• Sehr geehrte Aktionäre und Investoren,

    Diejenigen unter Ihnen, die mich persönlich kennen, wissen, dass ich die meisten meiner über 35 Jahre im Geschäft in privaten Familienunternehmen verbracht habe. Auf Einladung eines sehr erfolgreichen Risikokapitalgebers, der den größten Teil seines anfänglichen Vermögens im Bergbau verdient hatte, beschloss ich im Jahr 2010, mich auf die öffentlichen Märkte zu begeben, und begann einen unerwartet schwierigen Weg, der immense finanzielle Verluste mit sich brachte und mir fast meinen Mut nahm.

    Warum? Denn kurz, nachdem ich angefangen hatte, investierte ich wie ein guter Schüler einen siebenstelligen Betrag zusammen mit meinem neu gefundenen Mentor, nur um den totalen Zusammenbruch des Bergbausektors und damit das Verschwinden aller meiner Investitionen mitzuerleben. Willkommen in der wilden und verrückten Fahrt des Unternehmertums.

    TIMING BEDEUTET ALLES

    Jeder weiß, dass viele Branchen und insbesondere der Bergbau zyklisch sind und ich einfach zur falschen Zeit in die Branche eingetreten bin. Aber für diejenigen, die das Auf und Ab, die Unsicherheit der Märkte verkraften können und vielleicht am wichtigsten die Ausdauer und den Mut haben, nach 14 brutalen Runden für diese eine letzte Meisterrunde wieder aufzustehen, sind die Belohnungen unbestreitbar. Für mich kam das im Jahr 2018, als ich zwei der größten kanadischen Venture-Deals an die Börse brachte – Curaleaf, eine Kapitalerhöhung um 520 Millionen Dollar und ein Reverse-Takeover in Höhe von über 5 Milliarden Dollar, und kurz darauf Harvest Health & Recreation mit Sitz in Arizona, eine Kapitalerhöhung um 300 Millionen Dollar und ein Reverse-Takeover in Höhe von 2 Milliarden Dollar.

    Als ich am 4. Juli 2019 eine mögliche Veränderung der Stimmung im Edelmetallsektor spürte, startete ich mit dem Vertrauen von Familie, Freunden und Investoren Blue Lagoon Resources mit der Vision, das nächste große kanadische Goldexplorations- und Bergbauunternehmen zu entwickeln.

    Angesichts der Tatsache, dass Regierungen auf der ganzen Welt Geld in beispiellosen Mengen drucken, Unruhen und Demonstrationen zu sozialen Unruhen führen und eine weltweite Pandemie hinzukommt, hätte der Zeitpunkt für die Gründung eines auf Gold ausgerichteten Unternehmens einfach nicht besser sein können. Und für ein kleines Junior-Explorationsunternehmen, das erst vor 18 Monaten mit dem Handel begonnen hat, haben wir im Jahr 2020 viel erreicht und eine solide Grundlage für ein sehr geschäftiges und aufregendes Jahr 2021 geschaffen.

    Folgend einige der Meilensteine, die wir erreicht haben, und die wichtigsten Highlights dieses Jahres.

    GOLDMINE DOME MOUNTAIN – UNSER KRONENJUWEL

    Im März 2020 haben wir Metal Mountain Resources Inc. übernommen, ein privates Unternehmen aus British Columbia, das an zwei Konzessionsgebieten beteiligt war – der ehemals produzierenden Goldmine Dome Mountain und dem Kupferporphyr Big Onion. Die Bedingungen der Akquisition waren für das Unternehmen sehr günstig, da es keine Barzahlung und nur die Ausgabe von 12.151.220 Aktien vorsah, die über einen Zeitraum von 30 Monaten treuhänderisch hinterlegt werden. Die ersten 10 % werden Ende März 2021 freigegeben. Ausführliche Informationen zur Transaktion finden Sie in der Pressemitteilung vom 31. März 2020.

    Das Projekt Dome Mountain ist ganzjährig zugänglich und liegt eine kurze 50-minütige Fahrt von der kleinen Stadt Smithers im Nordwesten von British Columbia entfernt und verfügt über eine Abbaugenehmigung and Genehmigung gemäß des Environmental Management Act (EMA, Umweltschutz), die eine jährliche Produktion von bis zu 75.000 Tonnen vorsieht. Darüber hinaus verfügt das Konzessionsgebiet über 15 bekannte hochgradige Goldgänge und fast 90 % des Konzessionsgebiets müssen noch erkundet werde (siehe Pressemitteilung des Unternehmens vom 4. Mai 2020).

