• Vancouver, British Columbia, 8. Januar 2021 – GoldHaven Resources Corp. (GoldHaven oder das Unternehmen) (CSE: GOH) (OTCQB: GHVNF) (FRA: 4QS) gibt ein Unternehmens-Update und erläutert die Explorationspläne für 2021.

    GoldHaven hat im Jahr 2020 wichtige Meilensteine erreicht. Angefangen mit dem Börsengang im März, gefolgt vom Erwerb der Konzessionen für die Projekte Rio Loa und Coya sowie von fünf weiteren Konzessionen, die die Apolo-Projekte enthalten. GoldHavens große Liegenschaften umfassen nun insgesamt etwa 25.100 Hektar (251 Quadratkilometer) im äußerst aussichtsreichen Maricunga-Goldgürtel. In diesem Gürtel wurden in den letzten zehn Jahren über 100 Millionen Unzen Gold, 450 Millionen Unzen Silber und 1,3 Milliarden Pfund Kupfer entdeckt.

    Im 4. Quartal 2020 schloss GoldHaven eine Kapitalerhöhung in Höhe von $2,4 Millionen ab und verpflichtete den Branchenexperten Jack Pritting (ehemaliger Leiter der Exploration in der La Coipa-Mine von Kinross), um das Unternehmen bei seinen Explorationsprogrammen zu unterstützen. Das Unternehmen ist nun gut positioniert, um von den günstigen Gold- und Silbermärkten zu profitieren und ist ausreichend finanziert, um die erste Phase der Bohrungen durchzuführen.

    GoldHaven hat auf seinem Projekt Rio Loa eine 3 km lange, von Norden nach Süden verlaufende Alterationszone mit einer durchschnittlichen Mächtigkeit von 1 km entdeckt. Schürfungen und Gesteinsproben mit zahlreichen Erosionsfenstern, die alteriertes Vulkangestein freilegen, ergaben hochanomale As- und Pb-Werte sowie lokal anomale Au- und Sb-Werte. Diese geochemische Reaktion ist ein charakteristisches Merkmal von Lagerstätten mit hohem Sulfidgehalt innerhalb des Maricunga-Goldgürtels, wie z.B. bei der Mine Salares Norte von Goldfields, 25 km nördlich von Rio Loa, und der nahe gelegenen Mine La Coipa von Kinross. Die Salares Norte Mine enthält 5,2 Millionen Unzen Au-Äquivalent. Goldfields strebt eine Produktion von 350.000 Unzen Au pro Jahr an.

    GoldHaven plant, im Januar 2021 mit den Bohrungen auf Rio Loa zu beginnen. Das erste Bohrprogramm wird etwa 5.000 Meter umfassen.

    Zusätzlich zu Rio Loa plant das Unternehmen sechs weitere Projekte mit hoher Priorität zu testen und zu bohren. Dies wird das Unternehmen im Jahr 2021 sehr beschäftigen. Das Unternehmen entwickelt die Liegenschaften Roma und Alicia des Apolo-Projekts sowie die Liegenschaft Coya weiter und bereitet sie für Bohrungen vor. Diese Ziele wurden aufgrund ihrer ausgedehnten und durchgängigen Alteration, der günstigen Geologie und der hochgradig anomalen Ergebnisse der Gesteinsgeochemie sowie ihrer relativen Nähe zu bestehenden Abbaustätten als vorrangig eingestuft.

    Der CEO von GoldHaven, Daniel Schieber, erklärte: Wir haben ein großartiges Jahr 2020 hinter uns, in dem wir unser Bestandsportfolio aufgebaut und unsere Liquidität erhöht haben. Jetzt haben wir einen großartigen Start in das Jahr 2021 mit der Aufnahme des Bergbauexperten Jack Pritting in unser Team. Unser Unternehmen ist bestrebt, die besten Talente zu gewinnen, um den Wert unserer Projekte zu erschließen und auszuschöpfen.

    Über GoldHaven Resources Corp.

    GoldHaven Resources Corp. ist ein kanadisches Junior-Explorationsunternehmen, das im Maricunga-Goldgürtel im Norden Chiles tätig ist. Der Maricunga-Gürtel erstreckt sich in Nord-Süd-Richtung über 150 km und in Ost-West-Richtung über 30 km und hat in den letzten zehn Jahren Entdeckungen von 100 Millionen Unzen Gold, 450 Millionen Unzen Silber und 1,3 Milliarden Pfund Kupfer erbracht. Das Unternehmen hat Vereinbarungen zum Erwerb von sieben Explorationszielen mit hoher Priorität getroffen, die durch geologische Studien identifiziert wurden. Bis heute hat GoldHaven vier dieser sieben Liegenschaften als vorrangige Ziele identifiziert und wird im ersten Quartal 2021 mit einem Bohrprogramm beginnen. Zu den vier vorrangigen Zielen gehören Coya, das sich etwa 16 km nordöstlich der Mine La Coipa befindet, in der Kinross über 6,2 Millionen Unzen gefördert hat; das zweite Projekt ist Rio Loa, das sich 25 km südlich der Lagerstätte Salares Norte von Goldfields befindet (5,2 Millionen Unzen Goldäquivalent); das dritte und vierte Projekt sind Alicia und Roma, die sich etwa 35 km südlich der Lagerstätte Salares Norte befinden. Diese vorrangigen Ziele wurden aufgrund der ausgedehnten durchgängigen Alteration, der günstigen Geologie und der hochgradig anomalen Ergebnisse der Gesteinsgeochemie sowie der relativen Nähe zu bestehenden Lagerstätten als hoch prioritär eingestuft.
    Safe Harbor (SHS)

