• ~Investment-Management-Gesellschaft, die 5 Mrd. Euro verwaltet, schließt Joint Venture mit Greenlane ab, um wachsenden europäischen RNG-Markt zu erschließen~

    Vancouver (British Columbia, Kanada), 20. Juli 2020 – Greenlane Renewables Inc. (TSX-V: GRN, FWB: 52G) (Greenlane) freut sich bekannt zu geben, dass es einen definitiven Joint-Venture-Vertrag mit dem SWEN Impact Fund for Transition (SWEN), einem europäischen Fonds im Bereich der erneuerbaren Gase, unterzeichnet hat, der von SWEN Capital Partners mit Sitz in Paris (Frankreich) verwaltet wird und dessen Zweck darin besteht, Entwicklern und Eigentümern von europäischen Projekten im Hinblick auf zu Erdgasqualität aufbereitetem Biogas (RNG) Biogasaufbereitung als Dienstleistung (Upgrading-as-a-Service – UaaS) bereitzustellen.

    Das Joint-Venture-Unternehmen namens Greenlane Biogas Finance B.V. wird Greenlane-Kunden die Last des Eigentums abnehmen, indem es ihnen erlaubt, die anfänglichen Kapitalausgaben durch eine monatliche Gebühr zu ersetzen. Mit dem von SWEN bereitgestellten Kapital soll dieses Joint Venture die Einführung von Biogasaufbereitungssystemen von Greenlane beschleunigen und zur Dekarbonisierung des Gassektors in Europa beitragen. Damit wurde der am 28. Januar 2020 gemeldete Grundsatzvertrag finalisiert.

    Im Rahmen der Zusammenarbeit werden die Marktpräsenz, das technische Know-how, die Kundenkontakte und die Branchenerfahrung von Greenlane mit der Investitionsexpertise und der finanziellen Unterstützung von SWEN als führendes Unternehmen für nachhaltige Infrastrukturinvestitionen mit einem verwalteten Vermögen von fast fünf Milliarden Euro kombiniert.

    SWEN wird dem Joint Venture Kapital für die Errichtung und die Eigentümerschaft an den Biogasaufbereitungsanlagen bereitstellen und eine Mehrheitsbeteiligung am Joint Venture besitzen. Greenlane wird eine Minderheitsbeteiligung halten und potenzielle Kunden aus seiner umfassenden Pipeline an Möglichkeiten identifizieren, die Biogasaufbereitungssysteme zu seinen normalen Handelsmargen liefern sowie den langfristigen Betrieb und die Wartung der Anlagen sicherstellen. Darüber hinaus hat Greenlane im Rahmen des Vertrages die Option, in das Joint Venture zu investieren, um seine Eigentümerschaft und somit auch seine Beteiligung an wiederkehrenden Umsätzen sowie Gewinnen zu erhöhen.

    Zu den potenziellen Kunden zählen Projektentwickler und Eigentümer von anaeroben Fermentationsanlagen oder Deponien, die Interesse an der Einspeisung von Biomethan in das Gasnetz haben, während die Anfangskosten niedrig gehalten werden und eine Verlässlichkeit der Verfügbarkeitsgarantien gegeben ist.

    Wir haben mit SWEN eine innovative Struktur geschaffen, die einen skalierbaren Einsatz unserer Biogasaufbereitungssysteme ermöglicht, sagte Brad Douville, President und CEO von Greenlane. Dieser Vertrag ist ein weiterer Beweis für die Reifung der RNG-Industrie und das weltweite Interesse an der Finanzierung dieser Projekte. Angesichts eines besseren Zugangs zu spezialisiertem Kapital, globaler technischer Expertise sowie Technologie gehen wir davon aus, dass diese Initiative dazu beitragen wird, RNG-Projekte in ganz Europa zu beschleunigen und hochzuskalieren, und es Entwicklern sowie Eigentümern von Deponien und anaeroben Fermentationsanlagen ermöglichen wird, sich der RNG-Industrie mit Vertrauen und mehr Erfolgssicherheit anzuschließen.

    Wir sind davon überzeugt, dass das Fachwissen von Greenlane und die finanziellen Ressourcen von SWEN eine starke Kombination darstellen, die sofort eine kreative neue Lösung für den europäischen Biogasmarkt zum Leben erwecken wird, sagte Olivier Aubert, Geschäftsführer von SWEN.

