• Jedes Jahr passieren allein ca. 1000 Unfälle auf Treppen. Mit schwerwiegenden Folgen. Das Thema Arbeitssicherheit ist also wichtiger denn je. Aber wie etabliere ich diese? Vor allem nachhaltig.

    BildDas Thema Arbeitssicherheit ist heutzutage wichtiger denn je. Das Gefährlichste was man tun kann? Den menschlichen Körper transportieren. Jedes Jahr passieren allein ca. 1000 Unfälle auf Treppen. Mit schwerwiegenden Folgen. Aber wie kann man dem vorbeugen? Schild an Schild reihen? Eine Schulung nach der anderen abhalten? Ein dickes Regelwerk zum Auswendiglernen für alle Mitarbeiter verteilen? Die Antwort ist ein klares Nein. Stattdessen sollte man Arbeitssicherheit unternehmensweit etablieren. Vom Mitarbeiter bis zum Geschäftsführer. Ein weiterer positiver Effekt? Moderne Arbeitssicherheit schafft Lust auf Leistung.

    Früher war Arbeitssicherheit ein notwendiges Übel. Etwas das man tun musste, worin man aber nicht unbedingt einen Sinn gesehen hat. Ist ein Unfall passiert, hat man ein Warnschild aufgehängt und die Mitarbeiter informiert. Vielleicht hat man ein Regelwerk erstellt, wie man sich zu verhalten hat. Vielleicht hat man Schulungen gehalten oder auch nur Ausdrucke verteilt. Konnte die Zahl der Unfälle damit gesenkt werden? Wohl kaum. Haben die Mitarbeiter verstanden, warum Arbeitssicherheit wichtig ist und was es ihnen bringt? Nein. Moderne Arbeitssicherheit geht anders. Und sie ist vor allem eins: effizient.

    Nachhaltige Arbeitssicherheit durch bewusstes Wahrnehmen schaffen

    Um Unfälle zu vermeiden, muss man das Bewusstsein der Mitarbeiter dafür schärfen. Statt im täglichen Trott seine Aufgaben zu erledigen oder schnell, schnell noch etwas fertig zu machen, muss man es schaffen, dass jeder bewusst im Hier und Jetzt ist. Denn wenn man etwas bewusst tut, ist man sich der möglichen Gefahren bewusst und handelt entsprechend vorsichtiger.

    Ein Beispiel: man wurde zum erzürnten Vorgesetzten gerufen, konnte sich am Telefon nicht erklären und eilt ins Büro nach unten. Die Gedanken sind überall – bei der Frage was passiert ist, was man dafür kann, wie man die Situation erklären kann – aber nicht im Hier und Jetzt. Man gelangt zur Treppe, registriert aber nicht wirklich, jede Stufe. Schnell tritt man daneben und stürzt. Wie hätte die Situation vermieden werden können? Mit einem Warnschild. Wohl kaum. Wenn man die Treppe nicht wahrnimmt, dann auch kein Schild. Mit einem Handlauf und der Regel diesen immer zu benutzen? Ob man in dieser aufgebrachten Situation daran gedacht hätte? Besser ist es, Bewusstsein zu schaffen. Bewusstsein, dass die Treppe vielleicht schmal, rutschig oder steil ist. Bewusstsein, dass man sich schwer verletzen kann, wenn man nicht aufpasst. Wird der Mitarbeiter dann den Handlauf benutzen? Vielleicht. Wenn er die Stufen aber bewusst wahrnimmt und jeden seiner Schritte mit Bedacht wählt, bringt das wesentlich mehr Schutz als jeder Warnhinweis und jede Regel.

    Die einzige Ausbildung in Deutschland, die zum Safety Culture Manager® zertifizierten

    Stefan Bartel, der Experte für Führungskommunikation und Safety Culture Coach® hat es sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmen sicherer zu machen. Mit über 30 Jahren Expertise hat er eine einmalige Ausbildung ins Leben gerufen. In der Stefan Bartel Academy in Augsburg bildet er Betriebsärzte, Arbeitssicherheitsbeauftragte und Interessierte zum Safety Culture Manager® aus. In 5 Seminaren mit je 2 Tagen Dauer vermittelt er allen Teilnehmern sein Wissen und gibt jedem das notwendige Handwerkszeug an die Hand, um Arbeitssicherheit im Unternehmen zu etablieren. Nachhaltig. 

    Stefan Bartel gibt die Antworten auf folgende Fragen 

    * Wie nehme ich erfolgreich Einfluss auf Menschen?
    * Wie erreiche ich eine Verhaltensveränderung bei einem Menschen? 
    * Wie schaffe ich Bedingungen, die Lust auf Leistung machen?
    * Wie trete ich wirksam auf?
    * Wie initiiere ich einen Kulturwandel und wie begleite ich diesen im Unternehmen?

    Arbeitssicherheit ist ein wichtiges Thema. Dem verstaubten Image mit Schilder-Reihen und langweiligen Vorträgen ist sie dabei schon längst entwachsen. Arbeitssicherheit, gerade moderne Arbeitssicherheit, kann mehr. Sie schafft ein Arbeitsklima, in dem sich alle wohlfühlen. Sie schafft es, dass Mitarbeiter gerne in die Arbeit gehen. Und das topp-motiviert. Dadurch werden nicht nur die Zahl der Unfälle signifikant reduziert, sondern auch die Leistungen der Mitarbeiter erhöht. Als zertifizierter Safety Culture Coach® hat man das gesamte Wissen, das notwendig ist, um den Reifegrad des Unternehmens zu bestimmen, einen Kulturwandel im Unternehmen anzustoßen und zu begleiten und damit Arbeitssicherheit nachhaltig zu etablieren. So werden arbeitsbedingte Gefahren und Belastungen reduziert und die Zufriedenheit der Mitarbeiter wächst. Und mit der Zufriedenheit steigt die Leistungsbereitschaft. So schafft moderne Arbeitssicherheit Lust auf Leistung. 

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Stefan Bartel Academy
    Herr Stefan Bartel
    Alois-Senefelder-Allee 1
    86153 Augsburg
    Deutschland

    fon ..: +49 – 821 – 486 27 93
    web ..: https://www.stefanbartel.com/
    email : buero@stefanbartel.com

    Stefan Bartel ist der Experte für Führungskommunikation und der Safety Culture Coach®. Mit über 30 Jahren Erfahrung unterstützt er Führungskräfte dabei Prozesse anzustoßen und zu begleiten. Fachkräfte für Arbeitssicherheit und alle Interessierten können mit der zertifizierten Ausbildung zum Safety Culture Manager® moderne und effiziente Arbeitssicherheit in Ihrem Unternehmen umsetzen.

    Pressekontakt:

    Stefan Bartel Academy
    Herr Stefan Bartel
    Alois-Senefelder-Allee 1
    86153 Augsburg

    fon ..: +49 – 821 – 486 27 93
    email : buero@stefanbartel.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Topp-Performance und Arbeitssicherheit im Unternehmen erzeugen

    veröffentlicht am 30. Mai 2022 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 2 x angesehen • Content-ID 102192