• Vancouver, British Columbia, den 16. Mai 2023 / IRW-Press / – MindBio Therapeutics Corp. (CSE: MBIO; FWB: WF6), (das Unternehmen oder MindBio), hat heute ein Schreiben von Justin Hanka, Mitgründer und Chief Executive Officer von MindBio, an die Aktionäre veröffentlicht.

    Sehr geehrte Aktionäre,

    wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass MindBio nun an der Canadian Securities Exchange (CSE:MBIO) und der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB: WF6) gehandelt wird, was uns den Zugang zu den globalen Kapitalmärkten ermöglicht. Wir sind dabei, das Unternehmen für den Handel an der OTCQB-Börse in den USA zu listen, um unser Anlegerpublikum noch weiter zu vergrößern.

    MindBio ist eins von wenigen börsennotierten Biopharmaunternehmen mit zwei vollständig finanzierten klinischen Phase-2-Studien und das einzige in Nordamerika gelistete Unternehmen, das sich auf ein skalierbares Behandlungsmodell der Mikrodosierung spezialisiert hat. Das Unternehmen entwickelt im Vorfeld eines NASDAQ-Listings parallel sein Arzneimittelentwicklungsprogramm und seine Kapitalmarktstrategie.

    Weltweit erste klinische Studien zur LSD-Mikrodosierung für die Heimanwendung

    Ein wichtiger Meilenstein für MindBio ist der erfolgreiche Abschluss einer klinischen Phase-1-Studie zur LSD-Mikrodosierung bei 80 gesunden Teilnehmern. MindBio ist das einzige Unternehmen weltweit, das behördliche Genehmigungen für die häusliche LSD-Anwendung im Rahmen von klinischen Studien erhalten hat. Bei unserem Streben, die Zulassung für diese lebensrettenden Arzneimittel zu erhalten, ist die Heimanwendung entscheidend für die Prüfung und Modellierung der Sicherheit sowie Wirksamkeit von Psychedelika in der Gemeinschaft.

    Wir freuen uns, berichten zu können, dass die Phase-1-Studie keine schwerwiegenden unerwünschten Ereignisse zeigte und Teilnehmer in der LSD-Mikrodosierungs-Behandlungsgruppe im Vergleich zur Placebo-Gruppe eine statistisch signifikante Steigerung von Zufriedenheit, sozialer Verbundenheit, Wohlbefinden, Kreativität und Energie berichteten. Darüber hinaus haben wir eine neue sublinguale Formulierung für die LSD-Mikrodosierung entwickelt, die es Patienten ermöglicht, ihre Dosierung auf Grundlage ihres individuellen Komforts zu bestimmen.

    Zwei vollständig finanzierte klinische Phase-2-Studien zur LSD-Mikrodosierung für die Heimanwendung

    MindBio führt zwei vollständig finanzierte klinische Phase-2-Studien zur LSD-Mikrodosierung durch. Die erste Studie konzentriert sich auf schwere depressive Störungen bei 20 Patienten, die die DSM-V-Kriterien erfüllen und eine unverblindete 8-wöchige Open-Label-LSD-Mikrodosierungstherapie in ihrer natürlichen häuslichen Umgebung erhalten. Diese Studie wird als Grundlage für die Fortsetzung in einer viel größeren, dreifachblinden, aktiven placebokontrollierten Studie der Phase 2b bei depressiven Patienten dienen.

    Die zweite Phase-2-Studie untersucht die Wirksamkeit der LSD-Mikrodosierung in Verbindung mit der sinnzentrierten Psychotherapie bei Krebspatienten im Endstadium, die unter emotionaler Belastung leiden. An dieser randomisierten, doppelblinden und placebokontrollierten Studie werden 40 Teilnehmer teilnehmen. Die Rekrutierung der Studienteilnehmer soll in Kürze beginnen.

    Die einzigartige regulatorische Situation von MindBio in Australien und Neuseeland

    Die Fähigkeit von MindBio, die Sicherheit und Wirksamkeit von Mikrodosierungsmaßnahmen unter realen Bedingungen nachzuweisen, ist für die Branche revolutionär. Die Aufsichtsbehörden benötigen glaubwürdige Daten, um Genehmigungen für einen speziellen Zugang zu Psychedelika zu erteilen, die eine tiefgreifende Heilwirkung auf Patienten mit psychischen Erkrankungen gezeigt haben.

