• Great Pacific Gold erhält Lizenz für das Wild Dog Projekt in Papua-Neuguinea

    Diese Pressemitteilung darf nicht über US-amerikanische Medienkanäle verbreitet werden.

    Vancouver, BC – 29. April 2024 – Great Pacific Gold Corp. (Great Pacific Gold oder GPAC oder das Unternehmen) (TSXV:GPAC – WKN:A3EQ9X – OTCQX:FSXLF) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen von der Mineralressourcenbehörde Papua-Neuguineas (die „MRA“) eine Mitteilung über die Erteilung der fortgeschrittenen und in der Vergangenheit produzierenden Wild Dog Explorationslizenz („EL“) 2516 erhalten hat.

    Highlights:

    · 1424 km² großes Projekt im fortgeschrittenen Stadium (EL 2761 und 2516) mit historischer Goldproduktion.

    · Mehrere hochgradige Bohrlochabschnitte in Oberflächennähe wurden in der Vergangenheit gemeldet, während das Projekt in der Tiefe und entlang des Streichens noch nicht ausreichend erkundet ist und mehrere Strukturen innerhalb eines 15 km x 4 km großen Korridors noch nicht durch Bohrungen erprobt wurden, darunter mehrere epithermale Ziele und mindestens drei Kupfer-Gold-Porphyr-Ziele.

    · Zu den jüngsten Proben, die aus einer historischen Halde in der Nähe der Zone Wild Dog entnommen wurden, gehören die Probe 30104 mit einem Gehalt von 242 g/t Au, 601 g/t Ag und 9,52 % Cu sowie die Probe 68001 mit einem Gehalt von 122,5 g/t Au, 350 g/t Ag und 11 % Cu.

    · Auf dem Grundstück wurden 1260 Bohrlöcher gebohrt, von denen die meisten in Oberflächennähe niedergebracht wurden, um frühere Bergbauaktivitäten zu unterstützen, wie etwa Bohrungen zur Kontrolle des Gehalts der historisch abgebauten epithermalen Oxidlagerstätte.

    Bryan Slusarchuk, CEO von GPAC, erklärt: „EL 2516 ist ein bekanntes und sehr begehrtes Projekt mit einer Reihe von hochgradigen epithermalen oberflächennahen Bohrabschnitten, die innerhalb einer begrenzten Streichenlänge von 1 km gemeldet wurden. Entlang des Streichens besteht ein beträchtliches Potenzial, wobei mehr als 90 % des projizierten Streichens der Hauptstruktur aufgrund einer dünnen Schicht vulkanischer Asche, die das aussichtsreiche Zielgebiet verdeckt, nicht erprobt wurden. Unser Management und unser technisches Team haben bereits ein detailliertes Arbeitsprogramm vorbereitet, um dieses bedeutende fortgeschrittene Projekt entlang des Streichens und in der Tiefe voranzutreiben. Mit dieser EL-Bewilligung verfügt GPAC nun über mehrere hoch priorisierte Gold- und Kupferbohrziele auf den Projekten Wild Dog, Arau, Kesar Creek und Tinga Valley.“

    Mit der Erteilung der EL 2516 wurden alle Explorationslizenzanträge („ELA“), die im Rahmen der Transaktion, mit der GPAC Wild Dog Resources erwarb, erworben wurden, in Explorationslizenzen umgewandelt. 100 % der Grundstücke in PNG innerhalb von GPAC verfügen nun über EL, und es sind keine weiteren WDR-Anträge anhängig. Zusammengenommen umfassen diese verschiedenen EL eine Fläche von etwa 2500 km².

    Chris Muller, Direktor von GPAC, fügt hinzu: „Der Schwerpunkt der bisherigen Bohrungen bei Wild Dog lag auf dem oberflächennahen hochgradigen System, das offensichtlich einige außergewöhnliche Ergebnisse geliefert hat. Was mich jedoch ursprünglich an dem Projekt gereizt hat, ist das Größenpotenzial, das während der Due-Diligence-Prüfung sowohl durch Feldbesuche als auch durch die Prüfung einer beträchtlichen Menge an historischen Daten schnell deutlich wurde.“

    Das Wild Dog-Projekt

    Das Wild Dog Projekt besteht aus zwei ELs (EL 2516 und 2761) mit einer Gesamtfläche von 1424 km², die sich auf der Insel New Britain befinden und etwa 50 km südwestlich von Rabaul und Kokopo, PNG, liegen.