    Ich glaube, dass dieses Projekt drei wichtige Möglichkeiten bietet. Erstens die Gelegenheit, an einem riesigen höffigen Landpaket zu arbeiten, das fast 19.000 Hektar umfasst und bisher praktisch nicht erkundet wurde; zweitens die 15 bekannten hochgradigen Gold-Silber-Gänge auf dem Konzessionsgebiet voranzutreiben; und schließlich die Goldmine Dome Mountain weiterzuentwickeln und wieder in Betrieb zu nehmen, indem die erforderlichen Verbesserungsarbeiten im Rahmen der bestehenden Bergbaugenehmigungen durchgeführt werden.

    In Bezug auf die Weiterentwicklung der Goldmine Dome Mountain müssen die drei Hauptaufgaben (Verbesserungen) ausgeführt werden, um die Genehmigungsbedingungen zu erfüllen:

    – Fertigstellung der Wasseraufbereitungsanlage (begonnen und Abschluss voraussichtlich im Februar 2021)
    – Fertigstellung des Plans zur Gebirgskontrolle, einschließlich Setzen der Felsanker (abgeschlossen)
    – Aktualisierung des Rekultivierungs- und Schließungsplans (Abschluss voraussichtlich Ende April 2021)

    Bitte beachten Sie, dass das Unternehmen eine Produktionsentscheidung bewerten wird, sobald alle Genehmigungsanforderungen erfüllt sind. Jede Produktionsentscheidung im Vorfeld einer Machbarkeitsstudie der Mineralreserven, aus der die wirtschaftliche und technische Realisierbarkeit des Projekts hervorgeht, ist mit einer erhöhten Unsicherheit und einem erhöhten Ausfallrisiko verbunden.

    Sie können das Minengelände hier in einem kurzen 2-minütigen Video sehen, das Ihnen einen ersten Überblick über den einfachen, ganzjährig verfügbaren Straßenzugang, die Wasseraufbereitungsanlage, an deren Fertigstellung wir arbeiten, die Büro- und Lagergebäude und die fast 1.000 m lange untertägige Minenerschließungg, die direkt zur Ortsbrust im Erzgang Boulder führt. Seit dem Video haben wir auch eine Erzlagerhalle fertiggestellt, in der über 2.000 Tonnen mineralisiertes Material gelagert werden können, das zur Aufbereitung außerhalb des Minengeländes transportiert wird.

    In Bezug auf das Explorationspotenzial wurde von früheren Betreibern, darunter Timmins und Noranda, fast 68 Millionen Dollar auf dem Konzessionsgebiet ausgegeben. In der Vergangenheit lag fast der gesamte Schwerpunkt auf dem kleinen Teil des Konzessionsgebiets, wo sich der Erzgang Boulder und die derzeitige Mine befinden, während 90 % des Konzessionsgebiets nicht erkundet wurden. Ich vermute, dass dies einen guten Grund hatte, da der Bergbaumarkt in den letzten Jahren weiterhin schwierig war und es für frühere Betreiber sinnvoll war, sich auf festgelegte Ziele zu konzentrieren.

    Als wir kürzlich auf dem Erzgang Boulder bohrten, enthielten die Ergebnisse bemerkenswerte hochgradige Goldabschnitte. Folgend einige der wichtigen Ergebnisse aus dem kürzlich abgeschlossenen 26 Bohrlöcher (Gesamtlänge 3.786 m) umfassenden Bohrprogramm. Ausführliche Informationen zu den gemeldeten Ergebnissen finden Sie in den einzelnen unten aufgeführten Pressemitteilungen.

