• Vancouver (British Columbia), 31. Mai 2022. Universal Copper Ltd. (TSX Venture: UNV, Frankfurt: 3TA2) (Universal Copper oder das Unternehmen) freut sich, die Bohrergebnisse der ersten drei von fünf Bohrlöchern des Diamantbohrprogramms im Frühling 2022 bei der unternehmenseigenen Vorzeige-Kupferlagerstätte Poplar (Poplar) südwestlich von Houston in British Columbia bekannt zu geben (Tab. 1). Alle Bohrziele in der Kupfer-Gold-Explorationsregion Poplar sind oberflächennah und über Straßen zugänglich – auch die Bahninfrastruktur liegt in einer Entfernung von nur 88 km.

    Höhepunkte:

    Bohrloch 22-PC-137: 0,535 % Kupferäquivalent bzw. 0,353 % Kupfer, 0,14 g/t Gold und 5,91 g/t Silber in den letzten 216 m des Bohrlochs

    o einschließlich 24 m mit 0,692 % Kupferäquivalent bzw. 0,402 % Kupfer, 0,15 g/t Gold und 8,86 g/t Silber
    o einschließlich 87 m mit 0,783 % Kupferäquivalent bzw. 0,531 % Kupfer, 0,36 g/t Gold und 20,67 g/t Silber
    o einschließlich der unteren 42 m mit 0,512 % Kupferäquivalent bzw. 0,411 % Kupfer, 0,15 g/t Gold und 8,61 g/t Silber

    – Bohrloch 22-PC-130B: 0,468 % Kupferäquivalent bzw. 0,316 % Kupfer, 0,019 % Molybdän, 0,08 g/t Gold und 3,34 g/t Silber auf 153 m

    Clive Massey, CEO von Universal Copper, sagte: Ein zweiter bedeutsamer offener Kupferabschnitt in den unteren 216 m von Bohrloch 137, 125 m nordöstlich von Bohrloch 135, untermauert unsere neue Interpretation, wonach das System geneigt ist und die hochgradige Zone in Richtung Osten abfällt. Die heutigen Ergebnisse sind die jüngsten von bis dato vier Veröffentlichungen im ersten Halbjahr 2022, in denen solide Kupfergehalte gemeldet werden, da wir die Kupfermineralisierung sowohl nach außen als auch in die Tiefe von der bekannten mineralisierten Kernzone aus erschließen konnten. Die starke Mineralisierung in Bohrloch 137 folgt auf die am 18. Januar, 25. Januar und 23. März 2022 gemeldeten Abschnitte. Universal Copper richtet sein Hauptaugenmerk darauf, sein neues Explorationsmodell zu nutzen und das Projekt Poplar zu einer erstklassigen Lagerstätte in einer metallhaltigen, über Straßen und Schienen zugänglichen, aufstrebenden Explorationsregion in einer erstklassigen Rechtsprechung auszubauen.

    Tabelle 1. Abschnitte aus 22-PC-130, 22-PC-130B und 22-PC-137.

    Bohrloch-von bis Länge Cu Mo Au Ag CuÄq*
    Nr. (m) (m) (m) (%) (%) (g/t) (g/t) (%)

    22-PC-137165 219 54 0,4230,0000,17 4,85 0,560

    22-PC-137309 525 216 0,3530,0020,14 5,91 0,535

    22-PC-137309 333 24 0,4020,0020,15 8,86 0,692

    22-PC-137351 438 87 0,5310,0030,36 20,67 0,783

    22-PC-137483 525 42 0,4110,0030,15 8,61 0,512

    22-PC-13024 111 87 0,3090,0130,087 2,68 0,432

    22-PC-13027 180 153 0,3160,0190,087 3,34 0,468
    B

    22-PC-13027 381 354 0,2920,0190,077 2,62 0,435
    B

    22-PC-13027 510 483 0,2620,0170,073 2,30 0,391
    B
    * Kupferäquivalente (CuÄq) basieren auf: Kupfer (9.972,10 USD pro Tonne), Gold (1.816,60 USD pro Unze), Silber (22,90 USD pro Unze) und Molybdän (41.836,39 USD pro Tonne)

    Aufgrund der disseminierten Beschaffenheit der Mineralisierung bei der Lagerstätte Poplar ist es nicht möglich, eine Aussage hinsichtlich der wahren Mächtigkeit der Bohrlöcher 22-PC-130, 22-PC-130B und 22-PC-137 zu treffen.

