• Toronto (Ontario), 24. Mai 2023 / IRW-Press / – Black Swan Graphene Inc. (Black Swan) (oder das Unternehmen) (TSX-V: SWAN) (OTCQB: BSWGF) (Frankfurt: R96) freut sich, ein Update hinsichtlich des in der Pressemitteilung des Unternehmens vom 8. Mai 2023 beschriebenen Betongusses im Industriepark bereitzustellen und die kürzlich bekannt gegebene Initiative der Stadt Toronto zur Begrenzung der Kohlenstoffemissionen für Neubauten zu erörtern. Abschließend stellt Black Swan Updates hinsichtlich der jüngsten Fortschritte bei der Zusammenarbeit mit wichtigen Kunden bereit, die aktiv an Polymeranwendungen arbeiten.

    Eine Produktlieferung an Nationwide Engineering Research & Development (NERD) erfolgte zu Beginn dieses Monats und wird in insgesamt 180 t Beton unter Anwendung von Concretene, dem mit Graphen verstärkten Zusatzmittel von NERD, für die Errichtung eines Industrieparks in der Nähe von Redruth im Südwesten von England verwendet (siehe Bilder unten). Dieser Industriepark wird 14 Industrieeinheiten eine Fläche von 2.500 bis 3.500 ft² bieten, wobei der mit Graphen verstärkte Beton für alle äußeren Betonschürzen verwendet werden wird. Der Guss von 82,5 m³ Beton erfolgte mit Stahlbeton, der nach dem Aushärten eine Druckfestigkeit von 40 bis 50 MPa (Megapascals) erreichen soll, wobei die im Bauwesen übliche Standard-Zementmischung CEM1 verwendet wurde.

    Kohlenstoffinitiative der Stadt Toronto für Gebäude

    Im Mai 2023 wird Toronto, die viertgrößte Stadt Nordamerikas nach Mexiko-Stadt, New York und Los Angeles, die erste nordamerikanische Stadt sein, die kohlenstoffärmere Baumaterialien vorschreibt, um den Kohlenstoffausstoß bei der Errichtung von Neubauten in der Stadt zu begrenzen. Neue stadteigene Gebäude müssen nun die verkörperte Emissionsintensität (Emissionen in Zusammenhang mit der Herstellung, dem Transport und der Errichtung der grundlegenden Struktur- und Hüllensysteme) auf unter 350 kg CO2-Äquivalent pro Quadratmeter Konstruktion begrenzen. www.theenergymix.com/2023/05/14/toronto-limits-embodied-carbon-in-new-city-buildings/
    Für nicht städtische Gebäude ist diese Anforderung in der neuesten Version des Toronto Green Standard (TGS) eine Anforderung der Klasse 2, also optional. Private Bauunternehmer sollten dies jedoch beachten, da Maßnahmen der Klasse 2 in der Regel zur Klasse 1 übergehen, also zu verpflichtenden Anforderungen werden, sobald die nächste Version des TGS umgesetzt und die Klassen entsprechend angepasst werden. mantledev.com/insights/toronto-becomes-first-jurisdiction-in-north-america-to-enact-whole-building-embodied-carbon-caps-on-new-city-owned-buildings/

    Simon Marcotte, President und Chief Executive Officer von Black Swan, sagte: Ähnliche Standards, die in Kalifornien eingeführt wurden, spielten eine entscheidende Rolle bei der Revolution der Elektrofahrzeuge. Da die Betonindustrie für über 8 % www.bbc.com/news/science-environment-46455844

    der globalen CO2-Emissionen verantwortlich zeichnet, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich ähnliche Bauvorschriften in allen Teilen der Welt durchsetzen. Dieser Wandel erfordert praktische Lösungen, die wir anbieten können. Black Swan ist Teil einer kürzlich aufgebauten, vollständig integrierten Lieferkette, zu der auch NERD und ARUP zählen – ein multinationales technisches Beratungsunternehmen mit Hauptsitz in London im Vereinigten Königreich, das mit 18.000 Experten in 140 Ländern tätig ist, um schlüsselfertige Lösungen für die Baubranche zu liefern.

    Unternehmensangelegenheiten

    Black Swan gibt die Ernennung von Frau Deena Siblock zum Corporate Secretary des Unternehmens bekannt. Simon Marcotte sagte: Im Namen aller Mitarbeiter des Unternehmens möchte ich Deena herzlich willkommen heißen. Ich hatte das Privileg, mit Deena bei Arena Minerals Inc. zusammenzuarbeiten, das kürzlich von Lithium Americas Corp. übernommen wurde, und ich habe aus erster Hand gesehen, wie sehr sie sich für hervorragende Leistungen einsetzt. Sie wird von unschätzbarem Wert für das Unternehmen sein.

    Bilder vom Betonguss
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70673/2023-05-24SWAN_DE_PRcom.001.png

    Über Black Swan Graphene Inc.

