• Pressemitteilung – Vancouver, British Columbia, Kanada – 10. Oktober 2023: / IRW-Press / Defense Metals Corp. (Defense Metals oder das Unternehmen) (TSX-V: DEFN / OTCQB: DFMTF / FWB: 35D) ist hocherfreut, die neuesten Ergebnisse der umfangreichen Mahl- und Aufbereitungstestarbeiten bekannt zu geben, die von SGS Canada Inc. in Lakefield in der kanadischen Provinz Ontario (SGS) an Variabilitätsproben von der Seltenen Erden-Lagerstätte Wicheeda durchgeführt wurden.

    Craig Taylor, CEO von Defense Metals, erklärte: Unsere jüngsten Ergebnisse zeigen, dass das Rohmaterial von Wicheeda gebrochen, gemahlen und durch Flotation aufbereitet werden kann, um ein Seltenerd-Flotationsprodukt mit ähnlichen oder verbesserten Gewinnungsraten und Gehalten wie die weltweiten Spitzenproduzenten herzustellen. Unser Projekt verfügt über viele vorteilhafte Bedingungen für Erfolg: Mineralogie, Metallurgie, Infrastruktur und Zusammenarbeit mit der Gemeinschaft fördern den Weg zur Produktion zusätzlich.

    Ergebnisse zur Aufbereitung

    – Insgesamt wurden 90 Flotationstests im offenen Kreislauf unter Verwendung von 1 oder 2 kg Zufuhrmaterial an siebzehn verschiedenen Variabilitätsproben sowie mehreren Misch- und Kompositionsproben durchgeführt. Unter Berücksichtigung aller Flotationstests im offenen Kreislauf bei einem Beschickungsgehalt von 3 % TREO (Total Rare Earth Oxide – Gesamt-Seltenerdoxide) zeigte die Ausgleichsgerade eine Gewinnungsrate von 80 % für ein Konzentrat mit einem Gehalt von 45 % TREO. Abläufe im geschlossenen Kreislauf, wie sie in Flotationsanlagen vorkommen, können voraussichtlich höhere Gewinnungsraten und Gehalte liefern.
    – Zusätzlich zu den Tests im kleineren Umfang wurden 29 Massenflotationstests unter Anwendung von Chargen von 10 oder 12 kg durchgeführt, um sowohl die Rahmenbedingungen weiter zu optimieren als auch 16 kg mit einem Gehalt von 46 % TREO bei einer Gewinnungsrate von 78 % als Beschickungsmaterial für hydrometallurgische Tests zu generieren.
    – Sehr günstige Ergebnisse wurden bei einem geschlossenen Zyklustest an einer Mischprobe der Lagerstätte erzielt. Sie zeigten eine Gewinnungsrate von 85 % der Seltenen Erden bei einem Konzentratsgehalt von 50,7 % TREO.

    Die Aufbereitungstests zielten darauf ab, die Reagenzfolge und Betriebsparameter zu bestätigen, die bei früheren Testarbeiten und in der Flotationspilotanlage 2020 unter Anwendung einer Massenprobe von 26t ausgearbeitet wurden. Die Reaktion der Variabilitätsproben auf das Flowsheet sowie die ausgewählte Reagenzfolge und Betriebsmethoden (Temperatur, Dichte) war gut. Einzelheiten zu den Testarbeiten werden im Folgenden gegeben.

    Ergebnisse zur Zerkleinerung

    – An allen Variabilitätsproben wurden SMC-Tests sowie Zerkleinerungstests nach Bond abgeschlossen. Die kürzlich erfolgten Arbeiten bestätigen die Daten, die während der Pilotanlagenarbeiten 2020 erhalten wurden, und weiten sie deutlich aus.
    – Die Daten zeigen an, dass der Energieverbrauch beim Mahlen relativ niedrig sein wird, insbesondere in den oberen Teilen der Lagerstätte, wenn das weichere Dolomit-Karbonatit (DC)-Material mit einem Arbeitsindex nach Bond (Bond ball mill work index) von 9 kWh/t den Großteil der potenziellen Mühlenspeisung ausmacht.
    – Ein autogenes oder semi-autogenes Mahlsystem gefolgt von einer Kugelmühle wird für die Wicheeda-Zerkleinerungsanlage sehr zufriedenstellend sein.

    John Goode, Consulting Metallurgist für das Unternehmen, meinte: SGS hat eine sehr gründliche Untersuchung der Zerkleinerungs- und Aufbereitungseigenschaften einer Vielzahl von Proben von der Wicheeda-Lagerstätte vorgenommen. Die neuen Ergebnisse und die, die zuvor gemeldet und in früheren Studien verwendet wurden, liegen nahe beieinander. Es hat sich gezeigt, dass der Energiebedarf für das Mahlen relativ gering ist und Flotationsgewinnung und Konzentratgehalte sind hoch und sehr positiv.