    Abb. 1: Standorte der Bohrlöcher
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66031/UniversalCopper_20220531_DEPRcom.001.jpeg
    www.universalcopper.com/images/gallery/UNV_News_60.jpg

    Die Bohrlöcher 2022 bei Poplar wurden konzipiert, um a) die 0,546 % Kupfer auf 129 m, die im unteren Bereich von Bohrloch 21-PC-135 entdeckt wurden, weiterzuverfolgen; b) den hochgradigeren Teil der bekannten Mineralisierung in Richtung Nordwesten zu erweitern; und c) das erste der Ziele von Vector Geological Solutions zu erproben, die im Rahmen der am 13. Januar 2022 bekannt gegebenen Initiative zur gezielten Kernaufzeichnung Anfang 2022 identifiziert wurden.

    Bohrloch 22-PC-137 hat die in 21-PC-135 vorgefundene Mineralisierung erfolgreich über 125 m in Richtung Nordosten erweitert und die Mineralisierung in diesen beiden Bohrlöchern ist in der Tiefe weiterhin offen (Abb. 1 und 2). Es ist vielversprechend, dass die Kupfergehalte in den unteren Bereichen von PC-68 und -42 steigen, wie in Abb. 2, Abschnitt 5987075N, zu sehen ist, wo sie den oberen Teil einer in Richtung Nordosten abfallenden Mineralisierungszone durchschneiden.

    Jüngste geologische Modellierungen des technischen Teams von Universal Copper zeigen, dass Teile der Lagerstätte Poplar erheblich gedreht sind, und das Unternehmen beabsichtigt, historische Bohrlöcher wie PC-67 und -42 zu erweitern, um diese kürzlich entdeckten flachwinkeligen mineralisierten Geometrien zu durchschneiden.

    Abb. 2: Abschnitt 5987075N
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66031/UniversalCopper_20220531_DEPRcom.002.jpeg
    www.universalcopper.com/images/gallery/UNV_News_61.jpg

    Die Mineralisierung und die Alteration bei Poplar stehen mit stark alterierten Porphyrintrusionen in Zusammenhang und bestehen aus Pyrit, Chalkopyrit und Molybdänit sowie Spuren von Bornit. Pyrit und Chalkopyrit bilden Disseminierungen, Bruchfüllungen, Stringer, Erzgänge und schmale Erzgänge in Bereichen mit dichtem Quarzerzgang-Stockwork und Erdwallen. Molybdänit steht dort, wo es beobachtet wurde, mit Quarz-Sulfid-Erzgängen in Zusammenhang und geht für gewöhnlich mit Pyrit und Chalkopyrit einher.

    Kaliumalterationen (Biotit und K-Feldspat) von unterschiedlicher Intensität und Verkieselung wurden in 22-PC-137 beobachtet, wobei die Natrium-Kalk- und Serizitalterationen mit zunehmender Tiefe größer werden. In Bohrloch 22-PC-137 gibt es eine beträchtliche Menge an postmineralischen Erdwallen, die auch in den früheren Bohrungen 2021 innerhalb der Zone East beobachtet wurden, wobei etwa 25 % des Bohrlochs späte Erdwalle mit unterschiedlichen Mächtigkeiten und Zusammensetzungen durchschnitten.