    Während sich die europäischen Volkswirtschaften langsam von der COVID-19-Pandemie erholen, hat die Europäische Kommission einen Konjunkturplan für die EU vorgestellt, der sich auf die Green-Deal-Initiativen der Europäischen Union konzentrieren wird, die eine wachsende Schwerpunktlegung auf erneuerbare und dekarbonisierte Gase umfassen. Wir verzeichnen einen äußerst starken Anstieg der Zahl an Biomethananlagen in Europa, die seit 2018 um 51 Prozent gestiegen ist, sowie ein beträchtliches Potenzial für RNG im europäischen Transportsektor. Obwohl sich die einzelnen EU-Länder in unterschiedlichen Stadien der Dekarbonisierung befinden, schreiten die allgemeine Dynamik von RNG und der Übergang zu grüner Energie immer schneller voran.

    Angesichts des definitiven Joint-Venture-Vertrages wird Greenlane nun formell UaaS auf dem europäischen Biogasmarkt einführen, um die Umsetzung von Projekten im Hinblick auf zu Erdgasqualität aufbereitetem Biogas (RNG) in Europa zu beschleunigen.

    Über SWEN Capital Partners
    SWEN Capital Partners ist eine von der AMF genehmigte Vermögensverwaltungsgesellschaft, die sich größtenteils im Besitz des OFI-Konzerns und Arkea befindet. Mit einem verwalteten Vermögen von fast fünf Milliarden Euro ist SWEN Capital Partners ein langjähriger Player im Bereich verantwortungsbewusster Investitionen und nunmehr eine diversifizierte Investment-Plattform, die sowohl primäre, sekundäre als auch direkte Fondsinvestitionen beinhaltet.

    SWEN Capital Partners hat mit dem SWEN Impact Fund for Transition, den ersten europäischen Fonds für erneuerbare Gase, gegründet, dessen Hauptziel in der Produktion von Biomethan und der damit verbundenen Nutzung erneuerbarer Gase besteht. Weitere Informationen finden Sie unter: www.swen-cp.fr

    Über Greenlane Renewables
    Greenlane ist ein globaler Marktführer für Biogasaufbereitungssysteme, mit denen eine Dekarbonisierung von Erdgas erreicht wird. Unsere Systeme erzeugen sauberes und kohlenstoffarmes Biogas in Erdgasqualität, das aus Lebensmittelabfällen sowie biogenen Abfällen aus Deponien, Abwasserreinigungsanlagen sowie Molkereien gewonnen wird und sich entweder für die Einspeisung in das Erdgasnetz oder für die direkte Verwendung als Fahrzeugkraftstoff eignet. Greenlane ist das einzige Biogasaufbereitungsunternehmen, das drei Haupttechnologien anbietet: physikalische Wäsche, Druckwechseladsorption und Membranabscheidung.

    Mit mehr als 30 Jahren Branchenerfahrung, einer patentrechtlich geschützten Technologie und über 100 in 18 Länder weltweit gelieferte Biogasaufbereitungsanlagen (darunter auch die größte Biogasaufbereitungsanlage) ist es Greenlane ein besonderes Anliegen, Abfallproduzenten bei einer umweltfreundlicheren, ökologischeren und rentableren Betriebsführung zu unterstützen.

    Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite www.greelanerenewables.com.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Incite Capital Markets
    Eric Negraeff / Darren Seed
    Tel: 604.493.2004

    Brad Douville, President & CEO, Greenlane Renewables
    E-Mail: IR@greenlanerenewables.com

