• Von Weiden in die Welt. Die Geschichte von Broken Head.

    BildDie Idee Broken Head
    2012 beginnt in Weiden die Geschichte von Broken Head, einer Szene Marke, auf die viele Motorradfahrer schon lange gewartet haben. Die Idee geisterte dem Gründer Stefan schon viele Jahre im Kopf herum. 2012 (zum 150-jährigen Jubiläum der Firma Mädl) wird es dann ernst. Die Marke Broken Head [https://www.brokenhead.shop/] wird beim Patentamt angemeldet. Außerdem werden erste Zeichnungen für den allerersten Broken Head Helm angefertigt. Es war der Integralhelm Adrenalin Therapy. Er wird mittlerweile in der 4. Auflage angeboten und hat bereits Kultstatus erreicht. Kurze Zeit später wurde der Broken Head Road Pirate und der Fullgas Viking aufgelegt, beides Endurohelme [https://www.brokenhead.shop/endurohelme]mit Sonnenblende. Danach ging alles ganz schnell. Die Nachfrage war so groß, dass es nicht bei diesen drei Modellen geblieben ist, sondern eine ganze Helmpalette im Bereich Straße, Rennsport, Motocross und Enduro aufgelegt wurde.

    Vom Fremdmarken Händler zur Marke
    Ursprünglich wurden in Weiden unter dem Firmennamen Motorradbekleidung Mädl Helme und Motorradbekleidung verkauft. „Wir hatten alles was Rang und Namen hat im Sortiment, Insgeamt über 60 Marken, aber irgendwie waren alle sehr ähnlich. Ich bin mir sicher, wenn wir die Logos der einzelnen Marken ausgetauscht hätten, hätte das kein Kunde gemerkt.“ erzählt Stefan. „Nach ein paar Jahren hatten wir einfach die Schnauze voll von Mainstream. Wenn wir etwas verkaufen, dann stehen wir auch hinter den Produkten und das war bei den Fremdmarken nicht mehr der Fall. Eine Marke muss Werte haben und Emotionen vermitteln. Da das die wenigsten Marken schaffen, haben wir vor 10 Jahren Broken Head gegründet und die Fremdmarken radikal reduziert.“ erinnern sich Stefan und Sophie, die beiden Gründer von Broken Head.

    „Am Anfang war unser Lager gerade einmal ein paar m² groß, ein kleiner Raum neben unserem Büro. Das war damals richtiges Startup-Feeling, auch wenns nicht die sprichwörtliche Garage war, in der wir angefangen haben.“ erzählen die beiden weiter. Zwischenzeitlich ist das Lager in ein anderes Gebäude am Firmensitz umgezogen. Jetzt kann man wirklich von einem richtigen Lager sprechen. Allerdings stößt es schon wieder an seine Grenzen, da die Produktpalette massiv gewachsen ist.

    2022 wird interessant – Aussicht
    Dieses Jahr hat Broken Head die Qualität der Helme und der Dekore noch einmal erhöht. Mittlerweile werden die Dekore alle von Hand gezeichnet. Das erkennt man sofort, wenn man den fertigen Helm in der Hand hat. Jeder Helm hat eine „Seele“ und erzählt eine Geschichte. Außerdem kommen neue Produkte im Bereich Streetwear, sprich T-Shirts, Hoodies und Pullover [https://www.brokenhead.shop/stunt-streetwear]. 

    Am Firmensitz in Weiden ist außerdem ein neuer Laden geplant. Viel wird noch nicht verraten, aber eines ist sicher, der Laden wird einzigartig in ganz Deutschland werden.

    Zum Jubiläum wird es einen Broken Head Song samt Videoproduktion geben, zu der viele Broken Head Fahrer eingeladen sind. Man darf gespannt sein was sich die Jungs und Mädels von Broken Head alles einfallen lassen haben.

    Broken Head steht für Rebellion, aber was bedeutet Rebellion eigentlich?
    Bei Broken Head dreht sich alles um Rebellion. Viele Menschen verstehen Rebellion aber falsch oder haben ein anderes Bild davon. Man muss nicht zwangsläufig gegen andere rebellieren und dadurch anderen Schaden. Natürlich gehört es dazu, seine Meinung zu sagen, wenn einem etwas nicht passt und sich nicht alles gefallen zu lassen. Man kann aber auch gegen seine eigenen Schwächen oder Grenzen rebellieren. Eine Art der Rebellion ist z. B. das freie Denken oder einfach sein Bestes zu geben. Und genau das ist das Ziel der Marke Broken Head. „Wenn wir unsere Fans hierbei unterstützen, haben wir unser Ziel erreicht“ erzählt Stefan.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Helme Mädl
    Herr Stefan Mädl
    Dr Kilian Str. 3
    92637 Weiden
    Deutschland

    fon ..: 09619307037
    web ..: https://www.brokenhead.shop
    email : stefan@maedl.de

    Broken Head wurde 2007 in Weiden gegründet. Am Anfang stand die Marke hauptsächlich für Motorradhelme. Mittlerweile werden Skate und Bikehelme aber auch Streetwear und andere Kleidung angeboten. Die Fans der Marke nennen sich Broken Head Elite und feiern die Marke inzwischen auf der ganzen Welt.

    Pressekontakt:

    Helme Mädl
    Herr Stefan Mädl
    Dr kilian str. 3
    92637 Weiden i.d.OPf., Brandweiher

    fon ..: 09619307037
    email : stefan@maedl.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    10 Jahre Broken Head – Die Rebellion hat vor 10 Jahren in Weiden begonnen

    veröffentlicht am 21. Januar 2022 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 3 x angesehen • Content-ID 97838