    Das Wild Dog Projekt liegt innerhalb einer großen, nach NNE verlaufenden Struktur mit einer Länge von mindestens 26 km, die offensichtliche vulkanische Calderastrukturen und Intrusionen durchquert. Während des Mio-Pliozäns waren mindestens drei vulkanische Zentren, die als Nengmutka-, Keravat- und Sikut-Caldera bekannt sind, entlang dieses Horstes und der Grabenzone lokalisiert. Dieser Strukturkorridor bildet ein epithermales und porphyrisches hydrothermal-magmatisches Mineralisierungsfeld.

    Die Nengmutka-Caldera, in der sich die Wild Dog-Lagerstätte befindet, ist durch eine Reihe von kalkalkhaltigen Andesit-Brekzien und Aschefluss-Tuffen gekennzeichnet, die als Nengmutka-Vulkanite bekannt sind (Lindley, 1988). Diese Formation wurde auf einer Fläche von 600 km² kartiert. Tonalit des Arabam-Diorits durchdringt die vulkanische Sequenz und scheint teilweise zeitgleich mit dem Vulkanismus in der Caldera aufzutreten.

    Die Edelmetallvorkommen sind mit epithermalen Adern verbunden, die Gold-Silber-Tellurid-Mineralisierungen (Au-Ag-Te) enthalten. Gold und Silber kommen als native Metalle und als Telluridmineralien vor. Porphyrische Kupfer-Gold-Mineralisierungen treten ebenfalls in Verbindung mit diesen Intrusionszentren auf, die in der Regel den epithermalen Systemen zugrunde liegen. Der gesamte anerkannte Gürtel befindet sich innerhalb der Wild Dog-Liegenschaften.

    Im zentralen Teil des Wild Dog-Projekts befindet sich ein bedeutender struktureller Korridor, der als „Wild Dog – Gunsap Corridor“ bezeichnet wird. Der Korridor ist mindestens 15 km lang und bis zu 4 km breit und beherbergt mindestens drei Porphyr-Kupfer-Gold-Vorkommen sowie mehrere epithermale Goldlagerstätten und -vorkommen.

    Die ursprüngliche epithermale Goldlagerstätte Wild Dog kommt innerhalb des „Wild Dog – Gunsap Corridor“ im zentralen Teil der Liegenschaften vor. Sie wurde 1983 entdeckt und zwischen 1983 und 2005 von verschiedenen Explorationsunternehmen durch umfangreiche Kartierungen, Schürfungen, Gesteinsproben und Bohrungen erkundet. New Guinea Gold Limited betrieb von 2007 bis 2011 einen kleinen Tagebaubetrieb. Seit der Schließung der Mine wurden keine Explorationen mehr durchgeführt.

    Abbildung 1. Karten des Standorts und der Grundstücke des Wild Dog-Projekts. Wenn das Bild nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier: cdn.investor-files.net/2024_04_29_GPAC_News_1_5d292c7690.jpg

    Historische Arbeiten, die von einem früheren Betreiber durchgeführt wurden, ergaben bedeutende Goldwerte. Kanalproben auf dem Kavursuki-Prospekt ergaben 4 m mit 9,41 g/t Au und auf der Kargalio-Ader 6 m mit 11,5 g/t Au.

    Die von früheren Explorationsunternehmen durchgeführten Bohrungen auf dem Grundstück Kavursuki, das sich innerhalb der Zone Wild Dog und nördlich der ehemaligen Mine Wild Dog befindet, ergaben ebenfalls positive hochgradige Ergebnisse.

