• – 21 Meter mit einem Gehalt von 1,84 g/t Gold
    – 102 Meter mit einem Gehalt von 0,61 g/t Gold

    VANCOUVER, BC – 29. Juli 2020 – Goldsource Mines Inc. (Goldsource oder das Unternehmen) freut sich, weitere Erweiterungs- und Infill-Bohrergebnisse aus mehreren Zielgebieten im Goldprojekt Eagle Mountain (Projekt Eagle Mountain) in Guyana, Südamerika, bekannt zu geben. Die Ergebnisse der Erweiterungsbohrungen in der Goldlagerstätte Eagle Mountain (Gebiet Nr. 1 Hill) und der Lagerstätte Salbora sowie der Infill-Bohrungen im Prospektionsgebiet Powis umfassen 19 Kernbohrlöcher über 4.173 Meter (siehe beigefügte Zahlen). Diese neuen Ergebnisse werden in die laufende Ressourcenschätzung aufgenommen, die bis zum vierten Quartal 2020 vorliegen soll.

    – Goldlagerstätte Eagle Mountain (Gebiet Nr. 1 Hill):
    o Die Step-out-Erweiterungsbohrungen betreffen einen Bereich 170 Meter westlich der Grenze zur aktuellen Ressource von Eagle Mountain.
    o Die Bohrergebnisse von fünf (5) Kernbohrlöchern über 595 Meter sind in der nachstehenden Tabelle enthalten.
    o Die historischen Bohrungen in dem Gebiet umfassten sechs (6) Kernbohrlöcher über 705 Meter und sind ebenfalls in der nachstehenden Tabelle enthalten.
    o Zusätzliche drei (3) Kernbohrlöcher über insgesamt 313 Meter wurden im Gebiet N. 1 Hill gebohrt, wobei die Ergebnisse noch nicht vorliegen.
    o Weitere Bohrungen sind im zweiten Halbjahr 2020 geplant.

    – Lagerstätte Salbora:
    o Ergebnisse der Step-out-Erweiterungsbohrungen in den nördlichen Teil der Lagerstätte hinein und in die Tiefe.
    o Die Bohrergebnisse von sieben (7) Kernbohrlöchern über 1.779 Meter werden in der nachstehenden Tabelle gemeldet.
    o Dies stellt eine erweiterte hochgradige Fundstelle (Fläche) von 300 Metern Länge und 100 Metern Breite dar.
    o Oberflächennahe Bohrungen sind für das zweite Halbjahr 2020 geplant.

    – Prospektionsgebiet Powis:
    o Infill-Bohrergebnisse aus fünf (5) Kernbohrlöchern über 1.389 Meter.
    o Eine Goldmineralisierung mit einer Fläche von 200 Metern Länge und 40 Metern Breite bis in eine Mindesttiefe von 200 Metern.
    o Weitere Bohrungen sind im zweiten Halbjahr 2020 geplant.

    Das Unternehmen plant derzeit nicht, Arbeiten zur Überprüfung der historischen Bohrungen oder Schätzungen durchzuführen, sondern setzt diese lediglich zur Planung seiner Erkundungsbohrarbeiten ein.

    Yannis Tsitos, der President, merkte dazu an: Die laufende Erweiterung mehrerer Goldlagerstätten im Projekt Eagle Mountain vergrößert unsere oberflächennahe Goldmineralisierung. Derzeit sind zwei Bohranlagen in Waterline, einem Erweiterungszielgebiet nördlich von Salbora, und im Gebiet Nr. 1 Hill im Einsatz. Wir planen den Einsatz einer dritten Bohranlage, wenn die durch COVID-19 bedingten Reisebeschränkungen in Guyana gelockert werden.

    Die wichtigsten Ergebnisse dieser Pressemitteilung beziehen sich auf Bohrloch EMD20-111, in dem 21 Meter mit einem Gehalt von 1,84 Gramm Gold (oder Au) pro Tonne (g/t) durchteuft wurden, und auf Bohrloch EME20-041, in dem 102 Meter mit einem Gehalt von 0,61 g/t Gold durchteuft wurden. Die folgende Tabelle enthält die wichtigsten Ergebnisse (nicht reduziert, unverwässert):

    Bohrlochabschnitte in Eagle Mountain (Nr. 1 Hill):