    Methodologie

    Die drei wichtigsten seltenerdhaltigen Lithologien bei der Lagerstätte Wicheeda sind (1) der hochgradigere Dolomit-Karbonatit (DC), der 73 % der Lagerstätte ausmacht, (2) der Xenolith-Karbonatit (XE), welcher 24 % der Lagerstätte repräsentiert, und (3) der Syenit (SYN). Aufgrund seiner oberflächennahen Lage wird das DC-Material voraussichtlich den Großteil der Mühlenspeisung ausmachen, während die tiefer in der Lagerstätte liegenden XE- und SYN-Lithologien später abgebaut werden. Die vorrangigen Seltenen Erden-Mineralien sind Monazit, Bastnäsit und Synchisit/Parisit.

    Die Zerkleinerungs- und Aufbereitungstests wurden bei SGS von einem Team unter Leitung von Dr. Jing Liu, Senior Metallurgist, ausgeführt. Das Testmaterial umfasste eine Master-Mischprobe von 260 kg und siebzehn Variabilitätsproben – von nominell je 36 kg -, die aus Bohrkernen erstellt wurden und die drei Hauptlithologien in der Lagerstätte Wicheeda repräsentieren. Die Variabilitätsproben wurden so ausgewählt, dass sie die drei vorwiegenden Lithologien sowie eine Reihe an Gehalten (1,1 % bis 4,5 % TREO), Tiefen (7 m bis 221 m Bohrlochtiefe) und Lagen in der Lagerstätte abdecken (zusätzliche Ergebnisse zu verschiedenen Gehalten und Lithologien sind in der Pressemitteilung vom 11. Oktober 2022 und 14. Februar 2023 enthalten). An den Proben und Testprodukten wurden ausführliche Arbeiten zur Mineralogie durchgeführt, um die Lagerstätten- und Verfahrensergebnisse besser zu definieren.

    Insgesamt wurden 90 Flotationstests im offenen Kreislauf unter Verwendung von 1 oder 2 kg Zufuhrmaterial an einer DC-Mischprobe, Xenolith- und Syenit-Mischproben, den einzelnen Variabilitätsproben, der Master-Mischprobe und verschiedenen anderen Misch- und Kompositionsproben ausgeführt. Bei einem Beschickungsgehalt von 3 % zeigt die Best-Fit-Linie eine Gewinnungsrate von 80 % für ein Konzentrat mit einem Gehalt von 45 % TREO. Abläufe im geschlossenen Kreislauf, wie in einer Flotationsanlage, würden höhere Gewinnungsraten und Gehalte liefern. Das geringhaltigere XE- und SYN-Material, welche voraussichtlich spät während der potenziellen Minenlebensdauer angetroffen werden, zeigten etwas niedrigere Konzentrat-Gehalte und -Gewinnungsraten.

    Es wurden drei Tests in einem geschlossenen Kreislauf durchgeführt, wobei LCT-3 mit 12-kg-Chargen einer neuen Master-Mischprobe ausgeführt wurde, die aus allen Variabilitätsproben bestand, die gemäß der Lithologie-Verteilung zusammengestellt wurden. Das in Abbildung 1 dargestellte Flowsheet wurde über sieben Zyklen ausgeführt und zeigte gute Beständigkeit. Der Beschickungsgehalt bei LCT-3 betrug 2,9 % TREO. Das Konzentrat ergab einen Gehalt von 50,7 % TREO bei einer Gewinnungsrate von 85,4 %.

    Abbildung 1: LCT-3-Flowsheet
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/72200/DEFN-NewsOctober102023DE_Prcom.001.png

    Die Zerkleinerungstestarbeiten wurden von SGS unter Anwendung von Standard-Zerkleinerungstests nach Bond und dem SMC-Test durchgeführt, welcher die Fähigkeit der primären Mahlanlagen-Beschickung misst. Die SMC-Resultate wurden zur Auswertung an JKTech gegeben. Die Arbeitsindexe nach Bond lagen für die DC-, XE-, and SYN-Proben bei jeweils 9, 11 und 13 kWh/t. Der SMC-Bericht stufte die DC-Proben als sehr weich und die XE-Proben als mittelweich ein.

    Qualifizierte Sachverständige

    Die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung, die sich auf das Wicheeda Seltenen Erden-Projekt beziehen, wurden von John Goode, P.Eng. und Kris Raffle, P.Geo., einem Direktor des Unternehmens, geprüft und genehmigt. Beide sind qualifizierte Personen gemäß National Instrument 43-101 und Herr Goode hat die technischen Informationen bezüglich der Metallurgie in dieser Pressemitteilung bereitgestellt.

    Über das Seltenen Erden-Projekt Wicheeda

    Das sich zu 100 % in Besitz von Defense Metals befindliche 6.759 Hektar (~16.702 Acres) große Wicheeda Projekt liegt rund 80 km nordöstlich der Stadt Prince George mit 77.000 Einwohnern in British Columbia. Die Lagerstätte Wicheeda ist über Allwetterschotterstraßen zugänglich und befindet sich in der Nähe von Infrastruktur, darunter Hydro-Stromleitungen, Gaspipelines, der nahe gelegenen Canadian National Railway und größeren Highways, die einen einfachen Zugang zu den Tiefwasserhafenanlagen in Prince Rupert, dem nächstgelegenen großen nordamerikanischen Hafen zu Asien, ermöglichen.

    Über Defense Metals Corp.