    Black Swan konzentriert sich auf die groß angelegte Produktion und Vermarktung von patentierten, hochleistungsfähigen und kostengünstigen Graphenprodukten für mehrere Industriezweige, unter anderem Beton, Polymere, Li-Ionen-Batterien und andere, die voraussichtlich große Mengen an Graphen benötigen werden. Black Swan verfolgt das Ziel, die kostengünstige und grüne Wasserenergie der Provinz Québec sowie die Nähe zur aufstrebenden Graphitindustrie der Provinz zu nutzen, um eine integrierte Lieferkette zu errichten, die Gesamtkosten zu senken und den Einsatz von Graphen zu beschleunigen. Am 27. März 2023 gaben Black Swan, Nationwide Engineering Research and Development Ltd. (NERD) und Arup Group Limited (Arup) ihre strategischen Partnerschaften zur Errichtung einer vollständig integrierten Lieferkette und zur Bereitstellung einer schlüsselfertigen Lösung für die Baustoff- und Zementindustrie bekannt. Arup ist ein multinationales technisches Beratungsunternehmen mit Firmenzentrale in London (Vereinigtes Königreich), das 18.000 Experten in 140 Ländern beschäftigt. Die Technologie von Black Swan zur Verarbeitung von Graphen wurde in den letzten zehn Jahren von Thomas Swan & Co. Ltd (Thomas Swan) entwickelt. Thomas Swan ist ein global tätiger Chemikalienhersteller mit Sitz im Vereinigten Königreich und einer jahrhundertelangen Erfolgsbilanz und wirkt bei der Graphen-Innovation an vorderster Front mit.

    Weiterführende Informationen erhalten Sie unter: www.blackswangraphene.com

    Für das Board of Directors von Black Swan Graphene Inc.
    Simon Marcotte, CFA, President & Chief Executive Officer

    Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Paul Hardy, Vice President – Corporate Development
    phardy@blackswangraphene.com
    +1 (416) 844-7365

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Zukunftsgerichtete Informationen

    Die hierin enthaltenen Informationen beinhalten zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf Informationen, die auf Annahmen des Managements, Prognosen zukünftiger Ergebnisse und Schätzungen von noch nicht bestimmbaren Beträgen beruhen. Alle Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Projektionen, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen, sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Aussagen darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: das Listing an der TSXV; Risiken im Zusammenhang mit der Unfähigkeit, zeitgerecht und zu akzeptablen Bedingungen eine angemessene Finanzierung zu erhalten; Risiken im Zusammenhang mit dem Ausgang von Gerichtsverfahren; politische und regulatorische Risiken im Zusammenhang mit der Branche; Risiken im Zusammenhang mit der Aufrechterhaltung von Börsennotierungen; Risiken im Zusammenhang mit Umweltvorschriften und -haftung; die Möglichkeit von Verzögerungen bei Entwicklungsaktivitäten oder dem Abschluss von Machbarkeitsstudien; die Ungewissheit der Rentabilität; Risiken im Zusammenhang mit der inhärenten Ungewissheit von Produktions- und Kostenschätzungen und der Möglichkeit unerwarteter Kosten und Ausgaben; Ergebnisse von Scoping- und Machbarkeitsstudien und die Möglichkeit, dass künftige Ergebnisse den Erwartungen des Unternehmens nicht entsprechen; Risiken im Zusammenhang mit Rohstoffpreisschwankungen; und andere Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit den Aussichten, Konzessionsgebieten und Geschäften des Unternehmens, die an anderer Stelle in den Offenlegungsunterlagen des Unternehmens aufgeführt sind. Sollten eines oder mehrere dieser Risiken und Ungewissheiten eintreten oder sollten sich die zugrundeliegenden Annahmen als falsch erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben wurden. Darüber hinaus können die Leistungsergebnisse von Graphenprodukten als Zusatzstoffe stark variieren, je nach Art und Spezifität des Zielmaterials, den Besonderheiten des Graphenprodukts selbst, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Kohlenstoffreinheit, Partikelgröße, Oberflächenmittel, Dispersionsverhalten sowie Anwendungs- und Nutzungsmethoden. Investoren werden davor gewarnt, zukunftsgerichteten Aussagen und ersten Testergebnissen eine unangemessene Gewissheit beizumessen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen und Testergebnisse gelten zum Datum der Veröffentlichung dieser Pressemeldung und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, es sei denn, dies geschieht in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen. Tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse können wesentlich von den Erwartungen oder Prognosen des Unternehmens abweichen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Black Swan Graphene Inc.
    Paul Hardy
    1410 – 120 Adelaide Street West
    M5H 1T1 Toronto, ON
    Kanada

    email : phardy@blackswangraphene.com

    Pressekontakt:

    Black Swan Graphene Inc.
    Paul Hardy
    1410 – 120 Adelaide Street West
    M5H 1T1 Toronto, ON

    email : phardy@blackswangraphene.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Black Swan Graphene stellt Update hinsichtlich des jüngsten Betongusses im Industriepark bereit und erläutert die Initiative der Stadt Toronto zur Begrenzung von Kohlenstoffemissionen von Neubauten

    veröffentlicht am 24. Mai 2023 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 40 x angesehen • Content-ID 112641