• Beispiellose Erhöhung der Pankower Bezirksverbandsabgabe, die jeder Pankower Kleingärtner zusätzlich zur Kleingarten-Unterpacht zahlen muß, tatsächlich nun durchgedrückt.

    Bild———————————————–

    Die Erhöhung der Pankower Bezirksverbandsabgabe -mit nunmehr ungewöhnlicher Höhe- ist nach Auffassung vieler Pankower Kleingärtner sachlich nicht gerechtfertigt. Wir berichteten darüber: HIER. Dafür sprechen auch betriebswirtschaftliche Argumente.

    Ebenso und damit im Zusammenhang stehend ist der Versuch der Kleingartenanlagensicherung durch „Selbstaufkauf“ wirklich alberner Unsinn. Ein Taschenrechner zeigt uns warum. Auch darüber berichteten wir mehrfach: HIER. Auch in rechtlicher Hinsicht ist hier die staatliche Bauleitplanung, und die damit verbundene Sicherung, durch nichts zu ersetzen. Es ist dies weitaus wichtiger als eigentumsrechtliche Fragen.

    Einige Kleingärtner baten uns nun, auch noch auf weitere bzw. auf die nachfolgenden Gesichtspunkte hinzuweisen:

    Es ist bemerkenswert, daß im Zusammenhang mit der neuerlichen enormen Erhöhung der Bezirksverbandsabgabe, die die Pankower Kleingärtner zusätzlich zur Unterpacht zahlen müssen, auf der Versammlung (die erstaunlicherweise auf einen Freitag verlegt wurde, wo manche Delegierte nicht teilnehmen konnten) nicht das Monatsgehalt thematisiert wurde, das die „Geschäftsführerin“ des Bezirksverbands (Name: Viola Kleinau) erhält – und zwar, um es vorsichtig auszudrücken, mit Zustimmung der „Vorsitzenden“ des Bezirksverbands (Name: Ebenfalls Viola Kleinau). Es sind dies zwei verschiedene Ämter. In vielen Organisationen des Kleingartenwesens ist es -mit gutem Grund- unzulässig, daß Ehrenamtler dort zugleich lukrativ bezahlte Angestelltenverhältnisse erhalten. Nicht so in Pankow. Viola Kleinau war ja zusätzlich sogar auch noch mit sehr viel privatem Geld Mitbegründerin einer Pankower Makler-GmbH (u.a. für Datschenanlagen): https://www.pankower-gartenzwerge.de/fokus-pankow/handelsregister/

    ———————————————–

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht
    Herr Axel Quandt (Herausgeber)
    Ollenhauerstrasse 46
    13403 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 0162-4347095
    web ..: https://www.pankower-gartenzwerge.de/
    email : zeitschrift@pankower-gartenzwerge.de

    Zeitschrift zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht. www.pankower-gartenzwerge.de

    Pressekontakt:

    Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht
    Herr Axel Quandt (Herausgeber)
    Ollenhauerstrasse 46
    13403 Berlin

    fon ..: 0162-4347095
    web ..: https://www.pankower-gartenzwerge.de/titelseite/zur-person-des-herausgebers/
    email : zeitschrift@pankower-gartenzwerge.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Exorbitante Erhöhung der finanz. Belastungen für Pankower Kleingärtner. Viola Kleinau äußerte Zufriedenheit.

    veröffentlicht am 28. November 2021 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 3 x angesehen • Content-ID 96711