    Defense Metals Corp. ist ein Mineralexplorations- und Erschließungsunternehmen, das sich auf die Erschließung der zu 100 % unternehmenseigenen Seltenen Erden-Projekt Wicheeda in der Nähe von Prince George, British Columbia, Kanada, konzentriert. Defense Metals Corp. wird in Kanada unter dem Symbol DEFN an der TSX Venture Exchange, in den Vereinigten Staaten unter DFMTF an der OTCQB und in Deutschland an der Frankfurter Börse unter 35D gehandelt.

    Defense Metals ist stolzes Mitglied der Discovery Group. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.discoverygroup.ca/

    Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.defensemetals.com oder kontaktieren Sie uns unter:

    Todd Hanas, Bluesky Corporate Communications Ltd.
    Vice President, Investor Relations
    Tel: (778) 994 8072
    Email: todd@blueskycorp.ca

    Defense Metals Corp.
    Suite 228-1122 Mainland St.
    Vancouver, BC V6B 5L1
    (DEFN:TSXV)
    www.defensemetals.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen“ im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze, die unter anderem Aussagen über den Abschluss der PFS und den erwarteten Zeitrahmen, die Weiterentwicklung des Seltene Erden-Projekts Wicheeda, die technischen, finanziellen und geschäftlichen Aussichten des Unternehmens, sein Projekt und andere Angelegenheiten enthalten können. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, sondern auf Ereignisse oder Entwicklungen, die das Unternehmen erwartet, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von denen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Solche Aussagen und Informationen beruhen auf zahlreichen Annahmen in Bezug auf gegenwärtige und zukünftige Geschäftsstrategien und das Umfeld, in dem das Unternehmen in Zukunft operieren wird, einschließlich des Preises für Seltene Erden, der voraussichtlichen Kosten und Ausgaben, der Fähigkeit, seine Ziele zu erreichen, dass sich die allgemeinen geschäftlichen und wirtschaftlichen Bedingungen nicht wesentlich nachteilig verändern werden, dass Finanzierungen bei Bedarf und zu angemessenen Bedingungen verfügbar sein werden. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die Ansichten des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse wider und unterliegen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, einschließlich der Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf die Interpretation von Explorations- und metallurgischen Ergebnissen, Risiken im Zusammenhang mit der innewohnenden Ungewissheit von Explorations- und Erschließungsergebnissen sowie Kostenschätzungen, dem Potenzial für unerwartete Kosten und Ausgaben und jenen anderen Risiken, die im Profil des Unternehmens auf SEDAR unter www.sedarplus.ca angegeben sind. Obwohl solche Schätzungen und Annahmen von der Unternehmensleitung als vernünftig erachtet werden, unterliegen sie innewohnend erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerblichen und regulatorischen Unwägbarkeiten und Risiken. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind, zählen u.a. die kontinuierliche Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmitteln sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage, ungünstige Wetter- und Klimabedingungen, das Versäumnis, alle erforderlichen behördlichen Genehmigungen, Zulassungen und Erlaubnisse aufrechtzuerhalten oder zu erhalten, das Versäumnis, die Akzeptanz der Gemeinschaft (einschließlich der First Nations) aufrechtzuerhalten, Risiken im Zusammenhang mit unvorhergesehenen Schwierigkeiten im operativen Betrieb (einschließlich des Versagens von Anlagen oder Prozessen, gemäß den Spezifikationen oder Erwartungen zu arbeiten), Kosteneskalation, Nichtverfügbarkeit von Personal, Materialien und Ausrüstung, Maßnahmen der Regierung oder Verzögerungen beim Erhalt von behördlichen Genehmigungen, Risiken in Bezug auf ungenaue geologische, metallurgische und technische Annahmen, Preisverfall bei Seltenen Erden, Auswirkungen von Covid-19 oder anderen Viren und Krankheiten auf die Fähigkeit des Unternehmens zum operativen Betrieb, die Unfähigkeit, die Auswirkungen von COVID-19 auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens vorherzusagen und ihnen entgegenzuwirken, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Auswirkungen von COVID-19 auf den Preis von Rohstoffen, die Bedingungen auf den Kapitalmärkten, die Beschränkung der Arbeitskräfte und des internationalen Reiseverkehrs und der Lieferketten, der Verlust von wichtigen Mitarbeitern, Beratern oder Direktoren, Kostensteigerungen, verzögerte Ergebnisse, Rechtsstreitigkeiten und die Nichterfüllung vertraglicher Verpflichtungen durch die Gegenparteien. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Defense Metals Corp.
    Monita Faris
    Suite 605-815 Hornby Street
    V6Z 2E6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : monita@pacificblueholdings.com

    Pressekontakt:

    Defense Metals Corp.
    Monita Faris
    Suite 605-815 Hornby Street
    V6Z 2E6 Vancouver, BC

    email : monita@pacificblueholdings.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Aktualisierte Aufbereitungsergebnisse von Defense Metals bestätigen die Produktion eines hochgradigen Flotationskonzentrats bei hoher Gewinnungsrate

    veröffentlicht am 10. Oktober 2023 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 16 x angesehen • Content-ID 116563