    Tabelle 1 – Signifikante Bohrabschnitte auf dem Grundstück Kavursuki

    Hole ID N E RL DepthAzim Dip From (mLengtAu Cu pp
    ) h g/t m
    (m)
    90KVD005949050039500878785.60101.5-45.05.35 1.25 12.801200
    0 0

    90KVD009949083439522775893.85101.5-45.044.65 3.75 11.21639
    0 0

    10KVD016949046439497179851.00101.5-50.035.44 8.06 6.49 194
    0 0

    10KVD017949046439497079850.00101.5-65.029.08 1.12 33.70120
    0 0

    11KVD019949049639503980745.10101.5-60.011.10 5.25 9.45 167
    0 0

    11KVD020949053739504580550.90101.5-50.032.45 11.053.18 377
    0 0

    11KVD025949080939524175245.20101.5-50.014.75 8.15 18.772801
    0 0

    11KVD026949081039527277651.70281.5-60.033.80 5.10 14.70101
    0 0

    11KVD027949087039525276756.10101.5-50.030.70 1.90 10.3546
    0 0
    Wenn die Tabelle nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier: cdn.investor-files.net/2024_04_29_GPAC_News_2_3143c3ba55.png

    Abgesehen von den Bohrungen, die in der ehemaligen Goldmine Wild Dog durchgeführt wurden, gibt es noch mehrere Bohrabschnitte, die außerhalb der Minenumgebung weiter erkundet werden müssen (siehe Tabelle unten), abgesehen von den verschiedenen Graben- und Schlitzprobenzielen.

    Tabelle 2 – Signifikante Bohrabschnitte im Prospektionsgebiet Wild Dog

    Hole ID N E RL Depth Azim Dip FromLengAu Cu p
    th g/t pm

    86WDD0209489141394278983 259.35103.50-60.0129.7.705.28 902
    0 35

    87WDD0249489117394316965 152.5598.50 -60.0138.5.108.32 8556
    0 25

    87WDD0279489115394325965 200.4098.50 -60.0117.6.2019.13786
    0 95

    87WDD0409489219394320994 280.99103.50-60.0148.4.2012.504066
    A 0 60

    87WDD0459489235394287988 300.20103.50-60.0201.2.8516.943212
    0 30 3

    87WDD0519489249394257985 309.10103.50-60.0253.6.057.29 2054
    0 95

    87WDD0589489285394359977 285.90101.50-60.0147.12.44.96 6694
    0 00 5

    87WDD06494891793942891001290.60101.50-60.0158.14.92.73 650
    0 00 5

    87WDD0659489160394330996 250.10101.50-60.0142.4.655.49 3246
    0 70

    87WDD0699489139394375991 123.50101.50-60.088.57.757.12 7151
    0 5

    08WDD1119489393394513906 100.00281.50-60.048.47.105.47 931
    0 0

    85WDD0149488708394260954 86.20 113.50-51.048.25.259.79 1086
    0 5 3

    86WDP0109488839394302909 60.00 83.50 -60.034.06.006.71 5047
    0 0

    87WDD0409489219394320994 280.99103.50-60.0164.13.58.56 3056
    A 0 55 0

    90WDD0869488948394337890 79.00 78.50 -50.018.411.216.223473
    0 5 5

    97WD098 9489389394487905 39.00 98.50 -45.012.08.009.73 NA*
    0 0
    NA* – nicht untersucht oder nicht verfügbar. Wenn die Tabelle nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier: cdn.investor-files.net/2024_04_29_GPAC_News_3_3c6721967b.png

    Tabelle 3 – Bedeutende Bohrabschnitte des Mengmut-Projekts

    Hole IDNorth East RL Depth Azim Dip From LengAu Cu p
    th g/t pm

    MRC01 9487963393871968 20.00 0.00 -90.02.00 18.03.05 3084
    0 0

    MRC02 9487978393874971 30.00 0.00 -90.00.00 18.03.07 1053
    0 0

    90WDD089488091394082102161.95 101.5-50.07.30 1.355.02 1650
    7 0 0

    90WDD089488104394070102340.30 101.5-50.021.301.553.95 25
    8 0 0

    MMD003 9486870393532924 104.00133.0-50.0 2.354.42 NA*
    0 0

    MMD006 9486770393479945 122.05133.0-50.0 2.554.16 NA*
    0 0
    Wenn die Tabelle nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier: cdn.investor-files.net/2024_04_29_GPAC_News_4_8075401968.png

    Darüber hinaus ergaben mehrere Proben, die aus einer historischen Halde in der Nähe der Zone Wild Dog entnommen wurden, Bonanza-Gehalte an Gold und Kupfer, einschließlich der Probe 30104, die 242 g/t Au, 601 g/t Ag und 9,52 % Cu ergab, und der Probe 68001, die 122,5 g/t Au, 350 g/t Ag und 11 % Cu ergab.