    Australien hat kürzlich sein Regelwerk durch die Legalisierung von Psilocybin zu medizinischen Zwecken erweitert, ein psychedelisches Arzneimittel, welches nur in begrenztem Umfang klinische Phase-2-Studien zur Depression durchlaufen hat. Es ist denkbar, dass die überraschende Veränderung in der regulatorischen Grundstimmung und die Zulassung eines Arzneimittels vor der Phase 3 in Australien auf die Unwirksamkeit der bestehenden Behandlungen zur Bekämpfung der eskalierenden psychischen Krise in Australien zurückzuführen ist.

    Unsere Investmentthese – weltweit skalierbare, zugängliche und kostengünstige Behandlungen

    Die Investmentthese von MindBio basiert auf der Mikrodosierung und konzentriert sich auf die Entwicklung eines einzigartigen Behandlungsmodells, welches global skalierbar, zugänglich und kostengünstig ist und die bestehenden Herausforderungen in der psychischen Gesundheitsversorgung in Angriff nehmen soll.

    Wir beschäftigen uns nicht nur mit Psychedelika. MindBio nutzt die weltweit größte Sammlung biometrischer, physiologischer und psychometrischer Daten aus randomisierten, kontrollierten klinischen Studien zur Mikrodosierung in einem Big-Data-Szenario für das Unternehmen. MindBio entwickelt ein einzigartiges Behandlungsprotokoll, das sicher, skalierbar und für große Bevölkerungsgruppen erschwinglich ist.

    Die proprietäre Technologie von MindBio greift auf einen großen Datenbestand zu, um einen gezielten Behandlungsansatz für Patienten zu entwickeln, die an einer Reihe von psychischen Erkrankungen leiden.

    Mit behördlichen Zulassungen für die häusliche LSD-Mikrodosierung in klinischen Studien in Neuseeland und in Anbetracht der großen Einwohnerzahl von über 30 Millionen in Australien sowie Neuseeland, planen wir, die aus unseren Phase-1- und Phase-2-Studien gewonnenen Daten zu nutzen, um uns für einen speziellen Zugang zu unserem Mikrodosierungsprotokoll einzusetzen.

    Die Unterstützung durch Aufsichtsbehörden und wissenschaftliche Mitarbeiter, verbunden mit der sich wandelnden Landschaft der Legalisierung zu medizinischen Zwecken, positioniert MindBio günstig, um diese Behandlungen im primären Gesundheitssystem in Australasien voranzubringen, möglicherweise schon im Vorfeld von klinischen Phase-3-Studien in unseren lokalen Gerichtsbarkeiten.

    Unser einzigartiger Vorteil liegt in unserer Fähigkeit, dass wir eine bewährte Maßnahme für die Einnahme zu Hause anbieten können, die der Einnahme herkömmlicher Antidepressiva ähnelt. Derzeit gibt es keine anderen Optionen für subhalluzinogene psychedelische Arzneimittel mit nachgewiesener Sicherheit für die häusliche Anwendung.

    Unser Ziel ist, eine erweiterte Zulassung für den speziellen Zugang bei bestimmten Patientengruppen zu erreichen, einschließlich Patienten mit schweren depressiven Störungen und Krebspatienten, die unter emotionaler Belastung leiden. Beide Patientengruppen stellen die Gesundheitssysteme weltweit vor große Herausforderungen, aber sie bieten auch bedeutende Möglichkeiten für MindBio im Hinblick auf die Kommerzialisierungsziele der Mikrodosierung.

    Unsere wissenschaftliche Arbeit – Mikrodosierung; ein sicheres bewährtes Modell für die Heimanwendung von Psychedelika

    Unsere wissenschaftliche Arbeit und unsere Investmentthese in diesem Sektor sind gut aufeinander abgestimmt, indem Psychedelika in einem wiederholten subhalluzinogenen Behandlungsmodell eingesetzt werden, das Patienten ermöglicht, kleine Psychedelika-Dosen in halbwegs regelmäßigen Abständen einnehmen, um ihren Alltag wie gewohnt fortzusetzen, so wie sie es bei der Einnahme eines Antidepressivums tun würden.

    Der Beweis für den wirksamen Einsatz von LSD-Mikrodosierungen zur Behandlung depressiver Symptome verdichtet sich. MindBio wird sich auf seine große Phase-1-Studie stützen, um im kommenden Jahr weitere sieben (7) von Fachkollegen begutachtete wissenschaftliche Artikel sowie Ergebnisse aus klinischen Phase-2-Studien vorzulegen, um die Behandlung mit Mikrodosierungen bei Patienten mit psychischen Erkrankungen voranzubringen.

    Ich möchte allen Aktionären danken, die MindBio weiterhin unterstützen. Ich freue mich darauf, Ihnen regelmäßig über unsere Fortschritte zu berichten.

    Wir laden Sie ein, dabei zu sein, um gemeinsam eine bessere Zukunft für die psychische Gesundheit zu schaffen.

