• Die Experten der Media Exklusiv GmbH können dank Erfahrungen die wichtigsten Autoren des Mittelalters benennen

    BildMittelalterliche Handschriften sind echte künstlerische und literarische Meisterwerke. Zum einen, weil sie das damalige Wissen und den Lebensstil der mittelalterlichen Bevölkerung in einzigartiger Form für die Nachwelt festhalten. Zum anderen, weil sie zum Teil echte, eigene Kunstwerke darstellen, die in Prunk und Kunstfertigkeit kaum zu überbieten sind. Wie die Experten der Media Exklusiv GmbH dank ihrer Erfahrungen wissen, ist die Urheberschaft vieler Werke ein ungeklärtes Mysterium. Trotzdem gibt es ein paar Autorennamen, die man als Liebhaber der mittelalterlichen Literatur unbedingt kennen sollte.

    KEIN AUFWAND ZU GROSS FÜR KAISER FRIEDRICH II.

    Die meisten Autoren stammten eher aus der mittleren Bevölkerungsschicht. Kaiser Friedrich II. bildet hier jedoch eine Ausnahme. Der italienische Herrscher war nicht nur einer der bedeutendsten Kaiser des Hochmittelalters, sondern auch ein großer Liebhaber der Dichtung und Wissenschaft. Als begeisterter Vogelfreund verfasste Friedrich II. selbst das „Falkenbuch“, in dem neben zahlreichen Vogelbeobachtungen auch 900 Bilder von ca. 80 verschiedenen Vogelarten enthalten sind. Die Zeichnungen stammen von Frederick II. von Hohenstaufen, dem es gelungen ist, eine bis dahin unbekannte Realitätsnähe zu erzeugen.

    EINMAL IN DIE HÖLLE UND WIEDER ZURÜCK MIT DANTE ALIGHIERI

    Dante Alighieri lebte etwa zwischen 1265 und 1321 und wird heutzutage als Vater der italienischen Buchmalerei bezeichnet. Sein berühmtestes Werk ist das „Opus magnum“, das 100 farbenfrohe Miniaturen, aufwendige Initialen und prächtige Rankenfortsätze enthält und von dem Künstler Michalino da Besozzo zu Papier gebracht wurde. Im „Opus magnum“ befindet sich zum Beispiel auch die „Göttliche Komödie“, eines der Hauptwerke italienischer Literatur.

    DAS WERK VON HILDEGARD VON BINGEN

    Hildegard von Bingen lebte zwischen 1098 und 1179 und gilt als eine der faszinierendsten mittelalterlichen Persönlichkeiten. Die Autorin erschuf mehrere Werke, was sie zur produktivsten Autorin mehrerer Jahrhunderte macht. Wie die Experten der Media Exklusiv GmbH aus Erfahrungen wissen, gehen zahlreiche naturheilkundliche, medizinische und mystische Bücher sowie musikalische Kompositionen auf die Kappe der deutschen Benediktinerin. Darüber hinaus wird Hildegard von Bingen als Vorreiterin der Emanzipation gesehen.

    TANDERADEI MIT WALTHER VON DER VOGELWEIDE

    Der wohl berühmteste Lyriker des Mittelalters war Walther von der Vogelweide. Geboren wurde der Dichter 1170 in Österreich, 1230 starb er, den Forschungen nach, in Würzburg. Walther von der Vogelweide verfasste im Laufe seiner Karriere zahlreiche Gedichte, die in verschiedenen Liederhandschriften überliefert wurden. Als besonders wichtige Handschriften heben die Experten von Media Exklusiv Folgende hervor:

    – Die kleine Heidelberger Liederhandschrift. Hier sind etwa 180 Strophen Walthers von der Vogelweide enthalten. Die kleine Heidelberger Liederhandschrift wurde im 13. Jahrhundert verfasst und ist eines der ältesten Werke, das die Lyrik des Dichters behandelt.
    – Die Würzburger Liederhandschrift wurde Mitte des 14. Jahrhunderts produziert und enthält 212 Strophen Walthers. Die Überlieferung gilt als weniger sorgfältig, was allerdings darauf zurückzuführen ist, dass die Überlieferung damals hauptsächlich mündlich erfolgte.

    Wie die Experten der Media Exklusiv GmbH aus Erfahrungen wissen, gibt es über Walther von der Vogelweides Privatleben kaum Informationen. Der Lyriker wird zwar oft in Werken anderer Dichter erwähnt, kommt aber ansonsten kaum in zeitgenössischen Aufzeichnungen vor. Es wird jedoch angenommen, dass Walther von der Vogelweide eine recht gute soziale Stellung hatte.

    DIE HELDENEPIK HARTMANN VON AUES

    Hartmann von Aue ist einer der wichtigsten deutschen Epiker, wenngleich abgesehen von seinen Werken kaum etwas über ihn bekannt ist. Wann der Lyriker geboren wurde, ist unklar, sein Todesdatum wird dagegen zwischen 1220 und 1230 verortet. Hartmann von Aue verfasste zahlreiche Monumentalwerke der mittelalterlichen Heldenliteratur. Am berühmtesten sind vermutlich die artusepischen Geschichten „Erec“ und „Iwein“, sowie die legendenhaften Erzählungen von Gregorius und dem armen Heinrich. Die Experten der Media Exklusiv Gütersloh wissen dank ihrer Erfahrungen, dass von den Geschichten Hartmanns oft nur Fragmente übrig sind, die nicht von dem Urheber selbst geschrieben wurden.

    AUTOREN UND HANDSCHRIFTEN-VERFASSER SIND NICHT DASSELBE

    Zwar gelten Hartmann von Aue oder Walther von der Vogelweide als Autoren wichtiger deutscher Werke. Die Überlieferungen, die als Basis für die wissenschaftliche Forschung dienen, wurden allerdings nicht von den Künstlern selbst geschrieben. Das liegt vor allem daran, dass das Aufschreiben von Texten zu den Lebzeiten dieser Autoren noch nicht üblich war. Die Geschichten wurden mündlich von Generation zu Generation weitergegeben. Wie die Mitarbeiter der Media Exklusiv GmbH aus Erfahrungen wissen, ist daher auch unklar, welche Versionen den Originalgeschichten am nächsten kommen und welche Überlieferungen falsch sind.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Media Exklusiv GmbH
    Herr Marco Krause
    Am Anger 35
    33332 Gütersloh
    Deutschland

    fon ..: 05241 – 9951630
    web ..: https://media-exklusiv.com/
    email : info@media-exklusiv.com

    Die Media Exklusiv GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kulturschätze der Menschheit als Faksimile interessierten Liebhabern und Sammlern zugänglich zu machen. Durch unsere langjährige Erfahrung können wir Ihnen eine individuelle, fachkundige und kompetente Beratung garantieren und Ihnen exklusive und limitierte Faksimileausgaben einmalig schöner Prachthandschriften anbieten.

    Pressekontakt:

    Media Exklusiv GmbH
    Herr Marco Krause
    Am Anger 35
    33332 Gütersloh

    fon ..: 05241 – 9951630
    web ..: https://media-exklusiv.com/
    email : info@media-exklusiv.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Media Exklusiv GmbH Gütersloh: Erfahrungen mit berühmten mittelalterlichen Autoren

    veröffentlicht am 12. September 2023 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 39 x angesehen • Content-ID 115717