• VANCOUVER, British Columbia, Kanada, 4. Mai 2021 Christina Lake Cannabis Corp. (das Unternehmen oder CLC oder Christina Lake Cannabis) (CSE: CLC) (OTCQB: CLCFF) (FRANKFURT: CLB) gibt bekannt, dass es seine erste Bestellung über Destillatöl in kommerzieller Menge im Wert von 129.000 CAD erhalten hat, und zwar von einem kanadischen lizenzierten Produzenten, dessen Produkte in mehreren Provinzen vertrieben werden (der Käufer). Gemäß der Konditionen der Bestellung darf die Identität des Käufers aus Wettbewerbsgründen nicht bekannt gegeben werden. Die Destillatöle werden für die Herstellung von Vape-Rezepturen verwendet, einem Gebiet, auf dem der Käufer ein wichtiger Akteur ist. Da das Unternehmen für seine produzierten Destillatöle jetzt durchgängig Potenzen um die 90 % verwendet hat, ist das Management von CLC zuversichtlich, dass es den Käufer fortlaufend beliefern und bei Bedarf größere Mengen liefern kann.

    In der Anbausaison 2020 fiel Christina Lake Cannabis erste, in natürlichem Sonnenlicht herangezüchtete Ernte fast doppelt so hoch aus wie zuerst prognostiziert, und schließlich wurden 32.500 kg/71.650 Pfund getrocknetes Cannabis geerntet. In einer Pressemitteilung vom 13. Januar 2021 gab das Unternehmen bekannt, dass es damit begonnen hat, seine ersten ultrahochpotenten Cannabis-Destillatöle zu produzieren, die typischerweise Tetrahydrocannabinol-(THC)-Konzentrationen von mindestens 90 % enthalten und in der Regel als Zutat in einer Produktrezeptur statt als eigenständiges Cannabisprodukt verwendet werden. In einer Pressemitteilung vom 31. März 2021 gab das Unternehmen auch bekannt, dass es seine Extraktionskapazitäten mit der branchenweit ersten Installation des Cosolvent Injection System fast verdreifacht hat. Durch diese Verbesserung kann das Unternehmen durchgängig mehr als 250 kg/551 Pfund Biomasse am Tag verarbeiten, was wichtig ist für CLCs voll integrierte Produktionskette vom Anbau zur Extraktion.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58208/CLCSaleReleasev3-DEPRcom.001.jpeg

    Nach seiner ersten Anbausaison hat Christina Lake Cannabis seine erste Bestellung von Destillatöl in kommerzieller Menge in Höhe von 129.000 CAD erhalten. Der Käufer ist ein etablierter Branchenakteur in mehreren Bereichen der Cannabisindustrie, darunter Vaping, einem der vielen möglichen Anwendungsgebiete für Destillatöle.

    Leser, die Nachrichtenportale nutzen, können die oben stehenden Medien möglicherweise nicht abrufen. Bitte besuchen Sie SEDAR oder die Rubrik Investor Relations auf der Website des Unternehmens; dort können Sie eine Version dieser Pressemitteilung mit allen eingebundenen Medien abrufen.

    Im Rahmen der Vertriebsanstrengungen des Unternehmens nach seinem ersten Erntejahr hat CLC vor Kurzem Produktproben mit entsprechenden Analysezertifikaten an potenzielle Käufer geliefert, die zurzeit mit dem erfahrenen Verkaufsteam von CLC im offenen Dialog stehen. Zusätzlich zu den Destillatölen bot das Verkaufsteam des Unternehmens den potenziellen Käufern auch winterisierte Öle und Kief an.

    Joel Dumaresq, Chief Executive Officer von Christina Lake Cannabis, sagte: Destillate sind auf dem kanadischen Cannabismarkt aufgrund ihrer Vielseitigkeit gefragt. Es gibt mögliche Anwendungen in Medizinprodukten, Nahrungsmitteln und Getränken, Körperpflege, Vaping und vielen anderen Bereichen. Der Käufer hat eine große Reichweite in verschiedenen Cannabisbereichen, darunter auch Vaping, worin er ein geschätzter Industrieakteur ist. Durch unsere Industriebeziehungen konnten wir mit dem Käufer eine Vereinbarung treffen, in der er sowohl den Wert unseres Produkts als auch unserer vollständig integrierten Lieferkette anerkennt, die ihm eine kontinuierliche Lieferung qualitativ hochwertiger Destillate bietet, die in Sonnenlicht gewachsen sind und einzigartige Cannabissorten mit geschützter Genetik umfassen. Wir freuen uns auf die Rückmeldung unseres Käufers und seiner Endabnehmer und hoffen auf eine langfristige Lieferantenbeziehung mit ihm, wenn wir uns eine Marktposition aufbauen als Lieferant von Cannabisextrakten mit vollständiger Sichtbarkeit vom Boden bis zum Öl, um die erstklassige Qualität unseres Endprodukts zu gewährleisten.