    Pressemitteilungen

    28. September 2020: 107 g/t Gold und 278,5 g/t Silber über 1,42 m, einschließlich 165,3 g/t Gold über 0,71 m

    21. Oktober 2020: 34,5 g/t Gold über 1,53 m; 41,86 g/t Gold über 1,32 m; 15,02 g/t Gold über 1,71 m

    10. November 2020: 25,92 g/t Gold und 169,46 g/t Silber über 4,52 m

    9. Dezember 2020: 53,76 g/t Gold über 2,2 m, einschließlich 83 g/t Gold über 1,13 m; 17,69 g/t Gold über 3,13 m

    Abgesehen von den guten, hochgradigen Ergebnissen dieses Bohrprogramms waren für unser technisches Team die Daten aus dem Abschnitt in Bohrloch DM-120-139 besonders nützlich. Dieses Bohrloch ist mit 335 m die tiefste Bohrung, die bis dato auf dem Erzgang Boulder niedergebracht wurde. Dies bestätigte, dass sich der Erzgang Boulder weiter fortsetzt und in der Tiefe mineralisiert ist (siehe Pressemitteilung vom 9. Dezember 2020).

    Unser Bohrgerät steht immer noch auf dieser Bohrplattform, und am 11. Januar 2021 werden wir dort weitermachen, wo wir aufgehört haben, und diesen Gang erneut auf tieferen Niveaus anvisieren, um den Proof of Concept (Konzeptnachweis) zu überprüfen, dass die goldhaltige Mineralisierung im Erzgang Boulder viel tiefer reicht, als die historischen Bohrungen umrissen haben.

    Darüber hinaus traf unsere erste in diesem Programm niedergebrachte Bohrung im Erzgang Boulder auf eine weiter östlich vorkommende hochgradige Mineralisierung, als bisher erbohrt wurde. Die Bohrung DM-20-114 traf 107 g/t Au (einschließlich 165,3 g/t Au über 0,71 m) in einem mineralisierten Quarz-Carbonat-Gang in 67 m Tiefe und bestätigte, dass sich der Erzgang Boulder auch in Streichrichtung nach Osten erstreckt (siehe Pressemitteilung vom 28. September 2020). Wir werden dies auch weiterverfolgen und auf weitere Ausläufer überprüfen.

    Aber dieses Konzessionsgebiet ist mehr als nur der Erzgang Boulder. In Kürze werde ich erläutern, warum wir das Landpaket vor Kurzem erheblich erweitert haben. Lassen Sie mich jedoch zunächst einen der 15 bekannten hochgradigen Gänge hervorheben, auf den wir uns sofort konzentrieren möchten – nämlich den Erzgang Forks.

    Dieser Gang befindet sich 500 m südlich des Erzgangs Boulder und war von 1985 bis 1987 Norandas Schwerpunkt, als 16 Kernbohrungen niedergebracht wurden und eine historische Ressource von 20.000 Tonnen mit einem Gehalt von 23,6 g/t Gold* umrissen wurde. (BCGS Geological Fieldwork 1986, Paper 1987-1, Seite 212, Babine Project), (Roscoe Postle Associates Inc., 20. Dezember 1993, Bericht über das Projekt Dome Mountain für Habsburg Resources Inc., Seite 19).

    Der Erzgang Forks bleibt im Streichen und in der Tiefe offen und wird ein vorrangiges Bohrziel in unserem kommenden Bohrprogramm im Jahr 2021 sein, das im Januar beginnen wird.

    * Das Unternehmen behandelt die oben genannte historische Schätzung des Golderzgänge Forks nicht als aktuelle Mineralressource gemäß NI 43-101. Das Unternehmen hat nur eine vorläufige technische Überprüfung der historischen Daten in den Golderzgängen Forks durchgeführt, und ein qualifizierter Sachverständiger hat nicht die erforderlichen Arbeiten durchgeführt, um die historische Schätzung als aktuelle Mineralressource zu klassifizieren. Basierend auf einer vorläufigen technischen Überprüfung hält das Unternehmen die Informationen für relevant und zuverlässig. Es sind jedoch zusätzliche Bohrungen erforderlich, um die historischen Bohrergebnisse zu überprüfen.

    ÜBERZEUGENDE DATEN FÜHREN ZUR ERWEITERUNG UM 7.646 HEKTAR

    Mit Blick auf die Erzgänge Boulder und Forks haben wir am 18. November 2020 die Ergebnisse der Daten bekannt gegeben, die aus der ersten konzessionsweiten luftgestützten geophysikalischen Erkundung stammen. Nach sorgfältiger Analyse dieser Daten fanden wir es zwingend, unser Landpaket durch Abstecken zusätzlicher 7.646 Hektar erheblich zu erweitern und damit unser bisheriges Landpaket auf fast 19.000 Hektar nahezu zu verdoppeln (siehe Pressemitteilung vom 18. November 2020).

