• Nicht zur Verteilung an U.S. Newswire-Dienstleister oder zur Verbreitung in den Vereinigten Staaten

    Toronto, Ontario – 17. Juli 2020 – Halo Labs Inc. (Halo oder das Unternehmen) (NEO: HALO, OTCQX: AGEEF, Deutschland: A9KN) freut sich bekannt zu geben, dass es die kürzlich angekündigte Übernahme (die Übernahme) von Bophelo Bioscience & Wellness (Pty) Ltd. (Bophelo) abgeschlossen hat. Gleichzeitig mit dem Abschluss wurde Ms. Louisa Mojela zur Direktorin und Vorsitzenden des Vorstands von Halo (der Vorstand) ernannt. Mr. Philip Van Den Berg ist aus dem Vorstand zurückgetreten und bleibt Chief Financial Officer des Unternehmens. Zusätzliche Informationen bezüglich der Übernahme sind in den Pressemitteilungen von Halo vom 27. November 2019 und 10. Juli 2020 verfügbar.

    Highlights der Transaktion

    – Einzelheiten der Übernahme:
    – Die Übernahme von Bophelo wurde abgeschlossen und mit der Ausgabe von insgesamt 43.712.667 Halo-Stammaktien (Halo-Aktien) bezahlt, was auf der Grundlage des Schlusskurses der Halo-Aktien von C$0,13 am 16. Juli 2020 einen fairen Übernahmepreis von C$5.682.646,71 impliziert. Halo hat außerdem weitere 2.039.334 Halo-Aktien an GMG Financial Services Ltd. (GMG) als Vermittlungsgebühr ausgegeben.
    – Halo kontrolliert nun 100% der ausgegebenen und ausstehenden Aktien von Bophelo (Bophelo-Aktien)
    – Nach Abschluss der Übernahme wird Halo bestimmte Verbindlichkeiten von Middleton Gardens Ltd. (Middleton) für insgesamt 28.586.807 Halo-Aktien übernehmen

    – Mit dem Abschluss der Übernahme hat sich Halo gesichert:
    – Ein voll lizenziertes, 5 Hektar (12,4 Acres) großes Anbaugebiet mit einem in Betrieb befindlichen Gartenbaubetrieb und Folientunneln mit blühenden Pflanzen, und es werden Vorbereitungen für den Bau von fünf 1 Hektar großen, dem neuesten Stand der Technik entsprechenden Gewächshäusern mit Zwangsbelüftung getroffen.
    – Weitere 200 Hektar (494 Acres) unter Auflagen zugelassene Beschirmung (einschließlich der Möglichkeit des Freilandanbaus) im Rahmen einer Pachtoption für den Massenanbau von medizinischem Cannabis.
    – Das Endprodukt soll mit den European Good Agricultural and Collecting Practices [Gute europäische Praxis für die Sammlung und Anbau von Arzneipflanzen] sowie mit dem Exklusivrecht zum Anbau von DNA-Genetik-Stämmen in Lesotho und zur Durchführung von Forschung und Entwicklung übereinstimmen, um in Lesotho neue DNA-Genetik-Stämme, die mit lokaler Genetik gekreuzt werden, zu entwickeln
    – Ein im Entstehen begriffenes Exportgeschäft mit potenziellem Zugang zum britischen, europäischen, israelischen und australischen Cannabis-Markt sowie zum südafrikanischen CBD-Markt

    – Louisa Mojela zur Vorsitzenden ernannt
    – Ms. Louisa Mojela ist die neue Vorstandsvorsitzende von Halo und ersetzt Fred Leigh, der als Direktor im Vorstand von Halo verbleibt
    – Philip Van Den Berg ist aus dem Vorstand zurückgetreten und wird weiterhin Finanzvorstand von Halo bleiben
    – Bophelo ist in fortgeschrittenen Gesprächen mit mehreren großen Geschäftsbanken und lokalen Private-Equity-Fonds in der südafrikanischen Region, um den Wachstumsplan der Phase 1 zu finanzieren

    Bophelo hat seinen Sitz im Königreich Lesotho in Südafrika, in der Region Mafeteng, und ist Inhaber einer der wenigen Betriebslizenzen, die in Lesotho für die Herstellung und den Export von medizinischen Cannabis-Produkten ausgestellt wurden. Als größter lizenzierter Landbesitzer in Lesotho darf Bophelo mit einer 9-Jahres-Lizenz Cannabis-Produkte anbauen, herstellen, importieren und exportieren.