    ZUKUNFTSGERICHTETE INFORMATIONEN: Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Alle hierin enthaltenen Aussagen, die nicht historischer Natur sind, enthalten zukunftsgerichtete Informationen. Zukunftsgerichtete Informationen können an Wörtern oder Ausdrücken wie können, erwarten, wahrscheinlich, sollten, würden, planen, vorhersehen, beabsichtigen, potenziell, geplant, schätzen, glauben oder Verneinungen dieser Begriffe oder anderen ähnlichen Wörtern, Ausdrücken und grammatikalischen Variationen erkannt werden oder beinhalten Aussagen, wonach bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen umfassen unter anderem Aussagen zur beschleunigten Einführung von Greenlanes Biogasaufbereitungssystemen und zur Ausweitung von RNG-Projekten in Europa, zur Kombination von Greenlanes Marktpräsenz und technischem Know-how, Kundenkontakte und Branchenerfahrung mit der finanziellen Unterstützung von SWEN für das Joint Venture, die Verantwortlichkeiten von SWEN und Greenlane im Rahmen des Joint Ventures, die Absicht der Parteien für das Joint Venture, die Erschließung neuer Möglichkeiten mit dem Joint Venture, die Beteiligung von Greenlane am Joint Venture als Minderheitskapitalpartner mit der Option, in das Joint Venture zu investieren. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen werden zum Datum dieser Pressemitteilung gemacht und basieren auf Annahmen, die das Management zum Zeitpunkt der Abgabe dieser Aussagen für vernünftig hielt, einschließlich der Wahrnehmung des Managements hinsichtlich des zukünftigen Wachstums, der Betriebsergebnisse, betrieblicher Angelegenheiten, historischer Trends, aktueller Bedingungen und erwarteter zukünftiger Entwicklungen sowie anderer Überlegungen, die unter den gegebenen Umständen als angemessen erachtet werden. Obwohl wir diese Annahmen auf der Grundlage von Informationen, die dem Management derzeit zur Verfügung stehen, als angemessen erachten, gibt es keine Gewähr, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen naturgemäß inhärenten Risiken und Unsicherheiten, die allgemein oder spezifisch sein können und die die Möglichkeit bergen, dass sich Erwartungen, Vorhersagen, Prognosen, Vorhersagen, Vorhersagen oder Schlussfolgerungen als nicht zutreffend erweisen, dass Annahmen möglicherweise nicht korrekt sind und dass Ziele, strategische Ziele und Prioritäten nicht erreicht werden. Eine Vielzahl von Faktoren, einschließlich bekannter und unbekannter Risiken, von denen sich viele unserer Kontrolle entziehen, könnte dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in dieser Pressemitteilung enthaltenen vorausschauenden Informationen abweichen. Solche Faktoren beinhalten, jedoch nicht beschränkt auf die beschleunigte Einführung der Biogasaufbereitungssysteme von Greenlane und die Hochskalierung von RNG-Projekten in Europa im Rahmen des Joint Ventures, die möglicherweise nicht wie erwartet oder überhaupt nicht stattfindet, die Kombination des Know-hows von Greenlane und der finanziellen Ressourcen von SWEN, die möglicherweise nicht so wie geplant oder erfolgreich ist, die Verantwortlichkeiten von SWEN und Greenlane im Rahmen des Joint Ventures, die möglicherweise nicht wie erwartet sind, die Absicht der Parteien hinsichtlich des Joint Ventures, die sich ändern oder nicht wie erwartet sein könnte, das Joint Venture, das nicht wie erwartet oder überhaupt keine neuen Möglichkeiten eröffnen könnte, die Beteiligung von Greenlane am Joint Venture als Minderheitsbeteiligungspartner, die möglicherweise nicht wie geplant oder zu anderen Bedingungen als erwartet ist, sowie die Option von Greenlane, in das Joint Venture zu investieren, die möglicherweise nicht zum beabsichtigten Ergebnis führt. Zusätzliche Risikofaktoren sind auch im Jahresbericht von Greenlane zu finden, der unter dem SEDAR-Profil von Greenlane auf www.sedar.com eingereicht wurde. Die Leser werden davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Greenlane übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsgerichteter Informationen, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich. Die in dieser Pressemeldung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden durch diesen vorsorglichen Hinweis ausdrücklich eingeschränkt.

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung und haben den Inhalt dieser Pressemeldung in keiner Weise genehmigt oder abgelehnt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Greenlane Renewables Inc.
    Brad Douville
    Suite 110, 3605 Gilmore Way
    V5G 4X5 Burnaby, BC
    Kanada

    email : brad.douville@greenlanerenewables.com

    Pressekontakt:

    Greenlane Renewables Inc.
    Brad Douville
    Suite 110, 3605 Gilmore Way
    V5G 4X5 Burnaby, BC

    email : brad.douville@greenlanerenewables.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Greenlane Renewables unterzeichnet definitiven Vertrag mit dem SWEN Impact Fund for Transition, um schlüsselfertige Biogasaufbereitung als Dienstleistung (Upgrading-as-a-Service) in Europa anzubieten

    veröffentlicht am 20. Juli 2020 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 2 x angesehen • Content-ID 78766