• Datenmaterial wurde im Rahmen der wissenschaftlichen Jahrestagung der Heart Failure Society of America am 30. September 2022 präsentiert

    Oakville, Ontario – 3. Oktober 2022 – Wie Cardiol Therapeutics Inc. (NASDAQ: CRDL) (TSX: CRDL) (Cardiol oder das Unternehmen) – ein Biowissenschaftsunternehmen im klinischen Stadium, das auf die Erforschung und klinische Entwicklung von antiinflammatorischen und antifibrotischen Therapiemethoden für die Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen (HKE) spezialisiert ist – heute bekannt gegeben hat, konnte anhand von Studienergebnissen der Nachweis erbracht werden, dass der in CardiolRx enthaltene aktive pharmazeutische Wirkstoff (API) jene Mechanismen hemmt und auch deren Umkehrung fördert, von denen bekannt ist, dass sie bei der Entstehung und Entwicklung einer Herzfibrose (fibrotische HKE) eine Rolle spielen. Die Daten wurden von den Forschungspartnern des Houston Methodist DeBakey Heart & Vascular Center anlässlich der wissenschaftlichen Jahrestagung der Heart Failure Society of America (HFSA2022) präsentiert.

    Das Poster mit dem Originaltitel Cannabidiol Inhibits Endothelial-to-Mesenchymal Transition and also Promotes the Reverse Process in vitro (Cannabidiol hemmt die epithelial-mesenchymale Transition und fördert auch den umgekehrten Prozess in vitro) wurde in der Kategorie Grundlagen- und Translationswissenschaft des wissenschaftlichen Programms der HFSA2022 präsentiert. Die Autoren kamen zu dem Schluss, dass der in CardiolRx enthaltene Wirkstoff die Herzfunktion schützt und eine antifibrotische Wirkung entfaltet, die möglicherweise durch den Übergang von Endothelzellen in Mesenchymzellen (epithelial-mesenchymale Transition/EMT) vermittelt wird.

    Unsere Forschungspartner vom Houston Methodist DeBakey Heart & Vascular Center konnten bereits zuvor in einem präklinischen Krankheitsmodell für Herzinsuffizienz zeigen, dass CardiolRx eine schützende Wirkung auf die Herzfunktion ausübt. Die Ergebnisse der vorliegenden Studie liefern nun weitere Hinweise auf die kardioprotektiven Eigenschaften von CardiolRx, was auf antifibrotische Mechanismen mit therapeutischem Potenzial bei der Herzinsuffizienz hindeutet, so Dr. Andrew Hamer, Chief Medical Officer und Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Cardiol Therapeutics. Zusammen mit den bereits vorliegenden präklinischen In-vivo-Daten zur entzündungshemmenden Wirkung bestätigen uns diese Ergebnisse in unserer Planung, die Entwicklung einer neuartigen subkutanen Formulierung von CardiolRx zur Anwendung bei der Herzinsuffizienz zu forcieren.

    Die EMT ist ein komplexer biologischer Prozess, bei dem eine Endothelzelle – der wichtigste Zelltyp, der das Innere von Blutgefäßen auskleidet – eine Reihe von molekularen Ereignissen durchläuft und dabei ihre Eigenschaften in Richtung einer Mesenchymzelle, wie z. B. eines Myofibroblasten, verändert. Myofibroblastische Zellen sind die primären Zellen, die an der Wundheilung und Fibrose beteiligt sind. Es mehren sich die Hinweise, dass die EMT an der Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei Erwachsenen beteiligt ist. Zudem wurde beschrieben, dass der Mechanismus zur Myokardfibrose beiträgt, die wiederum als wesentliche Komponente des sogenannten kardialen Remodeling (Umbauprozesse im Herzen) zu Herzinsuffizienz bzw. Herzversagen führen kann.

    In der Studie wurde die EMT in HUVEC-Zellen – einem Modellsystem zur Untersuchung der Funktion menschlicher Endothelzellen – anhand einer Kombination aus unterschiedlichen Wirkstoffen (L-NAME und Angiotensin-II) ausgelöst. Die EMT wurde durch Immunfluoreszenz (IF) für endotheliale (CD31) und mesenchymale (Vimentin) Marker charakterisiert. CardiolRx wurde während des EMT-Induktionsprozesses hinzugefügt, und am 4. Tag nach der Induktion wurden IF-Studien durchgeführt. Es zeigte sich, dass CardiolRx die Expression des mesenchymalen Markers Vimentin in Abhängigkeit von der Dosis vermindert. Getrennt davon wurde CardiolRx den durch eine EMT veränderten Zellen (nach dem 4. Tag der EMT) hinzugefügt; am 8. Tag erfolgte dann eine IF-Untersuchung. In diesem Experiment wurde gezeigt, dass CardiolRx die Expression von Vimentin reduziert, was auf eine Umkehrung der EMT in vitro hindeutet. Damit wird der Nachweis erbracht, dass die kardioprotektiven Eigenschaften von CardiolRx zum Teil auf die Modulation der EMT zurückzuführen sind.

    Über die Heart Failure Society of America

    Die Heart Failure Society of America (HFSA) ist eine multidisziplinäre Organisation, die sich der Verbesserung und Ausweitung der Versorgung von Patienten mit Herzinsuffizienz widmet und dabei auf Zusammenarbeit, Aus- und Fortbildung, Forschung, Innovation und Interessenvertretung setzt. Zu den Mitgliedern der Organisation zählen Ärzte, Wissenschaftler, Krankenschwestern und -pfleger, ausgebildete Pflegekräfte, Apotheker und Pharmazeuten sowie Patienten. Bei der wissenschaftlichen Jahrestagung der HFSA kommen all diese Mitglieder zusammen, um sich über entsprechende Fortschritte in der Grundlagenforschung und klinischen Versorgung der Herzinsuffizienz auszutauschen.