    Abb. 3: Abschnitt 5987000N
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66031/UniversalCopper_20220531_DEPRcom.003.jpeg
    www.universalcopper.com/images/gallery/UNV_News_62.jpg

    Bohrloch 22-PC-130 wurde vertikal gebohrt, um den nordöstlichen Abschnitt der Zone Main zu erproben. Das Bohrloch brach bei 111 m ein und wurde aufgegeben. Bohrloch 22-PC-130B wurde 1 m hinter 22-PC-130 gebohrt und erreichte die geplante Tiefe (Abb. 1 und 3).

    Die oberen 180 m von 22-PC-130B wiesen eine gute Kupfermineralisierung auf, die größtenteils über 0,3 % betrug. Unterhalb von 180 m gehen die Kupfergehalte auf unter 0,3 % zurück und bis 380 m wurden mehrere kürzere (< 10 m) Abschnitte mit 0,3 bis 0,65 % beobachtet. Eine bedeutsame Verwerfung wird bei 401 m beobachtet. Die Mineralisierung in Bohrloch 22-PC-130 besteht aus disseminiertem Pyrit und Chalkopyrit, Pyrit in schmalen Quarzerzgängen, Chalkopyrit und lokalem Molybdänit. Die Alteration besteht im gesamten Bohrloch aus mäßigem bis starkem Kali, Verkieselung und Serizit. Die laufenden Datenerfassungs- und Zielermittlungsprogramme bauen auf der jahrzehntelangen Arbeit in diesem Gebiet auf. Diese Programme stehen kurz vor dem Abschluss – ein Fortschrittsbericht wird für den Beginn des dritten Quartals erwartet. Tab. 2: Bohrlochdaten Statistiken von Statistiken von
    22-PC-137 22-PC-130B

    ppm Cuppm Mog/t g/t ppm Cuppm Mog/t g/t
    Au Ag Au Ag

    Max 7970 255 3,23175,0 6330 1220 0,3621,5
    0 0 4 0

    Min 3 1 0,000,14 677 24 0,010,26
    1 4

    Median2610 6 0,072,43 2570 134 0,071,16
    3 0

    Mittel1051 7 0,042,21 2477 134 0,061,43
    8 7

    QA/QC

    Die gesamte Länge des Kerns von 22-PC-130, 22-PC-130B, 22-PC-137 wurde gesägt und in beständigen Intervallen von 3 m oder weniger erprobt, wobei einige wenige Proben aufgrund offensichtlicher lithologischer, Alterations- oder Mineralisierungskontakte in kürzeren oder längeren Intervallen entnommen wurden. Das Programm wurde vom unabhängigen Geologen Ray Wladichuk, P.Geo., geleitet. Die Hälfte des Kerns wurde verpackt, versiegelt und bis zum Versand an das Labor sicher gelagert. Die andere Hälfte wurde an einem sicheren Ort aufbewahrt. Zertifizierte Referenz-Standardproben, eine zertifizierte Referenz-Leerprobe sowie Probenduplikate wurden in den Probensatz eines jeden Bohrlochs abwechselnd in jedem 10. bis 18. Intervall hinzugefügt. Die gesicherten und versiegelten Proben wurden in Reissäcke verpackt, versiegelt und sicher gelagert, bis sie an das lokale Speditionsunternehmen für den Transport zum ALS-Aufbereitungslabor in Kamloops in British Columbia übergeben wurden, wobei die aufbereiteten Trüben anschließend an ALS Mineral Laboratory (ALS) in North Vancouver in British Columbia gesendet wurden. Das Labor in North Vancouver ist gemäß ISO/IEC 17025:2005 akkreditiert.

    Alle Kernproben wurden unter Anwendung des MEICP-61-Verfahrens von ALS analysiert, eines Aufschlusses aus vier Säuren einer 1-g-Probe mit ICP-Abschluss. Alle Kernproben wurden auch unter Anwendung des Au-ICP21-Verfahrens von ALS analysiert, einer 30-g-Goldbrandprobe mit ICP-AES-Abschluss. Ergebnisse über den Grenzwerten wurden unter Anwendung des OG-62-Verfahrens von ALS, eines ICP-AES-4-Säure-Verfahren, erneut analysiert.

