Produktion.

    Das YTD-EBITDA (ohne Gewinn/Verlust aus nicht näher bezeichneten Absicherungsgeschäften und Wertminderungsaufwendungen) in Höhe von 68,3 Millionen US-Dollar ging im Jahresvergleich um 60% zurück, was in erster Linie auf den begrenzten Absatz von Didipio und die geringere Produktion aus Neuseeland zurückzuführen ist, was teilweise durch die verbesserte Leistung von Haile ausgeglichen wurde. Das EBTIDA im Quartalsvergleich war im Großen und Ganzen vergleichbar.

    Das Unternehmen verbuchte im dritten Quartal eine Wertminderung vor Steuern in Höhe von 80,0 Millionen US-Dollar im Zusammenhang mit dem Buchwert der Vermögenswerte von Didipio. Das Management stellte fest, dass es einen Indikator für eine Wertminderung gab, die aus der dauerhaften Entlassung von 496 Mitarbeitern bei Didipio resultierte, die am 13. Oktober 2020 stattfand. Die Entlassungen wirkten sich auf den erwarteten Zeitrahmen für die Wiederaufnahme des vollen Betriebs aus, erhöhten die Schätzungen von etwa sechs Wochen auf 12 Monate und wirkten sich negativ auf die Bewertung des Vermögens aus.

    Der Nettoverlust (vor nicht realisierten Verlusten aus nicht näher bezeichneten Absicherungsgeschäften und Wertminderungsaufwendungen) betrug im dritten Quartal 24,9 Mio. US-Dollar bzw. (0,04) US-Dollar pro Aktie auf vollständig verwässerter Basis und 67,2 Mio. US-Dollar bzw. (0,11) US-Dollar pro Aktie auf vollständig verwässerter YTD-Basis. Der Rückgang im Quartalsvergleich und im Jahresvergleich war hauptsächlich eine Funktion des geringeren Umsatzes aufgrund geringerer Verkaufsvolumen.

    Der operative Cashflow YTD belief sich auf 200,4 Millionen US-Dollar, ein Anstieg um 27% im Vergleich zum Vorjahr, der hauptsächlich auf 155 Millionen US-Dollar aus dem Vorverkauf von 88.000 Unzen Gold zurückzuführen ist, der teilweise durch den geringeren operativen Cashflow von Waihi und Didipio ausgeglichen wurde. Der vollständig verwässerte YTD-Cashflow pro Aktie vor Betriebskapital betrug 0,11 $, ohne die Auswirkungen der Goldvorverkäufe, und 0,02 $ für das dritte Quartal, unverändert gegenüber dem Vorquartal.

    Der Cashflow aus Investitionstätigkeiten in Höhe von 163,1 Mio. USD war 13% niedriger als im Vorjahreszeitraum, was in erster Linie auf geringere Kapitalausgaben bei Didipio und Erlöse aus dem Verkauf von Gold Standard Venture („GSV“)-Aktien zurückzuführen ist, die teilweise durch höhere Kosten vor der Übernahme und höhere Ausgaben für Wachstum bei Haile und Waihi ausgeglichen wurden. Der höhere Investitions-Cashflow von 78,4 Millionen US-Dollar im Quartalsvergleich spiegelt die höheren kapitalisierten Kosten vor der Übernahme und das höhere Wachstumskapital bei Haile wider.

    Im Anschluss an das Quartalsende schloss das Unternehmen ein „Bought Deal“-Angebot ab, bei dem 81,6 Millionen Stammaktien zum Preis von 2,06 C$ pro Aktie für einen Gesamtnettoerlös von 122,4 Millionen US-Dollar ausgegeben wurden. Das Unternehmen hat seine revolvierende Kreditfazilität in Höhe von 200,0 Millionen US-Dollar, die derzeit am 31. Dezember 2021 fällig ist, vollständig in Anspruch genommen.

    Wachstum

    Das Unternehmen treibt seine organische Wachstumspipeline weiter voran, einschließlich der Möglichkeiten im Bezirk Waihi, der Verlängerung der Lebensdauer der Mine in Macraes und des Haile-Untertagebaus. Während des dritten Quartals gab das Unternehmen die Ergebnisse der aktualisierten technischen Berichte für Haile und Macraes sowie eine vorläufige wirtschaftliche Bewertung des Bezirks Waihi bekannt.

    Der technische Bericht von Macraes zeigte eine Lebensdauer der Minenverlängerung bis 2028 mit der Erschließung von Golden Point Underground und regionalen Tagebaumöglichkeiten auf. Mit der Erschließung von Golden Point Underground wird voraussichtlich im vierten Quartal 2020 begonnen, wobei die erste Produktion im Jahr 2021 erwartet wird. Bei Haile optimierte das Unternehmen Horseshoe Underground und festigte den Minenlebensdauerplan des Betriebs, um bis 2033 nach Fertigstellung des technischen Berichts 2,5 Millionen Unzen zu liefern.

    Die Martha Underground ist voll zugelassen und auf dem Weg zur ersten Produktion im zweiten Quartal 2021. Das Unternehmen treibt die Einbindung von Interessengruppen und Feedback-Prozesse zur Unterstützung der Genehmigung voran, die für die anderen Möglichkeiten des Waihi-Distrikts voraussichtlich im Jahr 2020 formell beginnen wird. Das Unternehmen setzt seine Bohrungen hauptsächlich bei Martha Underground und WKP fort, wobei der Schwerpunkt auf der Ressourcenumwandlung und -erweiterung liegt.

    Telefonkonferenz

    Das Unternehmen wird auch eine Telefonkonferenz / Webcast veranstalten, um die Ergebnisse am Freitag, dem 30. Oktober 2020, um 8:00 Uhr (Melbourne, australische Ost-Tageszeit) / am Donnerstag, dem 29. Oktober 2020, um 17:00 Uhr (Toronto, Ost-Tageszeit) zu diskutieren.