    Mit über 200 Tagen Sonnenschein im Jahr kann Bophelo bis zu 3 volle Wachstumsperioden pro Jahr gewährleisten. Die Phase 1 der Erweiterung von Bophelo ist angelaufen und wird wie geplant auf einer Fläche von 1,1 Hektar 4 Folientunnel und ein Cravo-Gewächshaus umfassen. Die zusätzliche Kapazität wird den Anbau mehrerer medizinischer Cannabis-Sorten für den Export ermöglichen. Es wird erwartet, dass der Ausbau vor Ende des südafrikanischen Winters abgeschlossen sein wird. Sobald die Anlage voll funktionsfähig ist, wird es auf dem Gelände 3 Hektar mit Gewächshäusern geben.

    Halo geht davon aus, nach Erhalt der EU-GACP-Zertifizierung für Bophelo-Anbauprodukte für die Einfuhr von Produkten auf Cannabis-Basis für den medizinischen Gebrauch (CBPMs) Canmart Limited, einen Inhaber von Großhandelsvertriebs- und Speziallizenzen für Cannabis im Vereinigten Königreich, zu engagieren. Dies würde das Unternehmen auf dem britischen Markt positionieren, der bis 2024 voraussichtlich 3 Milliarden Dollar übersteigen wird. prohibitionpartners.com/reports/
    Darüber hinaus beabsichtigt das Unternehmen, Lesotho als Plattform zu nutzen, um Produkte nach Möglichkeit in den Nachbarländern und auf dem afrikanischen Kontinent zu verkaufen. Afrikas legale Cannabis-Industrie könnte bis 2023 jährlich mehr als 7,1 Milliarden US-Dollar wert sein, wenn die entsprechende Gesetzgebung auf einer Reihe der wichtigsten Märkte des Kontinents eingeführt wird. prohibitionpartners.com/2019/03/21/africas-legal-cannabis-market-could-be-worth-over-us-7-1-billion-annually-by-2023/
    Halo wird weitere Exportmärkte wie Malta, Israel und Australien erkunden.

    Darüber hinaus hat Halo Ms. Mojela zur Vorstandsvorsitzenden von Halo ernannt. Ms. Mojela ist eine der prominentesten Geschäftsfrauen Afrikas. Sie hat mit Erfolg die Women Investment Portfolio Holding Limited gegründet und an der Johannesburger Börse gelistet. Diese hat heute einen Wert von über 250 Mio. USD. Ms. Mojela leitete Kapitalbeschaffungen und hatte Aufsichtsratsmandate u.a. bei Unternehmen wie Sasol Mining (NYSE: SSL), Ixia Coal, South African Airways, Ericsson SA, Adcorp (SJ: ADR) und Sun International (SJ: SUI) inne.

    Der CEO und Mitbegründer von Halo, Kiran Sidhu, sagt dazu: Ich freue mich sehr, dass der Abschluss unserer Übernahme von Bophelo endlich von Erfolg gekrönt wurde. Halo hat diese Übernahme seit Ende 2018 vorangetrieben und dies ist der Höhepunkt der unermüdlichen Bemühungen des Halo-Teams. Wir haben unseren ersten großen Schritt in Richtung internationale Märkte vollzogen und gleichzeitig unglaubliche Talente wie Louisa Mojela in den Vorstand von Halo aufgenommen. Dadurch wird Halo zu einem führenden Unternehmen im Cannabis-Sektor.

    Die Transaktion

    Gemäß einem Kauf- und Verkaufsvertrag vom 27. November 2019 (der Bophelo-Kaufvertrag) hat Halo insgesamt 43.712.667 Halo-Aktien ausgegeben, um direkt und indirekt 100% der ausgegebenen und ausstehenden Bophelo-Aktien zu erwerben. Nach Abschluss der Übernahme besitzt Halo direkt 45% der ausgegebenen und ausstehenden Bophelo-Aktien und besitzt auch 100% der ausgegebenen und ausstehenden Aktien von Middleton Gardens Ltd. (Middleton) (dieses Unternehmen hält 55% der ausgegebenen und im Umlauf befindlichen Bophelo-Aktien). Halo hat außerdem weitere 2.039.334 Halo-Aktien als Vermittlungsgebühr an GMG ausgegeben. Gemäß dem Bophelo-Kaufvertrag haben die Parteien einen Treuhandvertrag abgeschlossen, gemäß dem insgesamt 2.161.121 Halo-Aktien bis zum 1. März 2021 treuhänderisch hinterlegt wurden und die von Halo zur Befriedigung jeglicher Entschädigungsansprüche von Halo gemäß dem Bophelo-Kaufvertrag verwendet werden können.

