• Vancouver, British Columbia, Kanada, 27. Oktober 2020 – Gaia Metals Corp. (das Unternehmen) (TSX.V: GMC) (OTCQB: RGDCF) (FWB: R9G) freut sich bekannt zu geben, dass im Rahmen seines ersten Diamantbohrprogramms, das im Prospektionsareal Gold Dyke (Gold Dyke) des unternehmenseigenen Goldkonzessionsgebiet Freeman Creek (das Konzessionsgebiet) absolviert wird, mit der ersten Bohrung begonnen wurde. Das Konzessionsgebiet liegt rund 15 km nordöstlich von Salmon (Idaho) und ist über eine Asphaltstraße sowie ein Netzwerk aus Kiesstraßen und unbefestigten Wegen sehr gut erreichbar.

    Nach dem Erhalt der Bohrgenehmigungen und dem Entrichten der Bond-Zahlung wurde nun die erste Bohrplattform und die Zufahrt zum Standort, welche die Hauptstraße mit dem Bohrareal verbindet, fertiggestellt. Die Firma Major Drilling America Inc. aus Salt Lake City (Utah) wurde mit der Umsetzung des Diamantbohrprogramms im Konzessionsgebiet beauftragt. Das erste Bohrprogramm wird aus 5 – 6 Löchern und einem Bohrvolumen von ingesamt 1.000 m HQ-Kernmaterial bestehen und konzentriert sich auf das Prospektionsareal Gold Dyke.

    Das Prospektionsareal Gold Dyke ist die am weitesten erschlossene Zielzone im Konzessionsgebiet und war in der Vergangenheit bereits Gegenstand einer Reihe erster Testbohrungen in geringer Tiefe, die hervorragende Ergebnisse lieferten. Dazu zählen auch zwei mineralisierte Durchschneidungen nach dem Rotary-Bohrverfahren – 1,5 g/t Au und 12,1 g/t Ag auf 44,2 m (RDH-8) sowie 1,7 g/t Au und 17,1 g/t Ag auf 21,3 m (RDH-10) -, die in den 1980er Jahren von der St. Joe American Corp. absolviert wurden. Es fanden hier jedoch keine weiteren Folgeuntersuchungen statt. Die Mineralisierung im Bohrloch beginnt ab der Oberfläche und reicht mindestens 50 m in die Tiefe; sie muss noch anhand zusätzlicher Folgebohrungen genauer untersucht werden. Im Rahmen des aktuellen Bohrprogramms wird das historische Bohrloch RDH-8, das mit der Rotary-Bohrtechnik niedergebracht wurde, verdoppelt; weitere Zielzonen im Gebiet, die im Zuge der letzten Oberflächenexploration erschlossen wurden, sollen ebenfalls genauer erkundet werden.

    Der President & CEO von Gaia Metals erklärt: Wir können es kaum erwarten, den Bohrer im Goldkonzessionsgebiet Freeman Creek in Betrieb nehmen zu können. Nur wenige Monate nach dem Erwerb des Projekts haben wir unsere ersten Bohrziele bereits klar und eindeutig definiert, um das Potenzial des Projekts besser bewerten zu können. Das Konzessionsgebiet Freeman Creek liegt in einer ertragreichen Region im US-Bundesstaat Idaho und befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zu Freeman Golds Projekt Lemhi bzw. zu den Projekten Beartrack & Arnett, die von Revival Gold betrieben werden. Idaho ist ein großartiges Rechtssystem für den Bergbau. Es ist daher auch nicht verwunderlich, dass es in der Bergbauumfrage 2019 des Fraser Institute wegen seiner Beliebtheit bei den Investoren an achter Stelle weltweit und an dritter Stelle in Nordamerika gereiht wurde. Wir freuen uns schon darauf, uns in diesem attraktiven, bergbau- und wirtschaftsfreundlichen Bundesstaat zu positionieren.

    Insgesamt wurde im Zuge der Probenahme 2020 bei Gold Dyke ein Prospektionsgebiet abgegrenzt, das erheblich größer ist als bisher bekannt und zahlreiche Proben mit Erzwerten zwischen 0,5 und 10,9 g/t Au bzw. zwischen 1 und 292 g/t Ag (+/- Cu) beherbergt. Die Mineralisierung bei Gold Dyke ist in stark verkieseltes Metasedimentgestein eingebettet, das von zahlreichen Vertiefungen (Vugs), Quarzgängen und zu einem geringeren Teil auch Sulfiden (Pyrit, Kupferkies) geprägt ist. Das Projektgebiet Gold Dyke ist auf direktem Weg über sekundäre Kiesstrassen zu erreichen und befindet sich auf staatlichem Grund (BLM lands) außerhalb der Ländereien der US-Forstverwaltung und anderer Schutzgebiete.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53981/October272020_Gaia_DE_PRcom.001.jpeg

    Abbildung 1: Lageplan mit einer Zusammenfassung des Datenmaterials aus der Probenahme 2020 im Prospektionsareal Gold Dyke des Goldkonzessionsgebiets Freeman Creek

    Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle

    Alle gesammelten Gesteinsproben (Stichproben) sowie Quarzblindproben und zertifizierte Referenzmaterialien wurden auf dem Landweg an Activation Laboratories Ltd. in Kamloops, BC, geschickt zur Mehrelementanalyse (einschließlich Ag) mittels Königswasseraufschluss und anschließender ICP-OES-Analyse (Code 1E3) und Au-Analyse mittels Brandprobe und anschließender AA-Analyse (Paket 1A2B-50). Gehalte von Au, Ag, und Cu über Höchstwert wurden durch das entsprechende Analysepaket bestimmt.