    Webcast-Teilnehmer

    Um sich zu registrieren, kopieren Sie bitte den untenstehenden Link und fügen Sie ihn in Ihren Browser ein:
    produceredition.webcasts.com/starthere.jsp?ei=1378251&tp_key=01f094b41c

    Teilnehmer der Telefonkonferenz (erforderlich für diejenigen, die Fragen stellen möchten)

    Lokale (gebührenfreie) Einwahlnummern sind:

    Nordamerika: 1 888 390 0546
    Australien: 1 800 076 068
    Vereinigtes Königreich: 0 800 652 2435
    Schweiz: 0 800 312 635
    Alle anderen Länder (Maut): + 1 416 764 8688

    Wiedergabe des Webcasts

    Wenn Sie an der Telefonkonferenz nicht teilnehmen können, wird auf der Website des Unternehmens eine Aufzeichnung zur Ansicht zur Verfügung gestellt.

    – ENDE –

    Zur Markteinführung autorisiert durch Acting EVP, General Counsel & Company Secretary, Chris Hansen.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

    Investor Relations

    Allysa Howell
    Tel: +1 720 484 1147
    IR@oceanagold.com

    Medien
    Melissa Bowerman
    Tel: +61 407 783 270
    info@oceanagold.com

    www.oceanagold.com
    Twitter: @ozeanagold

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Über OceanaGold

    OceanaGold ist ein multinationaler Goldproduzent, der sich den höchsten technischen, ökologischen und sozialen Leistungsstandards verpflichtet hat.

    Seit 30 Jahren tragen wir zu Spitzenleistungen in unserer Branche bei, indem wir nachhaltige ökologische und soziale Ergebnisse für unsere Gemeinden und hohe Renditen für unsere Aktionäre erzielen. Unsere weltweite Explorations-, Erschließungs- und Betriebserfahrung hat eine bedeutende Pipeline organischer Wachstumsmöglichkeiten und ein Portfolio etablierter Betriebsanlagen geschaffen, darunter die Didipio-Mine auf den Philippinen, die Betriebe Macraes und Waihi in Neuseeland sowie die Goldmine Haile in den Vereinigten Staaten von Amerika.

    Vorsichtserklärung zur öffentlichen Freigabe

    Bestimmte Informationen in dieser öffentlichen Mitteilung können als „zukunftsgerichtet“ im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze betrachtet werden. Vorausblickende Aussagen und Informationen beziehen sich auf zukünftige Leistungen und spiegeln die Erwartungen des Unternehmens hinsichtlich der Generierung von freiem Cashflow, der Erreichung der Vorgaben, der Ausführung der Geschäftsstrategie, des zukünftigen Wachstums, der zukünftigen Produktion, der geschätzten Kosten, der Betriebsergebnisse, der Geschäftsaussichten und -möglichkeiten der OceanaGold Corporation und ihrer verbundenen Tochtergesellschaften wider. Alle Aussagen, die Diskussionen in Bezug auf Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Prognosen, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen ausdrücken oder beinhalten (oft, aber nicht immer, unter Verwendung von Wörtern oder Ausdrücken wie „erwartet“ oder „erwartet nicht“, „wird erwartet“, „antizipiert“ oder „antizipiert nicht“, „plant“, „schätzt“ oder „beabsichtigt“ oder besagt, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse „getroffen werden“, „könnten“, „würden“, „könnten“ oder „werden“) sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen zum Ausdruck gebracht wurden. Dazu gehören unter anderem der Ausbruch einer Infektionskrankheit, die Genauigkeit der Mineralreserven- und Ressourcenschätzungen und der damit verbundenen Annahmen, inhärente Betriebsrisiken und jene Risikofaktoren, die in dem jüngsten Jahresinformationsformular des Unternehmens identifiziert wurden, das erstellt und bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereicht wurde und auf SEDAR unter www.sedar.com unter dem Namen des Unternehmens verfügbar ist. Es gibt keine Zusicherungen, dass das Unternehmen zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen erfüllen kann. Solche zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen sind nur Vorhersagen, die auf aktuellen Informationen basieren, die dem Management zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Vorhersagen zur Verfügung standen; die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse können aufgrund von Risiken, denen das Unternehmen ausgesetzt ist und von denen einige außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, erheblich abweichen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen auf vernünftigen Annahmen beruhen, kann der Leser nicht sicher sein, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen Aussagen übereinstimmen werden. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht unangemessen auf vorausblickende Aussagen und Informationen verlassen. Das Unternehmen lehnt ausdrücklich jede Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsgerichteter Aussagen und Informationen ab, sei es aufgrund neuer Informationen, Ereignisse oder anderweitig, es sei denn, dies ist durch geltende Wertpapiergesetze vorgeschrieben. Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen stellen keine Anlage- oder Finanzproduktberatung dar.

    NICHT ZUR VERBREITUNG ODER VERTEILUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN UND NICHT ZUR VERTEILUNG AN UNS NACHRICHTENÜBERMITTLUNGSDIENSTE.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    OceanaGold Corp.
    Liang Tang
    Level 14, 357 Collins Street
    3000 Melbourne, Victoria
    Australien

    email : info@oceanagold.com

    Pressekontakt:

    OceanaGold Corp.
    Liang Tang
    Level 14, 357 Collins Street
    3000 Melbourne, Victoria

    email : info@oceanagold.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    OceanaGold berichtet Finanz- und Betriebsergebnisse des dritten Quartals 2020

    veröffentlicht am 29. Oktober 2020 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 4 x angesehen • Content-ID 81482