    Abgesehen von den von Universal verwendeten externen Standardproben wurde die Qualität der Analyse im Labor auch durch ein routinemäßiges Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollverfahren (QA/QC) überwacht. Zertifizierte Referenzmaterialien (CRMs), Trübenduplikate und Leerproben wurden in jeden Probensatz des Labors eingefügt. Die QA/QC-Daten von Universal und ALS Lab ergaben keine Unregelmäßigkeiten.

    Über Poplar

    Das 61.566 Hektar große Projekt Poplar enthält eine aktuelle unverwässerte angedeutete Mineralressource von 152,3 Millionen Tonnen mit Gehalten von 0,32 Prozent Kupfer, 0,009 Prozent Molybdän, 0,09 Gramm Gold pro Tonne (g/t Gold) und 2,58 g/t Silber und eine unverwässerte vermutete Mineralressource von 139,3 Millionen Tonnen mit Gehalten von 0,29 Prozent Kupfer, 0,005 Prozent Molybdän, 0,07 g/t Gold und 4,95 g/t Silber. Die Mineralressourcenschätzung unterliegt einem Cut-Off-Wert von 0,20 % Kupfer. Universal Copper weist Investoren darauf hin, dass Mineralressourcen, die keine Mineralreserven sind, keine nachgewiesene wirtschaftliche Rentabilität haben.

    Poplar liegt in einer historischen Bergbauregion, 35 Kilometer von der Mine Huckleberry und 42 Kilometer von der Silbermine Equity entfernt, in der geringer Schneefall ganzjährige Arbeiten ermöglicht. Die über Straßen zugängliche Liegenschaft wird von einer 138 Kva-Hydro-Stromleitung durchzogen und ist 88 Kilometer vom Eisenbahnknotenpunkt in Houston und 400 Kilometer vom Tiefwasserhafen in Prince Rupert entfernt.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Der technische Inhalt dieser Pressemeldung wurde von R. Tim Henneberry, P.Geo. (BC), einem Mitglied des Advisory Board des Unternehmens, in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

    Über Universal Copper

    Universal Copper Ltd. ist ein in Kanada ansässiges Kupferexplorationsunternehmen, das in der Akquisition und Exploration von Kupferliegenschaften tätig ist. Das Geschäftsführungsteam des Unternehmens verfügt über jahrelange Erfahrung in Exploration, Finanzwesen und effizienter Führung von börsennotierten Unternehmen. Universals Schwerpunkt liegt derzeit in der Entwicklung des Kupferprojekts Poplar, eines der am weitesten entwickelten Kupferprojekte in der Vorproduktionsstufe in British Columbia mit einer historischen Ressource gemäß 43-101.

    Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.universalcopper.com

    FÜR BOARD OF DIRECTORS

    Clive Massey
    Clive H. Massey
    President & CEO

    Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Investor Relations
    Tel: (604) 341-6870

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden können. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen und im Allgemeinen, aber nicht immer, durch die Wörter erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, projiziert, potenziell und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sind, oder wonach Ereignisse oder Bedingungen eintreten werden, würden, könnten oder sollten. Obwohl Universal Copper Ltd. der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von denen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den Überzeugungen, Schätzungen und Meinungen der Geschäftsleitung von Universal Copper Ltd. zum Zeitpunkt der Abgabe der Aussagen. Sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, übernimmt Universal Copper Ltd. keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Überzeugungen, Schätzungen oder Meinungen der Geschäftsleitung oder andere Faktoren ändern sollten.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Universal Copper Ltd
    Clive Massey
    830 – 1100 Melville Street
    V6E 4A6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : chmassey60@gmail.com

    Pressekontakt:

    Universal Copper Ltd
    Clive Massey
    830 – 1100 Melville Street
    V6E 4A6 Vancouver, BC

    email : chmassey60@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Bohrloch von Universal Copper endet mit offenem Abschnitt von 216 m mit 0,535 % Kupferäquivalent

    veröffentlicht am 31. Mai 2022 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 0 x angesehen • Content-ID 102282