• Eckdaten

    – Während der Probenahmen stieß man in Bohrloch UGA-41 in einer Lochtiefe von 130,8 m auf sichtbares Gold
    – Loch UGA-41 wurde bis in eine Tiefe von 144,8 m gebohrt und befindet sich unterhalb des vor kurzem gebohrten Lochs UGA-30, in dem ab 0 m eine mächtige Mineralisierungszone mit einem Erzgehalt von 3,27 g/t Au und 11,8 g/t Ag auf 173,2 m (Cut-off-Wert 0,25 g/t Au, Bohrlochmächtigkeit, siehe MTC-Mitteilung vom 3. Mai 2022) durchteuft worden war. Hier die Werte im Einzelnen:

    § 103 m mit 5,06 g/t Au und 13,4 g/t Ag ab 57 m Tiefe (Cutoff-Wert 1 g/t Au, Bohrlochmächtigkeit); einschließlich:
    § 8 m mit 7,16 g/t Au und 11,3 g/t Ag ab 84 m Tiefe (Cutoff-Wert 3 g/t Au, Bohrlochmächtigkeit); und
    § 19 m mit 11,35 g/t Au und 23,9 g/t Ag ab 119 m Tiefe (Cutoff-Wert 3 g/t Au, Bohrlochmächtigkeit); einschließlich:
    § 1 m mit 67,90 g/t Au und 94,5 g/t Ag ab 127 m Tiefe (Bohrlochmächtigkeit);
    § 7 m mit 23,30 g/t Au und 24,0 g/t Ag ab 153 m Tiefe (Cutoff-Wert 3 g/t Au, Bohrlochmächtigkeit); einschließlich:
    § 1 m mit 139 g/t Au und 24,0 g/t Ag ab 154 m Tiefe (Bohrlochmächtigkeit).

    Vorsorglicher Hinweis: Diese Durchschneidung entspricht nicht der wahren Mächtigkeit, da die Bohrung wegen der Lage des unterirdischen Bohrstandorts im Verhältnis zur Zielzone in einem steilen Winkel zur Mineralisierungszone angelegt wurde. Da es sich um ein Infill-Bohrloch handelt, lässt die Ressourcenmodellierung vermuten, dass die wahre Mächtigkeit der Mineralisierung in diesem Gebiet zwischen 50 und 90 m breit ist.

    MetalsTech Limited (ASX: MTC) (MTC oder das Unternehmen) freut sich, alle Beteiligten über die aktuellen Entwicklungen in seinem Phase-II-Diamantbohrprogramm in der Bohrkammer III der zu 100 % in Besitz des Unternehmens befindlichen Goldmine Sturec in der Slowakei (Sturec) zu informieren. Während der Probenahmen wurde in einem aus 130,8 m Tiefe stammenden Bohrkern des Bohrlochs UGA-41 sichtbares Gold entdeckt, und zwar innerhalb eines 5 cm breiten, mit Quarz-Pyrit/Markasit gefüllten Erzgangs, der innerhalb einer 143,5 m breiten Zone, von Adern durchzogenen Andesit mit variabler Argillitalterierung, eingebettet ist.

    Das sichtbare Gold aus 130,8 m Tiefe liegt in Form von bis zu rund 0,2 mm großen Körnern vor, die sich innerhalb eines 5 cm breiten Erzgangs mit drusiger, feinkörniger, weiß bis grau gefärbter, chalcedonischer Quarz-Pyrit-Füllung befinden.

    Hinweis: Hinsichtlich sichtbaren Goldes, das in UGA-41 beobachtet wurde, muss darauf hingewiesen werden, dass visuelle Beobachtungen und Schätzungen zwangsläufig ungewiss sind und nicht als Ersatz für eine angemessene Laboranalyse angesehen werden dürfen. Die Laboranalyseergebnisse werden gemeldet, sobald sie eingetroffen sind und interpretiert wurden.

    Detaillierte Angaben zur Positionierung von Bohrloch UGA-41 sind in der nachstehenden Tabelle 1 ersichtlich.

    Bohrloch-name Ostwert (m) Nordwert (m) RL (m) Festpunkt Azimut (°TN) Fall-winkel Lochende (EOH)
    (°) Tiefe (m)
    UGA-41 -435.851 -1.230.123 656 S-JTSK/ Krovak 017 -60 144,8

    Tabelle 1: Bohrlochdaten

    UGA-41

    In Bohrloch UGA-41 sollte ursprünglich die Tiefe der mineralisierten Zone unterhalb der bestehenden Mineralressource Sturec erkundet werden (siehe MTC-Mitteilung vom 21. Juni 2021). Die Bohrung wurde jedoch aufgrund von Bohrproblemen in Zusammenhang mit einem historischen Abbauhohlraum, der ab 143,5 m Tiefe angetroffen wurde und bis zum Ende des Bohrlochs in 144,8 m Tiefe reichte, abgebrochen. UGA-41 wurde unterhalb des vor kurzem gebohrten Lochs UGA-30 positioniert.

    UGA-41 durchschnitt etwa 143,5 m (* keine wahre Mächtigkeit) von unterschiedlich argillisch alteriertem und brekziösem Andesit-Muttergestein, das unterschiedliche Mengen an mit Quarz gefüllten Erzgängen/Stockworks/Brekzien enthält, die von etwa 0 bis 143,5 m Tiefe unterschiedlich reich an fein- bis sehr feinkörnigen Sulfiden (vorwiegend Pyrit/Markasit) sind.