    Über Christina Lake Cannabis Corp.

    Christina Lake Cannabis Corp. ist ein lizenzierter Hersteller von Cannabis nach dem kanadischen Cannabis Act. Das Unternehmen hat sich eine Standardanbaulizenz und einen entsprechenden Verarbeitungs-/Verkaufszusatz von Health Canada (März 2020 bzw. August 2020) sowie eine Forschungs- und Entwicklungslizenz (Anfang 2020) gesichert. Die Anlage von CLC besteht aus einem 32 Acres [13 ha] großen Gelände, das mehr als 950.000 Quadratfuß [88.258 m2] Freilandanbaufläche, Büros, Anzucht- und Trockenräume, Forschungseinrichtungen und eine Anlage zur Verarbeitung und Extraktion umfasst. CLC besitzt ein 99 Acres [40 ha] großes Grundstück neben seinem Hauptgelände mit 32 Acres Fläche, was es dem Unternehmen ermöglichen wird, den Anbau in einem viel größeren Maßstab zu verfolgen. CLC baut Cannabis unter Verwendung von Sorten an, die speziell für den Anbau im Freien entwickelt wurden, und produzierte in seinem ersten Erntejahr 32.500 kg (71.650 lb) aus seiner bestehenden Anlage, bevor es ein angrenzendes, 99 Acres großes Erweiterungsgelände erschloss. Mit dieser Expansion würde die Anbaufläche letztlich auf über 4,35 Millionen Quadratfuß [404128 m2] steigen, wodurch das Unternehmen mindestens 150.000 kg (330.693 lb) kostengünstiges, qualitativ hochwertiges, sonnengezüchtetes Cannabis pro Jahr produzieren könnte.

    Für Christina Lake Cannabis Corp:

    Joel Dumaresq

    Joel Dumaresq, CEO und Director

    Nähere Informationen über CLC erhalten Sie unter www.christinalakecannabis.com.

    Jamie Frawley
    Investor Relations und Ansprechpartner für Anleger
    jamie@clcannabis.com
    +1 416-268-9432

    DIE CANADIAN SECURITIES EXCHANGE (CSE) UND DEREN REGULIERUNGSORGANE HABEN DIESE MITTEILUNG NICHT GEPRÜFT UND ÜBERNEHMEN KEINE VERANTWORTUNG FÜR IHRE RICHTIGKEIT ODER ANGEMESSENHEIT.

    Zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen erachtet werden können. Die Verwendung der Wörter antizipieren, fortsetzen, schätzen, erwarten, können, werden, würden, prognostizieren, sollten, glauben und ähnlicher Ausdrücke soll zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die Erwartungen und Annahmen, auf denen die zukunftsgerichteten Aussagen beruhen, vernünftig sind, sollte kein unangemessenes Vertrauen in die zukunftsgerichteten Aussagen gesetzt werden, da das Unternehmen keine Garantie dafür geben kann, dass sie sich als richtig erweisen werden. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß mit Risiken und Ungewissheiten behaftet. Diese Aussagen gelten nur zum Datum dieser Pressemitteilung. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund einer Reihe von Faktoren und Risiken wesentlich von den derzeit erwarteten Ergebnissen abweichen, einschließlich verschiedener Risikofaktoren, die in den Offenlegungsunterlagen des Unternehmens erörtert werden, die unter dem Profil des Unternehmens auf www.sedar.com zu finden sind.

    Erklärung in Bezug auf unabhängige Investor-Relations-Firmen

    Bekanntmachungen in Bezug auf die von Christina Lake Cannabis Corp. beauftragten Investor-Relations-Firmen erhalten Sie unter dem Profil des Unternehmens auf SEDAR (sedar.com).

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Christina Lake Cannabis Corp.
    Partum Advisory Services Corp.
    789 West Pender Street, Suite 810
    V6C 1H2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@partumadvisory.com

    Pressekontakt:

    Christina Lake Cannabis Corp.
    Partum Advisory Services Corp.
    789 West Pender Street, Suite 810
    V6C 1H2 Vancouver, BC

    email : info@partumadvisory.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    CLC erhält Bestellung über Destillatöl in Höhe von 129.000 CAD von einem lizenzierten Produzenten mit Vertrieb in mehreren kanadischen Provinzen

    veröffentlicht am 4. Mai 2021 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 1 x angesehen • Content-ID 88396