    Halo hat außerdem eine Vereinbarung (die Middleton-Schuldenvereinbarung) mit GMG abgeschlossen, gemäß der Halo von GMG bestimmte Schuldverpflichtungen von Middleton (die Middleton-Schulden) erwirbt, die gemäß einer Vereinbarung über eine Schuldenfazilität vom 10. Mai 2019, geändert am 27. Juni 2019 und 19. September 2019, zwischen Middleton und GMG (die Vereinbarung über die Middleton-Fazilität) ausstehen. Gemäß den Bedingungen der Vereinbarung über die Middleton-Schuldenfazilität wird Halo die Middleton-Schulden (zugunsten der Vereinbarung über die Middleton-Fazilität und aller in diesem Zusammenhang gewährten Sicherheiten) für die Ausgabe von 28.586.807 Halo-Aktien (die Middleton-Schuldenaktien) erwerben, die auf der Grundlage des Schlusskurses der Halo-Aktien am 16. Juli 2020 einen fairen Wert von C$3.716.284,91 haben. Die Middleton-Schuldaktien unterliegen gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen in Kanada einer gesetzlich vorgeschriebenen Haltefrist von vier Monaten und einem Tag ab dem Datum der Emission.

    Über Halo

    Halo ist ein führendes Unternehmen für den Anbau, die Herstellung und den Vertrieb von Cannabis, das qualitativ hochwertige Cannabisblüten, -öle und -konzentrate anbaut, extrahiert und verarbeitet und seit seiner Gründung bereits über 5 Millionen Gramm Öle und Konzentrate verkauft hat. Darüber hinaus hat Halo sein Geschäft durch eine erhöhte Wertschöpfung mit seinen Produkten und nun auch durch die Vertikalisierung in Schlüsselmärkte in den USA und Afrika mit der geplanten Expansion auf europäische und kanadische Märkte weiterentwickelt. Mit seinem kundenorientierten Ansatz vermarktet Halo innovative Marken und Private-Label-Produkte in zahlreichen Produktkategorien.

    Kürzlich schloss das Unternehmen eine verbindliche Vereinbarung zur Übernahme von Canmart Limited ab, das über Großhandelsvertrieb und Sonderlizenzen verfügt, die den Import und Vertrieb von Produkten auf Cannabisbasis zur medizinischen Verwendung (CBPMs) im Vereinigten Königreich erlauben. Halo wird von einem starken, multidisziplinären Führungsteam geleitet, das über ein umfangreiches Branchen-Knowhow sowie Erfahrungen mit Blue Chips verfügt. Das Unternehmen ist derzeit in den USA in Kalifornien, Oregon und Nevada tätig, während es in Lesotho innerhalb einer geplanten 205 Hektar großen Anbauzone über Bophelo Bioscience & Wellness (PTY) Ltd. international präsent ist und in Großbritannien über Canmart Limited importiert und vertrieben werden soll.

    Weitere Informationen zu Halo finden Sie in den einschlägigen Unterlagen, die von Halo auf der SEDAR-Webseite (www.sedar.com) veröffentlicht wurden.

    KONTAKTDATEN
    Halo Labs
    Investor Relations
    info@halocanna.com

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen

    Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und kann auch Aussagen enthalten, bei denen es sich um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe Harbor-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 handelt. Bei solchen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich um keine historischen Tatsachen oder Informationen oder Darstellungen der aktuellen Situation, sondern um Halos Annahmen im Hinblick auf zukünftige Ereignisse, Pläne oder Ziele, von denen viele naturgemäß ungewiss sind und nicht im Einflussbereich von Halo liegen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen oder zukunftsgerichteten Aussagen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. plant, erwartet, erwartet nicht, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, beabsichtigt nicht, glaubt bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen, oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse umgesetzt werden können, könnten, würden, dürften oder werden bzw. eintreten oder erzielt werden.Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen können unter anderem Aussagen über die Entwicklung der Anbauzone von Bophelo, Gespräche mit kommerziellen Kreditgebern und den Vertrieb und Export der von Bophelo hergestellten Cannabisprodukte beinhalten.