    Abbildung 2 – Frühere IP-Explorationsuntersuchung im Wild Dog Projekt. Falls das Bild nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier: cdn.investor-files.net/2024_04_29_GPAC_News_5_f58b9649b5.jpg

    Das Explorationsprogramm auf dem Wild Dog Projekt wird sich zunächst auf die Bohrungen zur Erweiterung der bekannten Goldmineralisierung innerhalb des mineralisierten Korridors Wild Dog – Kavursuki (Abbildung 3, Tabellen 1 und 2) sowie auf andere Ziele innerhalb der Wild Dog-Struktur, wie das Mengmut-Prospekt (Tabelle 3), konzentrieren. Zu den weiteren zu erkundenden Zielen gehören das Kupfer-Gold-Porphyr-Ziel Magiabe sowie regionale geochemische Ziele, die von früheren Explorationsunternehmen festgelegt wurden. Die Erweiterung der IP-Abdeckung im Gebiet Magiabe könnte das Ziel besser definieren. Es werden orientierende geochemische Bodenuntersuchungen und Bohrungen durch die oberflächennahe Deckschicht in aussichtsreichen Gebieten durchgeführt (Abbildung 2).

    Abbildung 3 – Langer Abschnitt der Wild Dog-Lagerstätte mit vorgeschlagenem Bohrziel. Falls das Bild nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier: cdn.investor-files.net/2024_04_29_GPAC_News_6_3ac0a947d3.jpg

    Infolge der Gewährung von EL 2516 emittierte das Unternehmen an bestimmte Grundstücksverkäufer und/oder Stakeholder insgesamt 982.143 Stammaktien zu einem angenommenen Preis von 1,12 $, was einem angenommenen Wert von 1.100.000 $ entspricht. Das Unternehmen wird auch Barzahlungen an bestimmte Verkäufer und Interessengruppen leisten (siehe Pressemitteilung vom 5. Juli 2023). Die ausgegebenen Aktien unterliegen für einen Zeitraum von vier Monaten ab dem Ausgabedatum einer Weiterverkaufsbeschränkung.

    Über GPAC

    Great Pacific Gold verfügt über ein Portfolio an hochgradigen Goldprojekten in Papua-Neuguinea (PNG“) und Australien.

    In PNG hat Great Pacific Gold vor kurzem ein 2500 Quadratkilometer großes Landpaket zur Mineralexploration erworben. Das Landpaket besteht aus Explorationslizenzen (EL). Es umfasst sowohl Explorationsziele im Frühstadium als auch im fortgeschrittenen Stadium, in denen hochgradige epithermale Adern und porphyrartige Mineralisierungen vorhanden sind.

    Das Arau Projekt besteht aus zwei Explorationslizenzen, die sich in der Region Kainantu befinden, und umfasst das Mt. Victor-Prospekt, wo frühere Bohrungen einen mehrphasigen Intrusionskomplex mit Kupfer- und Goldmineralisierung fanden.

    Das Wild Dog Projekt besteht aus zwei erteilten Explorationslizenzen, EL 2761 und 2516, die sich auf der Insel New Britain und etwa 50 km südwestlich von Rabaul und Kokopo, PNG, befinden.

    Das Kesar Creek Projekt besteht aus einer Explorationslizenz, EL 2711, und grenzt an die Grundstücke von K92 Mining Inc. an.

    Das Tinga Valley Projekt besteht aus einer Explorationslizenz, EL 2720. Die OK Tedi Copper Gold Mine liegt 140 km nordwestlich entlang desselben Gürtels und ist ein hervorragender geologischer Vergleich zum Tinga Valley Grundstück.