    Bohrloch-Von (m) GebohrAu
    Nr. Bis ter (g/t)
    (m) Absch(3)
    (1) nitt
    (m)
    (2)
    EMD20-1117,5 16,5 9,0 1,48
    einschlie7,5 13,5 6,0 2,07
    ßlich

    48,0 51,0 3,0 1,59
    78,0 99,0 21,0 1,84
    EMD20-1127,5 13,5 6,0 0,49
    24,0 25,5 1,5 5,11
    64,5 72,0 7,5 0,77
    EMD20-11316,5 22,5 6,0 0,88
    39,0 42,0 3,0 1,24
    70,5 73,5 3,0 0,77
    EMD20-11413,5 18,0 4,5 3,20
    96,0 99,0 3,0 1,01
    120,0 121,5 1,5 2,24
    130,5 144,5 14,0 0,44
    einschlie132,0 135,5 3,5 1,51
    ßlich

    142,5 144,5 2,0 0,86
    EMD20-11584,0 90,0 6,0 4,10
    99,0 100,5 1,5 1,16

    Historische Bohrlochabschnitte in Eagle Mountain (Nr. 1 Hill):

    BohrlochVon (m)Bis GebohrAu
    -Nr. (m) ter (g/t
    Absch)
    nitt
    (m)

    AD01 0,0 27,8 27,8 N/A
    58,6 61,5 3,0 0,80
    AD02 0,0 34,1 34,1 N/A
    82,6 85,2 2,6 1,14
    88,3 89,4 1,1 1,03
    92,1 92,8 0,8 5,05
    AD05 0,0 13,3 13,3 N/A
    26,6 27,9 1,3 0,69
    76,4 77,7 1,3 6,26
    AD10 0,0 22,8 22,8 N/A
    61,1 65,8 4,7 0,78
    79,9 80,5 0,6 19,20
    AD13 0,0 16,6 16,6 N/A
    27,5 28,1 0,6 1,03
    50,1 50,8 0,6 48,70
    58,0 59,1 1,1 0,69
    97,2 103,2 6,0 0,81
    EM021 14,4 19,0 4,6 1,63
    63,5 65,0 1,5 1,80
    77,0 78,5 1,5 0,93

    Anmerkun
    gen:

    AD01, AD02, AD05, AD10, AD13
    wurden in den 1940er-Jahren von

    Anaconda Mining gebohrt; keine
    Gewinnung von

    Saprolit (./.), nicht alle
    Abschnitte wurden analysiert;
    Untersuchung durch

    Zerstoßen und Gewinnung von Gold,
    kein Analyselabor.

    EM021 von Golden Star aus dem Jahr
    1997, ein Teil des Kerns blieb
    erhalten und wurde von

    Iamgold für diese Zahlen erneut
    analysiert.

    Bohrlochabschnitte Salbora:

    BohrlochVon Bis GebohrAu
    -Nr. (m) (m) ter (g/t)
    Absch(3)
    (1) nitt
    (m)
    (2)
    EME20-030,0 2,5 2,5 0,49
    5

    99,0 102,03,0 0,58
    115,5118,53,0 0,41
    139,0141,01,5 0,89
    EME20-03114,0117,03,0 0,47
    6

    177,0178,51,5 0,68
    EME20-0382,5 85,5 3,0 0,47
    7

    EME20-03178,5207,028,5 0,58
    8

    234,0237,03,0 0,57
    EME20-0455,5 58,5 3,0 0,46
    1

    72,0 174,0102,0 0,61
    einschli72,0 76,5 4,5 0,51
    eßlich

    105,0109,54,5 0,56
    114,0127,513,5 1,13
    135,0141,06,0 0,46
    142,5169,527,0 1,01
    172,5174,01,5 0,54

    Bohrlochabschnitte Powis:

    BohrlochVon Bis GebohrAu (g/t)
    -Nr. (m) (m) ter (3)
    Absch
    (1) nitt
    (m)
    (2)
    EME20-0376,5 78,0 1,5 0,76
    2

    156,0157,51,5 1,55
    168,0171,03,0 0,55
    EME20-0320,5 22,0 1,5 5,56
    3

    88,5 93,0 4,5 3,18
    123,0126,03,0 1,78
    145,5147,01,5 1,28
    EME20-0349,5 51,0 1,5 2,40
    4

    211,5213,01,5 0,94
    246,0249,03,0 0,43
    268,5271,53,0 1,55
    EMD20-1090,0 91,5 1,5 2,38
    6

    EMD20-109,0 15,0 6,0 0,97
    7

    103,5108,04,5 1,53
    153,0154,51,5 0,47
    Anmerkungen: Alle Zahlen sind gerundet.
    (1) EMD definiert die intern gebohrten Diamantkernbohrlöcher.
    EME definiert die Diamantkernbohrlöcher, die von Bohrauftragnehmern gebohrt wurden.
    (2) Die wahren Mächtigkeiten liegen zwischen 70 und 90 % der gebohrten Mächtigkeiten.
    (3) Mindesterzgehalt von 0,3 g/t Au.

