• Martin Gabriels Immobilie am Friedrich Ebert-Ring in Koblenz wurde komplett saniert und renoviert.

    BildMartin Gabriel hatte sich als Renovierungskonzept auf die Fahnen geschrieben, dass die traditionelle Bausubstanz dieses Gründerzeithauses unbedingt erhalten bleiben muss.
    Dies wird dem Betrachter bereits beim ersten Anblick auf dieses imposante Objekt klar. Im unteren Bereich ist die gesamte Fassade mit sehr schönem cremefarbenen Ettringer Tuff verkleidet. Durch die aufwendige Sanierung und den Erhalt dieser naturfarbenen Steine wirkt das gesamte Objekt besonders, zumal es sich dadurch perfekt in die, in der Umgebung befindlichen Gebäude, Kirchen und Denkmäler einfügt.

    Im Eingangsbereich empfängt den Besucher gleich marronenfarbender Marmor an den Wänden, und Solnhofer Platten auf dem Fußboden ebenso im gesamten Treppenhaus. Abgerundet wird diese perfekte Erscheinungsbild durch Bögenstrukturen in den Durchgangstüren und den traditionellen Hohlkehlen-Putz, den heute nur noch sehr wenige Handwerker in perfekter Form beherrschen.

    Martin Gabriel aus Koblenz ist es gelungen, dieses schöne Anwesen mit außergewöhnlichen Kunstgegenständen und perfekter Beleuchtungen zu füllen. Besonders im Gründerzeit-Treppenhaus wird der Betrachter durch großformatige Öl und Acrylgemälde in den Bann gezogen. Alles folgt Herrn Gabriels Vorstellung von klaren Linien.
    Die einzelnen Wohnungen sind liebevoll saniert, besonders das Design der einzelnen Bäder ist beachtenswert. Hierbei handelt es sich um Innenarchitektur in seiner besten Form. Sämtliche Raumeinteilungen und Einbauschränke fügen sich voller Harmonie in das Gesamtkonzept der Wohnungen ein.

    Als Highlight wird am Ende die Penthouse-Wohnung betreten. Es sind zwei offene Stockwerke mit verglasten Dachelementen und einer sehr schönen Aussicht auf eine alte gotische Kirche, die auch ein Sakralbau aus dem eben erwähnten Ettringer Tuff ist. Dieser Anblick alleine erfüllt den Raum mit dem Eindruck perfekter, niemals vergehender Kunst. Alle Balken und Schrägen dieser Penthouse-Wohnung unterliegen geometischen Formen. Nichts scheint dem Zufall überlassen, denn die vielen Wände werden belebt durch den ständigen Wechsel von Licht und Schatten, hervorgerufen durch die vielen Fensterelemente.

    Rundherum bleibt nur zu sagen, dass es Martin Gabriel wieder gelungen ist, ein altes Haus zu einem perfekt komponierten architektonischen Kunstwerk umzuformen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Martin Gabriel
    Herr Martin Gabriel
    Grafenberger-Allee 277-287
    40237 Düsseldorf
    Deutschland

    fon ..: 021164136900
    fax ..: 021164136901
    web ..: https://martingabrielkoblenz.wordpress.com
    email : office@martingabrielconsult.de

    Sie können diese Pressemitteilung auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage kostenlos auf Ihrer Webseite verwenden.

    Pressekontakt:

    Martin Gabriel
    Herr Martin Gabriel
    Grafenberger-Allee 277-287
    40237 Düsseldorf

    fon ..: 021164136900
    web ..: https://martingabrielkoblenz.wordpress.com
    email : office@martingabrielconsult.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Die alte Immobilie von Martin Gabriel aus Koblenz erstrahlt in neuem Glanz

    veröffentlicht am 14. Juni 2019 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 2 x angesehen • Content-ID 69481