    In Australien begann Great Pacific Gold mit zwei hochgradigen Goldprojekten, die sich zu 100 % im Besitz von Great Pacific Gold befinden, den Projekten Lauriston und Golden Mountain, und hat seitdem ein großes Gebiet an bewilligten und beantragten Grundstücken erworben, das weitere hochgradige Goldmineralisierungen im Epizonenbereich (bei niedrigen Temperaturen) und damit verbundene Goldmineralisierungen im Zusammenhang mit Intrusionen enthält, die alle im Bundesstaat Victoria, Australien, liegen. Das Landpaket von Great Pacific Gold, das über einen Zeitraum von mehreren Jahren zusammengestellt wurde, umfasst insbesondere das Projekt Lauriston, ein 535 Quadratkilometer großes Grundstück unmittelbar südlich und innerhalb desselben geologischen Rahmens, in dem sich die Goldmine Fosterville von Agnico Eagle Mines Ltd. und die dazugehörigen Explorationspachtgebiete befinden. Das Projekt Golden Mountain ist ein intrusionsbezogenes Goldprojekt am Rande des Strathbogie-Granits und liegt am nördlichen Ende des Walhalla-Goldgürtels. Die erworbenen Projekte beinhalten das epizonale Goldprojekt Providence mit dem Goldfeld Reedy Creek, das an das Explorationsprojekt Sunday Creek von Southern Cross Gold (ASX:SXG) angrenzt, und eine große Gruppe von kürzlich konsolidierten Konzessionen, die Walhalla Gold Belt Project genannt werden und eine Vielzahl von epizonalen und intrusionsbezogenen Goldmineralisierungen enthalten. Darüber hinaus verfügt Great Pacific Gold über ein weiteres Goldprojekt mit dem Namen Moormbool, das eine epizonale Goldmineralisierung und eine damit verbundene potenzielle intrusionsbezogene Goldmineralisierung aufweist, sowie über das Projekt Beechworth im Nordosten des Bundesstaates, das eine intrusionsbezogene und mesozonale Goldmineralisierung enthält.

    Alle Grundstücke von GPAC in Australien befinden sich zu 100 % im Besitz des Unternehmens und weisen trotz begrenzter moderner Explorations- und Bohrarbeiten eine historische Goldproduktion aus Hartgestein auf.

    Qualifizierte Person

    Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Rex Motton, AusIMM (CP), COO von GPAC, einer qualifizierten Person im Sinne von National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects, geprüft, verifiziert und genehmigt. Herr Motton ist für den technischen Inhalt dieser Pressemeldung verantwortlich.

    Im Namen des Unternehmens:
    Rex Motton
    Chief Operating Officer und Director

    Kontakt:
    Adam Ross, Investor Relations
    Tel: +1-604-229-9445
    Gebührenfrei: +1-833-923-3334
    Email: info@fostervillesouth.com

    Über diese Pressemitteilung:
    Die deutsche Übersetzung dieser Pressemitteilung wird Ihnen bereitgestellt von www.aktien.news – Ihrem Nachrichtenportal für Edelmetall- und Rohstoffaktien. Weitere Informationen finden Sie unter www.akt.ie/nnews.

    Rechtliche Hinweise

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen enthalten zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Annahmen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung basieren. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen des Managements wider. Sie sind keine Garantien für zukünftige Leistungen. Fosterville South warnt davor, dass alle vorausschauenden Aussagen von Natur aus unsicher sind und dass die tatsächliche Entwicklung von vielen wesentlichen Faktoren beeinflusst werden kann, von denen viele außerhalb der jeweiligen Kontrolle des Unternehmens liegen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der begrenzten Betriebsgeschichte von Fosterville South, den geplanten Explorations- und Erschließungsaktivitäten auf den Grundstücken Lauriston und Golden Mountain und der Notwendigkeit, Umwelt- und Regierungsvorschriften einzuhalten. Dementsprechend können sich die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse erheblich von den Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen unterscheiden, die in den vorausblickenden Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Abgesehen von den geltenden Wertpapiergesetzen verpflichtet sich Fosterville South nicht, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren.

    Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der Börse definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Great Pacific Gold Corp.
    Jonathan Richards
    488 – 1090 W Georgia St
    V6E 3V7 Vancouver, BC
    Kanada

    email : jrichards@redfernconsulting.com

    Pressekontakt:

    Great Pacific Gold Corp.
    Jonathan Richards
    488 – 1090 W Georgia St
    V6E 3V7 Vancouver, BC

    email : jrichards@redfernconsulting.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Great Pacific Gold erhält Lizenz für das Wild Dog Projekt in Papua-Neuguinea

    veröffentlicht am 29. April 2024 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 15 x angesehen • Content-ID 122237