    Erfreulich war, dass diese Erkundung mehrere neue anomale Zonen mit starker Leitfähigkeit im nordöstlichen Teil des Projekts Dome Mountain erfolgreich abgrenzte, über dem noch nie eine luftgestützte Erkundung mittels eines modernen EM-Systems durchgeführt wurde. Nach Auswertung der luftgestützten Mag- und EM-Ergebnisse identifizierten wir neue hochinteressante Zonen mit anomaler Leitfähigkeit, die potenzielle Bohrziele darstellen. Diese neuen Zonen werden ein wesentlicher Schwerpunkt unseres geplanten Programms für 2021 sein, welches die Entnahme von Bodenproben und geologische Prospektionsarbeiten umfasst, um ein besseres Verständnis dafür zu erhalten, was diese neue luftgestützte Datenerfassung zur Höffigkeit dieser Claims beiträgt.

    Diese jüngsten Entwicklungen bedeuten, dass 2021 ein sehr arbeitsreiches Jahr bei der Erkundung in Dome Mountain sein wird.

    Wir führten auch ein umfangreiches Bodenprogramm durch, das fast 1.200 Bodenproben umfasste, die gesammelt und an ALS-Labors in North Vancouver geschickt wurden. Von diesen wurden 120 Proben über der neu identifizierte MAG-Anomalie namens Dipole und 116 Proben am westlichen Rand der EM-Anomalie Far East gesammelt. Wir warten auf die Ergebnisse und sollten sie vor Ende dieses Jahres erhalten.

    SOLIDE FINANZMITTEL OHNE VERSCHULDUNG

    Im August haben wir eine nicht brokergeführte Finanzierung in Höhe von über 7,5 Mio. Dollar abgeschlossen und im vergangenen Monat eine weitere in Höhe von über 2,3 Mio. Dollar abgewickelt, wovon 2,2 Mio. Dollar durch die Abgabe von Flow-Through-Aktien zum Preis von 1 Dollar pro Aktie eingenommen wurden. Mit soliden Finanzmitteln und ohne Schulden sind wir in der Lage, die drei wichtigsten Verbesserungen, die für die Mine erforderlich sind, sowie das für 2021 geplanten Explorationsprogramm durchzuführen, das ein 20.000 Bohrmeter umfassendes Bohrprogramm einschließen wird, dessen Beginn für den 11. Januar 2021 geplant ist.

    ZUSÄTZLICHE WERTTREIBER

    Als wir im Rahmen des Deals Metal Mountain Resources erwarben, haben wir auch den Erwerb des Konzessionsgebiets Big Onion ausgehandelt, eines Porphyr-Kupferprojekts, das aus 13 zusammenhängenden Mineral-Claims mit einer Gesamtfläche von 4.493 Hektar besteht und nur eine kurze 20-minütige Fahrt von der Stadt Smithers, British Columbia, entfernt liegt.

    Die Kupfervorkommen auf diesem Konzessionsgebiet wurden ursprünglich in den frühen 1900er Jahren entdeckt. Zwischen 1964 und 1998 brachten verschiedene Betreiber Diamant- und Schlagbohrungen nieder, insgesamt über 134 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 19.487 m. Eagle Peak Resources, ein Unternehmen, das zuvor im Besitz des Projekts Dome Mountain war, brachte nachfolgend insgesamt 84 Bohrungen (21.523 m) nieder, um die Tiefe und Ausdehnung der mineralisierten Zonen zu erkunden, führte vorläufige metallurgische Testarbeiten durch, absolvierte geophysikalische Untersuchungen (Magnetik-Erkundung und induzierte Polarisation) und berechnete zwei Ressourcenschätzungen. Bis dato wurden auf dem Konzessionsgebiet Big Onion 313 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 45.477 m niedergebracht, wobei seit 2006 rund 8,2 Millionen Dollar für das Projekt ausgegeben wurden.