    Durch die Kennzeichnung solcher Informationen und Aussagen auf diese Weise will Halo den Lesern zur Kenntnis bringen, dass solche Informationen und Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderweitigen Faktoren unterliegen, welche dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Informationen und Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Darüber hinaus hat Halo in Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung bestimmte Annahmen getroffen. Obwohl Halo die Annahmen und Faktoren, auf denen die Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen basiert, sowie die darin enthaltenen Erwartungen für angemessen hält, darf solchen Informationen und Aussagen nicht vorbehaltslos vertraut werden. Es besteht keine Zusicherung oder Garantie, dass sich solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von den Inhalten solcher Informationen und Aussagen abweichen. Die Schlüsselfaktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen prognostizierten Ergebnissen abweichen, sind unter anderem die folgenden: Unerwartete Kosten oder Verzögerungen bei der Fertigstellung der vom Konzern vorgeschlagenen Ausgabestellen und anderen Operationen; negative Ergebnisse, die der Konzern aufgrund allgemeiner wirtschaftlicher Bedingungen oder der andauernden COVID-19-Pandemie erleidet; Verzögerungen bei der Fähigkeit des Konzerns, bestimmte behördliche Genehmigungen zu erhalten; unvorhergesehene Verzögerungen oder Kosten bei der Fertigstellung der Bauprojekte des Konzerns; nachteilige Veränderungen der Nachfrage von Cannabisprodukten; laufende Projekte von Konkurrenten, die sich auf die relative Größe der wachsenden Geschäftstätigkeit des Konzerns auswirken könnten; nachteilige Veränderungen der anwendbaren Gesetze; nachteilige Veränderungen in der Anwendung oder Durchsetzung der geltenden Gesetze, einschließlich solcher, die sich auf die Besteuerung beziehen; steigende Kosten für die Einhaltung umfangreicher staatlicher Regulierungen; Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen, geschäftlichen und politischen Bedingungen, einschließlich Veränderungen auf den Finanzmärkten; Risiken im Zusammenhang mit der Lizenzvergabe, einschließlich der Fähigkeit, die erforderlichen Lizenzen für die geplanten Operationen des Konzerns zu erhalten oder bestehende Lizenzen zu erneuern; Abhängigkeit von externen Dienstleistern, qualifizierten Arbeitskräften und anderen wichtigen Inputs; und die anderen Risiken, die im jährlichen Informationsformular des Konzerns vom 16. April 2020 offengelegt werden und im Profil des Konzerns unter www.sedar.com verfügbar. Sollten eines oder mehrere dieser Risiken, Ungewissheiten oder andere Faktoren eintreten oder sollten sich Annahmen, die den zukunftsgerichteten Informationen oder Aussagen zugrunde liegen, als falsch erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den hier als beabsichtigt, geplant, vorausgesehen, geglaubt, geschätzt oder erwartet beschriebenen Ergebnissen abweichen.

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen vorausblickenden Informationen und vorausblickenden Aussagen gelten ab dem Datum dieser Pressemitteilung, und Halo verpflichtet sich nicht, vorausblickende Informationen und/oder vorausblickende Aussagen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind oder auf die darin verwiesen wird, zu aktualisieren, außer es wird von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben. Alle nachfolgenden schriftlichen und mündlichen zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen, die Halo oder in seinem Namen handelnden Personen zuzuschreiben sind, werden ausdrücklich in ihrer Gesamtheit durch diese Mitteilung eingeschränkt.

    Informationen Dritter

    Diese Pressemitteilung enthält Markt- und Branchendaten, die aus Quellen Dritter, einschließlich Branchenpublikationen, gewonnen wurden. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die Branchendaten korrekt sind und die Schätzungen und Annahmen angemessen sind, aber es gibt keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Daten. Quellen von Drittparteien geben im Allgemeinen an, dass die darin enthaltenen Informationen aus Quellen stammen, die als zuverlässig erachtet werden, aber es gibt keine Gewähr für die Genauigkeit oder Vollständigkeit der enthaltenen Informationen. Obwohl die Daten für zuverlässig gehalten werden, hat das Unternehmen keine der in dieser Pressemitteilung genannten Daten aus Quellen Dritter unabhängig verifiziert oder die zugrundeliegenden wirtschaftlichen Annahmen, auf die sich diese Quellen stützen, ermittelt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Halo Labs Inc.
    3675 Market St, Suite 200
    1910 Philadelphia, P
    USA

    Pressekontakt:

    Halo Labs Inc.
    3675 Market St, Suite 200
    1910 Philadelphia, P


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Halo kündigt Abschluss der Übernahme von Bophelo Bioscience an und ernennt Louisa Mojela zur Vorsitzenden

    veröffentlicht am 20. Juli 2020 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 2 x angesehen • Content-ID 78771