    Die gesamte Probenaufbereitung und alle geochemischen Analysen wurden von Actlabs Guyana Inc. in Georgetown, Guyana, durchgeführt. In EME20-030, EME20-031, EME20-039 und EME20-040 wurde die Mineralisierung mit Werten unterhalb des Mindesterzgehalts des Unternehmens von 0,3 g/t Au durchteuft.

    Geologisch betrachtet, zeigt das Gebiet Nr. 1 Hill in Eagle Mountain die gleichen Merkmale wie die Hauptlagerstätte Eagle Mountain, wobei das Gold in flach einfallenden Mineralisierungszonen innerhalb von chloritisierten Bruchflächen gelagert ist, die Pyrit mit quer verlaufendem Granodiorit (Granitoid) enthalten. Nr. 1 Hill ist die abfallende Erweiterung der Zone Kilroy, die Goldressourcen enthält. Diese Erweiterung könnte die Ressourcen erhöhen, die bisher durch eine Verwerfung begrenzt waren. In Salbora wurden mehrere hydrothermale Brekzien entlang eines allgemeinen, in Nord-Süd-Richtung streichenden Trends entdeckt. Das Unternehmen visiert diesen Trend an, um weitere hydrothermale Brekzien und Goldmineralisierungen zu lokalisieren.

    Sobald die COVID-19-Beschränkungen in Guyana aufgehoben sind und der internationale Flughafen wieder geöffnet ist, plant das Unternehmen den Betrieb von drei (3) Bohranlagen, um die zusätzlichen Erweiterungs- und Infill-Bohrlöcher über 7.500 bis 10.000 Meter (2. Halbjahr 2020) in Eagle Mountain fertig zu stellen; dies umfasst die Erkundung der geophysikalischen und geologischen Zielgebiete wie Waterline, Montgomery und Minnehaha. Ziel ist die Erstellung einer aktualisierten Ressourcenschätzung für das Projekt Eagle Mountain im vierten Quartal 2020.

    Der qualifizierte Sachverständige im Sinne des National Instrument 43-101 – Offenlegungsstandards für Mineralprojekte für diese Pressemitteilung ist N. Eric Fier, CPG, P.Eng, Executive Chairman und Chief Operating Officer von Goldsource, der den Inhalt geprüft und genehmigt hat.

    ÜBER GOLDSOURCE MINES INC.

    Goldsource Mines Inc. (www.goldsourcemines.com) ist ein kanadisches Rohstoffunternehmen, das aggressiv an der Entwicklung seines zu 100% im Eigenbesitz befindlichen Eagle Mountain Saprolit- und Hartgestein-Goldprojekts in Guyana, Südamerika arbeitet. Von 2016 bis 2017 führte das Unternehmen im Rahmen einer Garvitations-Pilotanlage Tests der reinen Gravitations-Goldproduktion sowie der Trocken- und Nass-Tagebautechnik durch. Goldsource konzentriert sich nun auf die Erweiterung der Goldressourcen und die Erstellung von Folgestudien zur Entscheidungsfindung über eine groß angelegte Goldproduktion in Eagle Mountain. Goldsource wird von einem erfahrenen Führungsteam geleitet, das sowohl bei der Exploration und Entdeckung als auch bei der Projekterrichtung Erfolge vorweisen kann.