    Mit Kupferpreisen, die im Dezember dieses Jahres ein 7-Jahres-Hoch erreichten, ist das Konzessionsgebiet Big Onion derzeit ein sehr gutes Asset in unserem Portfolio, was uns eine großartige Präsenz im Basismetallsektor ermöglicht. Kupfer hat wichtige Verwendungszwecke in der Infrastruktur und ist auch eine wichtige Komponente im stetig wachsenden Markt für Elektrofahrzeuge. Und da das Goldprojekt Dome Mountain und Big Onion nur einen Steinwurf voneinander entfernt sind, haben wir sie mit einem Brücken-Claim verbunden, damit gegebenenfalls alle Aufwendungen für Dome Mountain auch auf Big Onion verteilt werden können.

    Mit anderen Worten, dieses Konzessionsgebiet wird unsere Kasse nicht belasten, sodass wir geduldig sein können, um zu sehen, wie wir sie am besten monetarisieren und den Wert für unsere Aktionäre maximieren können.

    GOLDPROJEKT PELLAIRE JETZT ZU 100 % IN UNTERNEHMENSBESITZ

    Im Mai 2020 haben wir unsere Option ausgeübt, eine 100%ige Beteiligung am Goldprojekt Pellaire zu erwerben, nachdem wir mit dem Verkäufer verbesserte Bedingungen neu ausgehandelt hatten. Die verbesserten Konditionen umfassten eine Reduzierung der verbleibenden Barzahlungen von 200.000 USD auf 35.000 CAD und eine Reduzierung der verbleibenden Gegenleistungsaktien von 700.000 Aktien auf 600.000 Aktien. Die Aktien unterliegen einem Freigabeplan zu gleichen Tranchen von 50.000 Aktien alle 3 Monate über 36 Monate. Darüber hinaus haben wir das Recht zum Rückkauf einer 2%igen NSR-Lizenzgebühr vom Verkäufer neu ausgehandelt, um den Rückkaufpreis von 2 Mio. USD auf 1 Mio. USD zu senken. Bei Ausübung würde dem Verkäufer eine NSR-Lizenzgebühr in Höhe von 0,5 % verbleiben.

    Dies ist ein großartiges Goldprojekt mit Straßenzugang, das 22 Claims mit einer Gesamtfläche von 7.829 ha umfasst und sich im Zentrum von British Columbia befindet. Bis dato wurden zehn verschiedene hochgradige Gold-Silber-Tellurid-Gänge identifiziert, und die Explorationsarbeiten, die wir im Jahr 2019 auf dem Konzessionsgebiet durchgeführt haben, unterstützen eindeutig ein Folgeprogramm.

    Auf dem Projekt Pellaire besteht auch eine bedeutende Gelegenheit, das Potenzial zur Monetarisierung von 25.000 Tonnen auf Halde geschüttetem mineralisiertem Material zu überprüfen, das sich seit vielen Jahren auf dem Konzessionsgebiet befindet. Dieses Haldenmaterial kann ohne Genehmigungen zur Aufbereitung zu einer Aufbereitungsanlage transportiert werden. Es ist unsere Absicht, dieses Haldenmaterial zu beproben, um den Gehalt und eine mögliche Gewinnungsrate zu überprüfen, und danach auf einen Abtransport dieses Material zur Aufbereitung im Sommer 2021 hinzuarbeiten.

    Wir haben auch den ersten NI 43-101 konformen technischen Bericht für dieses Konzessionsgebiet eingereicht, der von Richard Goodwin, P. Eng., von JDS Energy and Mining, einer angesehenen und vertrauenswürdigen Organisation in der Bergbauindustrie, erstellt wurde. Hier können Sie auf den Bericht zugreifen.

    Das kommende Jahr wird für unser junges Unternehmen ein entscheidendes Jahr. Ein großer Teil des Werts eines Bergbau-Explorationsunternehmens wird dadurch angetrieben, dass Potenzial in etwas Greifbares und Messbares umgewandelt werden. Dies erfordert erhebliche zusätzliche Bohrungen, um bekannte mineralisierte Zonen zu erweitern und abzugrenzen. Aus diesem Grund freuen sich unser gesamtes Team, die Auftragnehmer und wichtige Stakeholder, auf den 11. Januar 2021. An diesem Tag beginnen wir mit dem größten Explorationsprogramm, das jemals auf dem Goldprojekt Dome Mountain durchgeführt wurde und ein mindestens 20.000 Bohrmeter umfassendes Bohrprogramm einschließen wird.