    Hier erhalten Sie unsere neuesten Updates: www.mindbiotherapeutics.com/get-updates

    Folgen Sie MindBio auf LinkedIn: www.linkedin.com/company/mindbio-therapeutics

    Folgen Sie CEO Justin Hanka auf LinkedIn: www.linkedin.com/in/justinhanka

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Justin Hanka, Chief Executive Officer
    +61 433140886
    justin@mindbiotherapeutics.com

    Über MindBio Therapeutics

    MindBio ist ein Biotech-/Biopharma-Unternehmen, welches sich auf die Entwicklung neuartiger und aufstrebender Behandlungsmethoden für psychische Krankheiten konzentriert und weltweit die ersten klinischen LSD-Mikrodosierungen am Menschen durchführt. MindBio ist führend in der Mikrodosierung psychedelischer Arzneimittel und entwickelt seine Arzneimittel- und Technologie-Protokolle mithilfe klinischer Studien weiter.

    MindBio hat eine multidisziplinäre Plattform für die Entwicklung von Therapien entwickelt und ist an der Entwicklung von Psychedelika und digitaler Therapeutika beteiligt. Es hat klinische Phase-1-Studien zur Mikrodosierung von Lysergsäurediethylamid (LSD) an 80 Patienten abgeschlossen und entwickelt eine klinische Phase-2-Studie zur LSD-Mikrodosierung bei Patienten mit Depressionen sowie eine klinische Phase-2-Studie zur LSD-Mikrodosierung bei Krebspatienten im Endstadium, die unter existenziellen Problemen leiden.

    MindBio investiert in Forschung, die die Grundlage für die Entwicklung neuartiger und klinisch bewährter Therapien bildet. Dies umfasst digitale Technologien und Interventionen zur Behandlung von belastenden Erkrankungen wie Depressionen, Angstzuständen und anderen damit verbundenen psychischen Erkrankungen.

    Vorsichtshinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen:

    Die Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Aussagen sind erkennbar an Begriffen wie: „antizipieren“, „beabsichtigen“, „planen“, „budgetieren“, „glauben“, „projizieren“, „schätzen“, „erwarten“, „vorgesehen“, „prognostizieren“, „Strategie“, „Zukunft“, „wahrscheinlich“, „kann“, „sein“, „könnte“, „würde“, „sollte“, „wird“ und ähnliche Verweise auf zukünftige Zeiträume oder die Verneinung oder vergleichbare Terminologie sowie Begriffe, die üblicherweise in der Zukunft und unter Vorbehalt verwendet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf Annahmen zu dem Zeitpunkt, an dem sie gemacht werden. Es kann jedoch nicht zugesichert werden, dass diese Annahmen dem tatsächlichen Ergebnis dieser Punkte oder Faktoren entsprechen werden.

    Darüber hinaus gibt es bekannte und unbekannte Risikofaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und finanziellen Bedingungen des Unternehmens erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen. Daher sollten Sie sich nicht auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Zu den wichtigen Risikofaktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse und finanziellen Bedingungen erheblich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angegeben wurden, zählen unter anderem: allgemeine Wirtschafts-, Markt- und Geschäftsbedingungen in Kanada und Australien; Marktvolatilität; unvorhergesehene Verzögerungen bei den Zeitplänen für die in dieser Pressemitteilung beschriebenen Transaktionen oder Ereignisse. Alle zukunftsgerichteten Informationen werden in ihrer Gesamtheit durch diese Vorsichtsmaßnahme eingeschränkt.

    Das Unternehmen lehnt jegliche Verpflichtung ab, derartige zukunftsgerichtete Aussagen zu revidieren oder zu aktualisieren oder das Ergebnis von Änderungen der hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen öffentlich bekannt zu geben, um zukünftige Ergebnisse, Ereignisse oder Entwicklungen zu berücksichtigen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Weder die Canadian Securities Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der Canadian Securities Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    MindBio Therapeutics Corp.
    Justin Hanka
    Royal Centre, Suite 1500, 1055 West Georgia Street
    V6E 4N7 Vancouver, BC
    Kanada

    email : justin@mindbiotherapeutics.com

    Pressekontakt:

    MindBio Therapeutics Corp.
    Justin Hanka
    Royal Centre, Suite 1500, 1055 West Georgia Street
    V6E 4N7 Vancouver, BC

    email : justin@mindbiotherapeutics.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Der Vorstandsvorsitzende von MindBio Therapeutics veröffentlicht Aktionärsbrief, der die Wachstumspläne des Unternehmens erörtert

    veröffentlicht am 16. Mai 2023 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 42 x angesehen • Content-ID 112357