• Simbabwe möchte eine Geldmengenvermehrung durch den Goldstandard vermeiden.

    Die Währung in Simbabwe gehört zu den schlechtesten der Welt. Nun strebt Simbabwes Präsident Emmerson Mnangagwa danach die Währung im Land zu stabilisieren. Das Wachstum der Liquidität soll gesteuert werden und was eignet sich da besser als Gold. Stabilität des Simbabwe-Dollars und die Erhaltung der Kaufkraft kämen den Bewohnern des Landes zugute. Es müsste der Wechselkurs an Gold als festen Vermögenswert gekoppelt werden. Schließlich hat der Simbabwe-Dollar seit Anfang 2024 bereits über 40 Prozent seines Wertes verloren. Allein im Januar, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, mussten die Bürger einen Anstieg der Verbraucherpreise um fast 35 Prozent hinnehmen.

    Wobei damit noch nicht einmal die Währungsabwertung Simbabwes ganz erfasst ist, weil zirka 80 Prozent der Transaktionen in US-Dollar stattfinden. Die Inflation hat das Land also fest im Griff. Schon Anfang der 2000er Jahre hat eine Hyperinflation die landeseigene Währung vernichtet. 2019 betrug die Inflation gewaltige 175 Prozent, der Höchststand lag im Jahr 2020 bei 800 Prozent. Im Januar 2023 lag die Inflation bei 60 Prozent. Geld wurde also gedruckt und verschlimmerte die Probleme.

    Bereits im vergangenen Jahr ließ die Regierung Goldmünzen prägen, die die Bürger kaufen können und so Werte speichern können. Auch kam es im letzten Oktober zur Einführung eines digitalen Zahlungssystems, gedeckt durch Gold. So können alltägliche Geschäfte in Gold abgewickelt werden und das Gelddrucken wird eingeschränkt. Bleibt zu hoffen, dass die Regierungsvertreter die Koppelung der Währung an Gold durchhalten. Gold erhält Werte, auch für Investoren hierzulande, da darf ein Blick auf Goldunternehmen nicht fehlen.

    Tudor Gold – https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/tudor-gold-corp/ – etwa besitzt im Goldenen Dreieck in British Columbia das aussichtsreiche Treaty Creek Goldprojekt (Gold, Silber, Kupfer). Eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung erfreut gerade mit deutlich höheren Mineralressourcen.

    Chesapeake Gold – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/chesapeake-gold-corp/ – verfügt mit seinem Metates-Projekt in Mexiko über eine immens große Gold- und Silberlagerstätte, welche sehr aussichtsreich erscheint.

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research GmbH
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Aus schlechter Währung eine gute machen – mit Gold

    veröffentlicht am 24. Februar 2024 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 44 x angesehen • Content-ID 120420