    Ich möchte allen unseren treuen Aktionären für ihre anhaltende Unterstützung und ihren Glauben an meine Vision und all das danken, was bei Dome Mountain möglich sein könnte, insbesondere in diesem sehr schwierigen Jahr, das von beispiellosen Herausforderungen durch COVID-19 geprägt war.

    Ich möchte auch unseren Chefgeologen Bill Cronk anerkennen und ihm danken. Ich schätze und respektiere ihn sehr. Vielen Dank für Ihr Engagement und Ihre unermüdlichen Bemühungen, mich beim weiteren Aufbau des nächsten großen kanadischen Goldexplorations- und Bergbauunternehmen zu unterstützen.

    Und zu guter Letzt möchte ich die unermüdlichen Bemühungen all unserer engagierten Mitarbeiter in Smithers, Auftragnehmer und Berater würdigen, die durch ihr tägliches Engagement sorgfältig daran arbeiten, das Goldprojekt Dome Mountain voranzutreiben, was nicht nur den Aktionären von Blue Lagoon, sondern auch der lokalen Bevölkerung zugutekommt. Vielen Dank!

    Ich erwarte, dass 2021 eines der aufregendsten Jahre meines Lebens wird, und ich freue mich darauf, all das und mehr mit Ihnen allen zu teilen.

    Geben Sie auf sich acht und bleiben Sie gesund.

    Rana Vig

    Die in diesem Brief enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Daten wurden von William Cronk, P.Geo., einem qualifizierten Sachverständigen (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101 und einem Berater des Unternehmens, genehmigt.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    Rana Vig
    President & Chief Executive Officer
    Tel: 604-218-4766
    E-Mail: rana@ranavig.com

    Die Börsenaufsicht der CSE hat diese Meldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Angemessenheit dieser Meldung.

    Diese Pressemeldung enthält bestimmte Aussagen, die zukunftsgerichtete Aussagen darstellen können. Alle Aussagen in dieser Mitteilung, ausgenommen Aussagen über historische Fakten, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintreten Blue Lagoon Resources Inc. (das Unternehmen) erwartet, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen stellen Aussagen dar, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, und können im Allgemeinen, aber nicht immer an Wörtern wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, potenziell und ähnlichen Ausdrücken erkannt werden und besagen, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, können, könnten oder sollen. Diese Aussagen beinhalten, dass die geplante Exploration der Konzessionsgebiete des Unternehmens zur Abgrenzung einer zusätzlichen oder genaueren Definition einer Gold- oder Kupfermineralisierung führen wird; oder dass eine solche Mineralisierung als Mineralressource klassifiziert werden kann; oder dass das Unternehmen in der Lage sein wird, alle Auflagen der Abbaugenehmigung zu erfüllen. Obwohl das Unternehmen der Auffassung ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Faktoren, die eine wesentliche Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den Erwartungen in zukunftsgerichteten Aussagen bewirken können, beinhalten: dass die Explorationsaktivitäten nicht die für die Hochstufung der Ressourcenklassifizierung bzw. für die weitere Exploration und Gewinnung von Minerallagerstätten erforderliche Qualität und Menge anzeigen; Marktpreise; die anhaltende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen; Genehmigungen und andere Zulassungen; sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Die Investoren werden davor gewarnt, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen und dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen können, die in zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Ansichten, Schätzungen und Auffassungen des Managements des Unternehmens zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Aussagen. Sofern dies nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, sollten sich die Ansichten, Schätzungen und Auffassungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Blue Lagoon Resources Inc.
    Rana Vig
    610, 700 West Pender Street
    V6C 1G8 Vancouver
    Kanada

    email : ranavig@gmail.com

    Pressekontakt:

    Blue Lagoon Resources Inc.
    Rana Vig
    610, 700 West Pender Street
    V6C 1G8 Vancouver

    email : ranavig@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Brief des President und CEO von Blue Lagoon Resources

    veröffentlicht am 15. Dezember 2020 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 2 x angesehen • Content-ID 82846