• Das biopharmazeutische Unternehmen will mit seiner Technologieplattform die Bioverfügbarkeit von cannabisbasierten Substanzen erheblich verbessern.

    Mit der jüngsten Veröffentlichung seiner neuesten Zulassungsantrags für die Cannabidiol(CBD)-Rezeptierung seiner LPC-Plattform hat InnoCan Pharma die nächste wichtige Etappe auf seinem Weg gemeistert, um mit seinen Plattformen für die Verabreichung von cannabisbasierten Medikamenten zur Behandlung von unterschiedlichen Krankheiten in Zukunft größere Umsätze zu erzielen. Die jüngste Patentanmeldung bezieht sich auf einen Wirkmechanismus der die kontrollierte Freisetzung von CBD in die Blutgefäße bei einer verbesserten pharmakokinetischen Performance ermöglicht.

    Die Patentanmeldung beinhaltet eine neue partikelbezogene Formulierung von CBD, mit der eine kontinuierliche Freisetzung von CBD in das Blutplasma umgesetzt wird. Dem Unternehmen zufolge eröffnet diese neue Formulierung einen neuen Weg für eine durchgängige Wirkstofffreisetzung bei CBD. Damit verbessere sich weiter die Vielseitigkeit bei der Anwendung der InnoCan-Produkte. Für InnoCan ist dieser Erfolg eine Schlüsseletappe für die Behandlung von verschiedenen Erkrankungen mit einem neuen Wirkansatz. Aufgrund des hohen medizinischen Bedarfs erwartet InnoCan noch für dieses Jahr den Beginn von Verhandlungen mit potenziellen Kooperationspartnern. Ein erfolgreicher Vertragsabschluss hätte positive Auswirkungen auf den Aktienkurs, der sich seit Jahresbeginn größtenteils seitwärts bewegt.

    Der positive Nachrichtenfluss der letzten Monate war für die Analysten von PESG Research Anlass, um InnoCan Pharma in einer aktuellen Studie als in Zukunft führendes Unternehmen bei tiermedizinischen Produkten auf der Basis von CBD-Substanzen zu porträtieren. Den Experten zufolge bietet InnoCan erfolgreich Lösungen für die bislang niedrige Bioverfügbarkeit von Cannabidiolen als medizinisch nutzbare Substanzen an. Unter den verschiedenen firmeninternen Plattformen zielt die injizierbare Liposomtechnologie auf den florierenden Markt der Tiermedizin ab. InnoCan will mit den Lizenzverhandlungen beginnen sobald die Datenerhebungen komplett abgeschlossen sind, und wendet sich hier an einen Markt mit einem Umsatzvolumen von 52 Milliarden US-Dollar. Allein in den USA wurde der anvisierte Markt für Haustiere im Jahr 2021 auf 39,1 Milliarden US-Dollar geschätzt. Wichtigste Wachstumstreiber sind der steigende Bedarf an Routineuntersuchungen und an Behandlungen von chronischen Erkrankungen bei älteren Haustieren.

    Positiv für InnoCan ist, dass die größten Unternehmen, die in der Tiermedizin unterwegs sind, sich bislang noch nicht im Bereich der CBD-basierten Arzneien positioniert haben. Dementsprechend groß ist das Feld für neue Akteure. Nur drei der führenden Tiermedizinkonzerne – Zoetis (2), Boehringer Ingelheim (10) und Merck Animal Health (3) – besitzen CBD-Patente. In diesem Wettbewerbsumfeld können sich die LPT- und Exosomplattform von InnoCan mit ihren Mechanismen zur verbesserten Bioverfügbarkeiten von CBD-Substanzen entfalten.

    Ein Anwendungsbereich ist die Schmerztherapie bei Hunden, die in fortgeschrittenem Alter verstärkt an Epilepsie und Erkrankungen des Knochenbaus leiden. Gelingt es, die jüngsten klinischen Erfolge fortzusetzen, könnte InnoCan das sich bietende Marktpotenzial erschließen. Im November 2021 veröffentlichte InnoCan positive klinische Resultate bei einer schmerzlindernden Therapie, welche den finalen Durchbruch für die LPT-Plattform bedeuten könnte. Die Studie bei einem Hund zeigte nach einer einmaligen Gabe über einen Zeitraum von mindestens sechs Wochen erhöhte Plasmakonzentrationen mit CBD. Der Hunde wurde mit osteoarthritischen Zusatzmitteln in Kombination mit der injizierbaren CBD-Formulierung auf der Basis der LPT-Plattform von InnoCan behandelt.

    Als Ganzes betrachtet befinden sich CBD-Substanzen in der Tiermedizin noch in den Kinderschuhen. Ungeachtet der Tatsache, dass etliche Pharmakonzerne in der Tiermedizin unterwegs sind, kann sich InnoCan hier bei den CBD-Lösungen positionieren. Im Juli 2020 erhielt das Unternehmen von der FDA die Mitteilung, dass sein nicht-verschreibungspflichtiges Spray die erfolgreiche technische Bewertung und die Zulassung für den Verkauf in den USA erhalten hat. Die schmerzlindernde Substanz besteht aus einer Mischung von Magnesiumöl, Methylsalizylat, Menthol und CBD. Für die Analysten von PESG Research ist InnoCan ein Übernahmeobjekt für finanzstarke Wettbewerber, sobald sich erste Fortschritte bei der Lizensierung und Kommerzialisierung der CBD-Plattformen abzeichnen.

    Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien? Dann lassen Sie sich in unseren Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

    Innocann Pharma
    ISIN: CA45783P1027
    WKN: A2PSPW
    W innocanpharma.com
    Land: Kanada / Deutschland
    Marktkapitalisierung: 152,12 Mio. CAD
    Kurs (Frankfurt): 0,44 Euro
    52W Hoch: 1,37 Euro
    52W Tief: 0,22 Euro

    Disclaimer/Risikohinweis

    Interessenkonflikte: Mit InnoCan Pharma existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von InnoCan Pharma. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Der Artikel kann im Vorfeld der Veröffentlichung InnoCan Pharma vorgelegt worden sein. Dies dient der Gewährleistung korrekter Unternehmensangaben.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von InnoCan Pharma abgerufen werden: innocanpharma.com/investors/?lang=de

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikel können vor der Veröffentlichung InnoCan Pharma vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Aktien von InnoCan Pharma können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Dr. Reuter Investor Relations: InnoCan zielt mit Cannabis auf eine lukrative Marktnische in der Tiermedizin

    veröffentlicht am 31. Mai 2022 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 0 x angesehen • Content-ID 102256