    Das Management warnt davor, dass die mittels Prospektionsarbeiten übertägig gewonnenen Gesteinsproben deren nachfolgende Analysenergebnisse, wie sie hier veröffentlicht werden, von Natur aus selektiv sind und einen Probeentnahmepunkt repräsentieren. Folglich sind sie für den beprobten vererzten Horizont möglicherweise nicht unbedingt uneingeschränkt repräsentativ.

    Bekanntmachungen gemäß National Instrument 43-101

    Darren L. Smith, M. Sc., P. Geo., Vice President of Exploration des Unternehmens und ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101, hat die Erstellung der technischen Informationen in dieser Pressemitteilung beaufsichtigt.

    Über Gaia Metals Corp.

    Gaia Metals Corp. ist ein Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Erwerb und die Erschließung von Mineralprojekten gerichtet ist, die Basis- und Edelmetalle, einschließlich Platingruppenelemente, und Lithium enthalten.

    Das Vorzeigeaktivum des Unternehmens ist das Goldkonzessionsgebiet Freeman Creek im US-Bundesstaat Idaho. Das Konzessionsgebiet beherbergt zwei größere fortgeschrittene Ziele: das Erkundungsgebiet Gold Dyke mit einem historischen Bohrabschnitt von 1,5 Gramm Gold und 12,1 Gramm Silber pro Tonne auf 44,2 Metern (RDH 8) und das Minenerkundungsgebiet Carmen Creek mit einer historischen Ausbissprobe von 14,15 g/t Gold, 63 g/t Silber und 1,2 % Kupfer.

    Zusätzliche Aktiva des Unternehmens sind das zu 100 % unternehmenseigene Konzessionsgebiet Corvette und das Konzessionsgebiet FCI (das einer Option von O3 Mining Inc. unterliegt), die sich in der Region James Bay in Quebec befinden. Die Konzessionsgebiete grenzen aneinander an und bieten beträchtliches Gold-Silber-Kupfer-PGE-Lithium-Potenzial, insbesondere im Erkundungsgebiet Golden Gap mit Schürfproben von 3,1 bis 108,9 g/t Gold vom Ausbiss und 10,5 g/t Gold auf sieben Metern im Bohrloch, in den Erkundungsgebieten Elsass und Lorraine mit 8,15 % Kupfer, 1,33 g/t Gold und 171 g/t Silber im Ausbiss sowie im Pegmatit-Erkundungsgebiet CV1 mit 2,28 % Lithiumoxid auf sechs Metern in Schlitzproben.

    Darüber hinaus besitzt das Unternehmen das Lithium-Gold-Konzessionsgebiet Pontax (QC), das Konzessionsgebiet Golden Silica (British Columbia) und das Lithiumkonzessionsgebiet Hidden Lake (Northwest Territories), an dem das Unternehmen eine 40-%-Beteiligung besitzt, sowie mehrere andere Aktiva in Kanada.

    Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Adrian Lamoureux, President & CEO unter der Telefonnummer +1 778 945-2950 oder per E-Mail unter adrian@gaiametalscorp.com. Oder besuchen Sie unsere Webseite unter www.gaiametalscorp.com.

    Im Namen des Board of Directors
    ADRIAN LAMOUREUX
    Adrian Lamoureux, President & CEO

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen:

    Die in dieser Meldung enthaltenen Aussagen, zu denen auch Aussagen zu unseren Plänen, Absichten und Erwartungen, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, zählen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind anhand von Begriffen wie prognostiziert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, erwartet und ähnlichen Ausdrücken zu erkennen. Das Unternehmen weist die Leser darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen – unter anderem auch jene, die sich auf die zukünftige Betriebstätigkeit und die Geschäftsprognosen des Unternehmens beziehen – bestimmten Risiken und Unsicherheiten unterliegen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Gaia Metals Corp.
    Adrian Lamoureux
    666 Burrard Street, Suite 500
    V6C3P6 Vancouver
    Kanada

    email : adrian@gaiametalscorp.com

    Gaia Metals Corp. is a mineral exploration company focused on the acquisition and development of mineral projects containing base and precious metals, including platinum group elements, and lithium.

    Pressekontakt:

    Gaia Metals Corp.
    Adrian Lamoureux
    666 Burrard Street, Suite 500
    V6C3P6 Vancouver

    email : adrian@gaiametalscorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Gaia Metals startet im Goldkonzessionsgebiet Freeman Creek im US-Bundesstaat Idaho mit der ersten Bohrung

    veröffentlicht am 27. Oktober 2020 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 4 x angesehen • Content-ID 81430