    Über Cardiol Therapeutics

    Cardiol Therapeutics Inc. (NASDAQ: CRDL) (TSX: CRDL) ist ein Biowissenschaftsunternehmen, das sich der Erforschung und klinischen Entwicklung von Cannabidiol für den Einsatz als antiinflammatorisches und antifibrotisches Therapeutikum zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen (HKE) widmet. Der wichtigste Produktkandidat des Unternehmens, CardiolRx, ist ein oral einzunehmendes Arzneimittel, das für den Einsatz bei HKE klinisch entwickelt wird.

    Cardiol hat von der FDA eine IND-Genehmigung für die Durchführung von klinischen Studien zur Bewertung der Wirksamkeit und Sicherheit von CardiolRx für zwei Orphan Drug-Indikationen erhalten: (i) eine multinationale, randomisierte, doppelblinde, plazebokontrollierte Phase-II-Studie (die ARCHER-Studie) zur akuten Myokarditis, die nach wie vor eine wichtige Ursache für die akute und fulminante Herzinsuffizienz bei jungen Erwachsenen und die Hauptursache für den plötzlichen Herztod bei Menschen unter 35 Jahren darstellt; und (ii) eine offene multi-zentrische Phase-II-Pilotstudie zur rezidivierenden Perikarditis (Herzbeutelentzündung), die mit Symptomen wie lähmenden Brustschmerzen, Kurzatmigkeit und starker Müdigkeit einhergeht und zu körperlichen Einschränkungen, einer verminderten Lebensqualität, Besuchen in der Notaufnahme sowie Krankenhausaufenthalten führt.

    Darüber hinaus wird CardiolRx derzeit im Rahmen einer multinationalen, randomisierten, doppelblinden und plazebokontrollierten Phase-II/III-Studie beurteilt (die LANCER-Studie). Ziel der LANCER-Studie ist es, die Wirksamkeit und Sicherheit von CardiolRx als kardioprotektives Therapeutikum zur Verringerung von schwerwiegenden kardiovaskulären und respiratorischen Ereignissen bei stationär betreuten COVID-19-Patienten mit einer kardiovaskulären Vorerkrankung oder Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu evaluieren und den Einfluss von CardiolRx auf wichtige Biomarker für Herzerkrankungen zu untersuchen.

    Cardiol entwickelt derzeit auch eine subkutane Formulierung von Cannabidiol, die auf die Behandlung von Fibrosen und Entzündungen abzielt, die mit der Entwicklung und dem Fortschreiten einer Herzinsuffizienz assoziiert sind. Letztere gilt als einer der Hauptgründe für Mortalität und Hospitalisierung in den Industrieländern und belastet das Gesundheitswesen in den Vereinigten Staaten jährlich mit Behandlungskosten in Höhe von mehr als 30 Milliarden Dollar.

    Nähere Informationen über Cardiol Therapeutics erhalten Sie unter cardiolrx.com.

    Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen:

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, die sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, von denen Cardiol glaubt, erwartet oder annimmt, dass sie in der Zukunft eintreten werden, können oder könnten, sind zukunftsgerichtete Informationen. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen können unter anderem Aussagen über den Schwerpunkt des Unternehmens auf der Entwicklung entzündungshemmender und antifibrotischer Therapien zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen enthalten. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die aktuellen Erwartungen oder Überzeugungen von Cardiol wider, die auf den derzeit verfügbaren Informationen beruhen und basieren auf bestimmten Annahmen und unterliegen einer Vielzahl von bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückten oder implizierten zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, und sind keine Garantie für zukünftige Leistungen (und sollten auch nicht als solche angesehen werden). Zu diesen Risiken und Ungewissheiten und anderen Faktoren gehören die Risiken und Ungewissheiten, auf die im Jahresbericht des Unternehmens vom 23. März 2022 verwiesen wird, sowie die Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der Produktvermarktung und den klinischen Studien. Diese angenommenen Risiken, Ungewissheiten und sonstigen Faktoren sollten sorgfältig bedacht werden, und Investoren sollten sich nicht in unangemessener Weise auf die zukunftsgerichteten Informationen verlassen. Alle zukunftsgerichteten Informationen beziehen sich nur auf das Datum, an dem sie gemacht werden. Mit Ausnahme der in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschriebenen Fälle lehnt Cardiol jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, solche zukunftsgerichteten Informationen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    Trevor Burns, Investor Relations
    +1-289-910-0855
    trevor.burns@cardiolrx.com

    2265 Upper Middle Road East, Suite 602
    Oakville, ON L6H 0G5, Kanada

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Cardiol Therapeutics Inc.
    Trevor Burns
    2265 Upper Middle Road East, Suite 602
    L6H 0G5 Oakville, Ontario
    Kanada

    email : trevor.burns@cardiolrx.com

    Pressekontakt:

    Cardiol Therapeutics Inc.
    Trevor Burns
    2265 Upper Middle Road East, Suite 602
    L6H 0G5 Oakville, Ontario

    email : trevor.burns@cardiolrx.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Cardiol Therapeutics gibt präklinische Studienergebnisse bekannt: CardiolRx(TM) hemmt Mechanismen, die zu Herzfibrose führen, und fördert deren Umkehrung

    veröffentlicht am 3. Oktober 2022 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 3 x angesehen • Content-ID 105917