    Das Unternehmen freut sich darauf, in den kommenden Wochen ein Update hinsichtlich UGA-41 bereitzustellen, da der Kern zurzeit erprobt und so bald wie möglich ins Labor geschickt werden wird.

    Hinweis: Die 143,5 m mächtige Zone an unterschiedlich argillitisch alteriertem und brekziösem Andesit-Muttergestein, das mit Quarz gefüllte Erzgänge/Stockworks/Brekzien enthält, die unterschiedlich reich an fein- bis sehr feinkörnigen Sulfiden (vorwiegend Pyrit) sind, die in UGA-41 beobachtet wurden, ist eine geologische Beobachtung von nicht wirtschaftlichen Mineralien, die möglicherweise mit Gold in Zusammenhang stehen. Es handelt sich jedoch nicht um eine visuelle Schätzung, da es keine Möglichkeit gibt, den Goldgehalt dieser potenziell mineralisierten Zone visuell zu schätzen. Die Ergebnisse der Laboranalyse werden unmittelbar nach Erhalt und Auswertung veröffentlicht. Außerdem wurde dieses Bohrloch im Einfallen der Mineralisierungszone gebohrt, um zu versuchen, zu Bereichen unterhalb der Ressource der aktuellen Schätzung zu gelangen. Die Durchschneidung in 143,5 m Tiefe entspricht daher nicht der wahren Mächtigkeit. Die wahre Mächtigkeit der Mineralisierung beträgt am Beginn des Bohrlochs rund 90 m und am Boden des Bohrlochs 30 m.

    ENDE

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner:

    Gino DAnna
    Director
    M +61 400 408 878
    gino@metalstech.net

    Nathan Ryan
    Investor Relations
    M +61 420 582 887
    nathan.ryan@nwrcommunications.com.au

    Hinweise bezüglich zukunftsgerichteter Informationen
    Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Informationen über MetalsTech. Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine Aussagen über historische Fakten, und die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können aufgrund einer Vielzahl von Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen. Zukunftsgerichtete Informationen sind naturgemäß von geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsbezogenen, politischen und sozialen Unsicherheiten und Unwägbarkeiten abhängig. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens erheblich von denjenigen abweichen, die in den vom Unternehmen oder im Namen des Unternehmens bereitgestellten zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Risiken in Bezug auf zusätzliche Finanzierungsanforderungen, Metallpreise, Explorations-, Erschließungs- und Betriebsrisiken, Wettbewerb, Produktionsrisiken, behördliche Einschränkungen, einschließlich Umweltauflagen und Haftung sowie mögliche Rechtsstreitigkeiten.

    Zukunftsgerichtete Aussagen in diesem Dokument basieren auf den Überzeugungen, Meinungen und Schätzungen des Unternehmens MetalsTech zu dem Zeitpunkt, an dem die zukunftsgerichteten Aussagen getätigt werden, und es wird keine Verpflichtung übernommen, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls sich diese Überzeugungen, Meinungen und Schätzungen ändern oder um andere zukünftige Entwicklungen widerzuspiegeln.

    Stellungnahme des Sachverständigen
    Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen zu den Explorationsergebnissen basieren auf Datenmaterial, das von Dr. Quinton Hills Ph.D., M.Sc., B.Sc. zusammengestellt wurde. Dr. Hills ist der technische Berater von MetalsTech Limited und Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy (Nr. 991225). Dr. Hills hat ausreichende Erfahrungen, wie sie für den Mineralisierungstyp und die Art der hier betrachteten Lagerstätte sowie die von ihm durchgeführten Tätigkeiten wesentlich sind. Er verfügt somit über die entsprechenden Qualifikationen, die ihn zum Sachverständigen gemäß den einschlägigen australischen Richtlinien der Berichterstattung (Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves, Ausgabe 2012) befähigen. Dr Hills stimmt zu, dass die auf seinen Informationen basierenden Angaben in einer der Form und dem Kontext entsprechenden Weise in den Bericht aufgenommen werden.

    Die in diesem Bericht enthaltenen Informationen, denen diese Aussage über die Mineralressourcen für die Goldlagerstätte Sturec hinzugefügt wurde, basieren auf Datenmaterial, das von Herrn Chris Grove, einem Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy (Nr. 310106), zusammengestellt wurde. Herr Grove ist ein vollbeschäftigter Mitarbeiter von Measured Group Pty Ltd. und hat ausreichende Erfahrungen, wie sie für den Mineralisierungstyp und die Art der hier betrachteten Lagerstätte sowie die von ihm durchgeführten Tätigkeiten wesentlich sind. Er verfügt somit über die entsprechenden Qualifikationen, die ihn zum Sachverständigen gemäß den einschlägigen australischen Richtlinien der Berichterstattung (Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves, Ausgabe 2012) befähigen Herr Grove stimmt zu, dass die auf seinen Informationen basierenden Angaben in einer der Form und dem Kontext entsprechenden Weise in den Bericht aufgenommen werden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    MetalsTech Limited
    Russel Moran
    Unit 1, 44 Denis Street
    6008 Subiaco
    Australien

    email : russell@metalstech.net

    Pressekontakt:

    MetalsTech Limited
    Russel Moran
    Unit 1, 44 Denis Street
    6008 Subiaco

    email : russell@metalstech.net


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    MetalsTech Limited: Sichtbares Gold in Bohrloch UGA-41 ermittelt

    veröffentlicht am 1. Juli 2022 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 1 x angesehen • Content-ID 103315