    Ioannis (Yannis) Tsitos
    President
    Goldsource Mines Inc.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    Goldsource Mines Inc.
    Ansprechpartner:-Yannis Tsitos, President
    -Fred Cooper, Investor Relations
    Tel:-+1 (604) 694-1760
    Fax:-+1 (604) 357-1313
    gebührenfreie Tel:-1-866-691-1760 (Kanada & USA)
    E-Mail:-info@goldsourcemines.com
    Website:-www.goldsourcemines.com
    570 Granville Street, Suite 501
    Vancouver, British Columbia V6C 3P1

    Vorsorglicher Hinweis und Haftungsausschluss in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Solche zukunftsgerichteten Aussagen betreffen die strategischen Pläne von Goldsource, den Zeitplan und die Erwartungen hinsichtlich der Explorations- und Bohrprogramme des Unternehmens bei Eagle Mountain, einschließlich dem Gebiet um Salbora, sowie Informationen über Bereiche mit hochgradiger Mineralisierung, die sich anhand der Ergebnisse aus den Probenahmen und Bohrungen ableiten lassen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen basieren auf einer Reihe von Annahmen, die sich als unrichtig erweisen könnten. Annahmen wurden unter anderem in folgenden Bereichen getroffen: allgemeine Situation in der Wirtschaft und an den Finanzmärkten; Genauigkeit von Analyseergebnissen und Verfügbarkeit von Bergbaugeräten und -maschinen; Verfügbarkeit von Fachkräften; Zeitpunkt und Umfang von Investitionen; Leistung der verfügbaren Laboreinrichtungen und anderer erforderlicher Dienste; die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Geschäftstätigkeit sowie zukünftige Betriebskosten. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten aufgrund diverser Risikofaktoren unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem: der Zeitpunkt und Inhalt von Arbeitsprogrammen; die letztendlichen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Geschäftstätigkeit und die Ergebnisse, die Ergebnisse der Explorationsaktivitäten und die Erschließung der Mineralkonzessionsgebiete; die Auswertung der Bohrergebnisse und sonstigen geologischen Daten; die Unsicherheiten im Hinblick auf Ressourcenschätzungen; der Erhalt, die Instandhaltung und Sicherheit von Genehmigungen und Eigentumsrechten an Mineralkonzessionsgebieten; ökologische und andere regulatorische Risiken; Überschreitungen der Projektkosten oder unerwartete Kosten und Ausgaben; die Verfügbarkeit von Finanzmittel; sowie die allgemeine Marktlage bzw. Branchensituation. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Erwartungen und Annahmen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Annahmen, auf denen solche Informationen beruhen, könnten sich möglicherweise als ungenau herausstellen, selbst wenn diese zum Zeitpunkt der Erstellung für vernünftig gehalten werden. Die Leser sollten sich daher nicht vorbehaltslos auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen, da diese nur zum Zeitpunkt gelten, ab dem sie getätigt werden. Das Unternehmen ist außerhalb des gesetzlich vorgeschriebenen Rahmens nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemeldung zu aktualisieren oder zu überarbeiten, wenn sich die Annahmen, Schätzungen und Meinungen oder andere Umstände ändern sollten.

    Die TSX-V und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX-V als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Abbildung 1
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52821/GXS NR 2020-08-29 Drilling Updates FINAL_DEPRcom.001.png

    Abbildung 2
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52821/GXS NR 2020-08-29 Drilling Updates FINAL_DEPRcom.002.png

    Abbildung 3
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52821/GXS NR 2020-08-29 Drilling Updates FINAL_DEPRcom.003.png

    Abbildung 4
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52821/GXS NR 2020-08-29 Drilling Updates FINAL_DEPRcom.004.png

    Abbildung 5
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52821/GXS NR 2020-08-29 Drilling Updates FINAL_DEPRcom.005.png

    Abbildung 6
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52821/GXS NR 2020-08-29 Drilling Updates FINAL_DEPRcom.006.png

    Abbildung 7
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52821/GXS NR 2020-08-29 Drilling Updates FINAL_DEPRcom.007.png

    Abbildung 8
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52821/GXS NR 2020-08-29 Drilling Updates FINAL_DEPRcom.008.png

    Abbildung 9
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52821/GXS NR 2020-08-29 Drilling Updates FINAL_DEPRcom.009.png

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Goldsource Mines Inc.
    Fred Cooper
    570 Granville Street, Suite 501
    V6C 3P1 Vancouver
    Kanada

    email : fred@goldsourcemines.com

    Pressekontakt:

    Goldsource Mines Inc.
    Fred Cooper
    570 Granville Street, Suite 501
    V6C 3P1 Vancouver

    email : fred@goldsourcemines.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Goldsource meldet Erweiterung der Lagerstätten Eagle Mountain und Salbora

    veröffentlicht am 29. Juli 2020 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 1 x angesehen • Content-ID 79043