• Vancouver, British Columbia, 26. August 2022 (NYSE – USA: EMX; TSX Venture: EMX; Frankfurt: 6E9) – EMX Royalty Corporation (das Unternehmen oder EMX) freut sich, die Umsetzung einer Kaufoptionsvereinbarung (die Vereinbarung) bekannt zu geben, die über Bronco Creek Exploration, Inc. (BCE), eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von EMX, mit der Firma Intrepid Metals Corp. (Intrepid) (TSX-V: INTR) im Hinblick auf das Konzessionsgebiet Mesa Well (das Projekt) abgeschlossen wurde. Die Vereinbarung sieht vor, dass Intrepid während der Earn-in-Phase Zahlungen in Form von Barmittel und Aktien an EMX tätigt. Nach Abschluss der Earn-in-Phase erhält EMX eine Gebührenbeteiligung (Net Smelter Return/NSR) in Höhe von 2 %, jährliche Gebührenvorschusszahlungen sowie bestimmte Meilensteinzahlungen.

    Das Projekt Mesa Well liegt im Porphyr-Kupfer-Gürtel im zentralen Süden des US-Bundesstaates Arizona, rund 100 Kilometer nordöstlich von Tucson. Das Hauptziel ist ein strukturell zergliedertes und gedrehtes Porphyrsystem mit Kupfer- und Molybdänmineralisierung, das unter einer stark geneigten, postmineralischen Deckschicht verborgen ist. Zusätzlich finden sich hier weitere Ziele einer Skarn-/Verdrängungsmineralisierung, die ebenfalls unter dem Deckgestein lagern.

    Die Vereinbarung mit Intrepid ist ein gutes Beispiel dafür, wie EMX den Aspekt der Gebührengenerierung in seinem Geschäftsmodell umsetzt. Das Unternehmen hat das Projekt Mesa Well, das in einen erstklassigen Porphyr-Kupfer-Gürtel eingebettet ist, zu niedrigen Kosten erworben und dafür nun einen Partner gefunden, der die weitere Exploration vor Ort finanziert, Vorproduktionszahlungen tätigt und eine NSR-Lizenzgebühr entrichtet, wobei für EMX keinerlei Zusatzkosten anfallen.

    Überblick über die vertraglichen Rahmenbedingungen. Die Firma Intrepid kann sich vor dem fünften Jahrestag der Vereinbarung eine 100%ige Beteiligung am Projekt sichern, wenn sie (a) Ausführungszahlungen bzw. gestaffelte Optionszahlungen in Höhe von insgesamt 350.000 Dollar leistet, (b) 600.000 Intrepid-Stammaktien übergibt und (c) 2.000.000 Dollar an Explorationsaufwendungen finanziert. Nach dem Earn-in ist EMX über eine NSR-Lizenzgebühr von 2 % weiterhin am Projekt beteiligt und erhält bestimmte jährliche Gebührenvorschusszahlungen (AAR).

    Darüber hinaus hat sich Intrepid bereit erklärt, Zahlungen an EMX zu leisten, wenn bestimmte Projektmeilensteine erreicht wurden: (a) 200.000 Dollar nach Abschluss einer wirtschaftlichen Erstbewertung (PEA); (b) 500.000 Dollar nach Abschluss einer Vormachbarkeitsstudie; und (c) 1.000.000 Dollar nach Abschluss einer Machbarkeitsstudie.

    Alle Dollarbeträge sind, wenn nicht anders angegeben, in US-Dollar ausgewiesen.

    Überblick über Mesa Well. Das Projekt Mesa Well umfasst Explorationspachtkonzessionen des Bundesstaates Arizona, die im Zuge des von EMX lancierten Programms zur Generierung von Lizenzgebühren für Porphyr-Kupfer-Projekte im Südwesten der Vereinigten Staaten erworben wurden. Das ursprüngliche Zielkonzept ergab sich aus dem Zusammentreffen von stellenweise anomalen geochemischen Eigenschaften im Bereich von Brunnenbohrungen und einer noch nicht explorierten Anhäufung von Porphyrgängen, die in Streichrichtung dieser Anomalien verläuft, wobei mehrere Brunnenbohrungen hohe Molybdänwerte und bei mehreren Parametern bemerkenswerte Anomalien aufweisenBolm, K. S., Hayes, T. S., und Brown, J. G., 2008, Using alluvial basin ground-water chemistry to explore for concealed porphyry copper deposits in Arizona. In: Ores and Orogenesis: Circum-Pacific Tectonics, Geologic Evolution, and Ore Deposits, Arizona Geological Society Digest 22, Spencer, J. E., und Titley, S. R., Ed. S. 137-149.
    .