    Im Namen des Board of Directors

    Daniel Schieber

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Daniel Schieber
    CEO & Direktor

    www.goldhavenresources.com
    Büro direkt: (604) 638-5938
    Handy Direkt: (604) 722-5798

    Weder die CSE noch ihr Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der CSE – Canadian Securities Exchange – definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Warnhinweise in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammenfassend als „zukunftsgerichtete Aussagen“ bezeichnet) im Sinne der geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetze, einschließlich des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Alle hierin enthaltenen Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, der beabsichtigten Verwendung des Erlöses aus dem Angebot, der möglichen Übernahme der Projekte, der Erwartung des Unternehmens, dass es bei der Umsetzung seiner Geschäftspläne erfolgreich sein wird, sowie der voraussichtlichen Geschäftspläne und des Zeitplans für zukünftige Aktivitäten des Unternehmens, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass solche Aussagen vernünftig sind, kann es keine Garantie dafür geben, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind typischerweise gekennzeichnet durch Wörter wie: „glaubt“, „wird“, „erwartet“, „antizipiert“, „beabsichtigt“, „schätzt“, „plant“, „kann“, „sollte“, „potenziell“, „geplant“ oder Abwandlungen solcher Wörter und Phrasen sowie ähnliche Ausdrücke, die sich ihrer Natur nach auf zukünftige Ereignisse oder Ergebnisse beziehen, die eintreten oder erreicht werden können, könnten, würden oder werden. Bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung hat das Unternehmen mehrere wesentliche Annahmen getroffen, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, dass das Investoreninteresse ausreicht, um das Angebot abzuschließen, und dass der Erhalt aller notwendigen behördlichen oder unternehmerischen Genehmigungen im Zusammenhang mit dem Angebot und der Zuteilung, dass das Investoreninteresse an zukünftigen Finanzierungen bestehen wird, dass die Fundamentaldaten des Marktes zu einer anhaltenden Nachfrage nach Edelmetallen und entsprechenden Preisen führen werden, dass alle erforderlichen Genehmigungen, Lizenzen und behördlichen Zustimmungen im Zusammenhang mit der zukünftigen Exploration und Entwicklung der Projekte des Unternehmens rechtzeitig vorliegen, dass Finanzmittel zu angemessenen Bedingungen für die Exploration und Entwicklung der Projekte des Unternehmens zur Verfügung stehen und dass das Unternehmen in der Lage ist, die Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsgesetze einzuhalten.

    Das Unternehmen weist die Investoren darauf hin, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen des Unternehmens keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Leistungen sind und dass die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund verschiedener Faktoren erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können, einschließlich betrieblicher und technischer Schwierigkeiten im Zusammenhang mit Mineralexplorations- und -erschließungsaktivitäten, tatsächlicher Ergebnisse von Explorationsaktivitäten, der Schätzung oder Realisierung von Mineralreserven und Mineralressourcen, die Unfähigkeit des Unternehmens, die notwendige Finanzierung zu erhalten, die für die Durchführung seiner Geschäfte und Angelegenheiten, wie derzeit geplant, erforderlich sind, die Unfähigkeit, das Angebot abzuschließen, die Unfähigkeit des Unternehmens, endgültige Vereinbarungen in Bezug auf die Absichtserklärungen, die Gegenstand der Abtretung sind, abzuschließen, der Zeitplan und die Höhe der geschätzten zukünftigen Produktion, die Produktionskosten, die Investitionsausgaben, die Kosten und der Zeitplan für die Erschließung neuer Lagerstätten, der Bedarf an zusätzlichem Kapital, zukünftige Edelmetallpreise, Änderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen, Änderungen der Finanzmärkte und der Nachfrage und des Marktpreises für Rohstoffe, mangelndes Interesse von Investoren an zukünftigen Finanzierungen, Unfälle, Arbeitskämpfe und andere Risiken der Bergbauindustrie, Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen, Zulassungen oder Finanzierungen oder bei der Fertigstellung von Erschließungs- oder Bauaktivitäten, Änderungen von Gesetzen, Vorschriften und Richtlinien, die den Bergbau betreffen, Rechtsstreitigkeiten, die Unfähigkeit des Unternehmens, alle erforderlichen Genehmigungen, Zustimmungen, Zulassungen oder Ermächtigungen zu erhalten, einschließlich der Börse, der Zeitpunkt und der mögliche Ausgang von anhängigen Rechtsstreitigkeiten, Umweltfragen und -verbindlichkeiten und Risiken in Zusammenhang mit Joint-Venture-Betrieben sowie andere Risiken und Ungewissheiten, die im jüngsten Zwischenbericht des Unternehmens über die Geschäftsentwicklung und -analyse (Management’s Discussion and Analysis) offengelegt und bei bestimmten Wertpapieraufsichtsbehörden in Kanada eingereicht wurden. Alle kanadischen Veröffentlichungen des Unternehmens können unter www.sedar.com eingesehen werden und die Leser werden dringend gebeten, diese Unterlagen zu lesen.

    Die Leser werden darauf hingewiesen, dass sie kein unangemessenes Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen setzen sollten. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen oder durch Verweis einbezogenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    GoldHaven Resources Corp.
    Marla Ritchie
    #2300 – 1177 West Hastings Street
    V6E 2K3 Vancouver, BC
    Kanada

    email : marla@goldhavenresources.com

    Pressekontakt:

    GoldHaven Resources Corp.
    Marla Ritchie
    #2300 – 1177 West Hastings Street
    V6E 2K3 Vancouver, BC

    email : marla@goldhavenresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    GoldHaven gibt Unternehmens-Update, erläutert Explorationspläne für 2021

    veröffentlicht am 11. Januar 2021 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 1 x angesehen • Content-ID 83479