    Die Zielzone Mesa Well wird von einer stark geneigten, postmineralischen Kiesschicht aus dem Tertiär überlagert. Im Rahmen der Arbeiten am Standort östlich des Hauptzielgebiets wurden folgende Zielzonen ermittelt: 1) eine Anhäufung von porphyrischen Erzgängen und eine damit verbundene schwache, aber breit entwickelte Alterierung aus Biotit und Natriumkalzit mit einer gering ausgeprägten Kupferkiesmineralisierung; und 2) eine exotische, sekundäre Kupfermineralisierung entlang einer steilwinkeligen Verwerfungszone, die sich von der Erzganganhäufung bis hin zu den Brunnenbohrungen mit den geochemischen Anomalien erstreckt. Die Gesteinsgänge, die Alterierung und die Mineralisierung sind charakteristisch für die tieferliegenden Flanken eines Porphyrsystems. Es wird angenommen, dass die remobilisierte Kupfermineralisierung aus dem Porphyrziel unterhalb der postmineralischen Deckschicht stammt.

    Die Explorationsarbeiten eines früheren Partners umfassten fünf Bohrungen, wobei insgesamt 2.701 Bohrmeter im Umkehrspülverfahren (Reverse Circulation/RC) und 981 Meter in Form von Kernbohrungen absolviert wurden. Dabei wurde eine distale Porphyr-Kupfer-Alterierung und -Mineralisierung durchteuft. Die Intensität der Alterierung und Mineralisierung dieser Bohrabschnitte (Quarzgänge mit Pyrit-Kupferkies-Molybdänit-Mineralisierung und Serizitalterierungen) wird in Richtung der Zielzone immer stärker. Für ein geplantes nachfolgendes Bohrprogramm wurde die Genehmigung erteilt, das Programm wurde aber nie umgesetzt. Das Projekt Mesa Well punktet daher mit Bohrzielen, die von Intrepid im Rahmen seines bevorstehenden Arbeitsprogramms relativ problemlos bearbeitet werden können. Wie Intrepid mitteilt, sind noch vor Jahresende geophysikalische Messungen auf dem Projektgelände geplant, an die im ersten Quartal 2023 dann ein Bohrprogramm anschließen soll.

    Qualifizierter Sachverständiger. Michael P. Sheehan, CPG, ein qualifizierter Sachverständiger gemäß NI 43-101 und Angestellter des Unternehmens, hat die obige technische Offenlegung geprüft, verifiziert und genehmigt.

    Über EMX. EMX ist ein Gebührenbeteiligungsunternehmen für Edel-, Basis- und Batteriemetalle. EMX bietet Anlegern diversifizierte Beteiligungen an Entdeckungs-, Erschließungs- und Rohstoffpreismöglichkeiten, während die Exposition zu den mit operativen Unternehmen verbundenen Risiken begrenzt wird. Die Stammaktien des Unternehmens sind an der NYSE American Exchange und TSX Venture Exchange unter dem Kürzel EMX notiert und werden auch an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel 6E9 gehandelt. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.EMXroyalty.com.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    David M. Cole
    President und CEO
    Tel: (303) 973-8585
    Dave@EMXroyalty.com

    Scott Close
    Director of Investor Relations
    Tel: (303) 973-8585
    SClose@EMXroyalty.com

    Isabel Belger
    Investor Relations (Europa)
    Tel: +49 178 4909039
    IBelger@EMXroyalty.com

    EMX Royalty Corporation
    Suite 501 – 543 Granville Street, Vancouver,
    British Columbia V6C 1X8, Canada
    Tel: (604) 688-6390
    Fax: (604) 688-1157
    www.EMXroyalty.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und -ressourcen, zu den Arbeitsprogrammen, zu den Investitionen, zur zeitlichen Planung, zu den Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie schätzen, beabsichtigen, erwarten, werden, glauben, Potenzial und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

    Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für das am 30. Juni 2022 endende Quartal (MD&A) und in der zuletzt eingereichten Annual Information Form (AIF) für das am 31. Dezember 2021 endende Jahr angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen – einschließlich MD&A, AIF und Finanzberichte des Unternehmens – sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver
    Kanada

    email : sclose@emxroyalty.com

    Pressekontakt:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver

    email : sclose@emxroyalty.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    EMX Royalty vergibt das Kupferprojekt Mesa Well in Arizona in Option an Intrepid Metals

    veröffentlicht am 26. August 2022 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 2 x angesehen • Content-ID 104875