• Ladungsfähige Anschrift ohne private Adresse im Impressum.

    BildWas haben Internetshop-Betreiber, Let’s Player und Autoren gemeinsam? Richtig, sie erscheinen mit ihren Angeboten im Internet auf eigenen Websites. Und damit benötigen sie rechtskonforme Angaben für ihre Webpräsenz. Nicht erst seit der Corona-Krise ist es für viele Selbstständige normal, von zu Hause aus zu arbeiten. Aber wie kann man dabei die eigene Privatsphäre schützen? Schließlich ist es zwingend notwendig, im Impressum die Firmenadresse anzugeben.

    Zum Glück gibt es eine praktische Lösung: www.anschrift.net bietet ladungsfähige Anschriften an. Was heißt das? Der Geschäftsinhaber oder eine bevollmächtigte Person müssen als Rechtspartei an einer ladungsfähigen Adresse anzutreffen sein. Dies ist u.a. gesetzlich vorgeschrieben, damit Geschäftspartner oder Kunden im Konfliktfall eine ladungsfähige Anschrift im Impressum der Webpräsenz vorfinden.

    Rechtliche Vorgaben erfüllen und gleichzeitig die Privatsphäre wahren

    „Unser Service ist ideal für mobile Unternehmer und für alle, die ihre private Anschrift nicht im Impressum ihrer Website, auf Verkaufsplattformen oder auf Videoportalen veröffentlichen möchten“, so Daniel Block von Anschrift.net. Seine Dienstleistung nützt beispielsweise Freelancern, Vereinen oder Vereinsvorständen, freien Journalisten, Künstlern oder YouTubern. Dabei handelt es sich nicht um die Vergabe von reinen Briefkastenadressen oder Postfächern. „Wir bieten unseren Kunden einen tagsüber personell besetzten Empfang, sodass die Briefpost der Kunden eigenhändig entgegengenommen werden kann – bei Bedarf auch gegen Unterschrift“, berichtet der Betreiber von Anschrift.net.

    Und wie kommt der Kunde nun an seine Briefpost? Ganz einfach: Die eingegangenen Sendungen werden digitalisiert und im Kundenaccount zum Abruf als PDF zur Verfügung gestellt. Und wenn eine Sendung einmal im Original nachgesandt werden soll, ist auch das auf Wunsch machbar.
    https://anschrift.net/dein-impressum/

    Homeoffice ohne unerwünschte Störungen

    Arbeiten mit Blick auf kristallklare Seen, schneebedeckte Berge oder romantische Strände, oder eben auch einfach gemütlich von zu Hause aus – das können sich heutzutage viel mehr Menschen leisten als man denkt. Vor allem, weil nicht mehr jeder Beruf ortsgebunden ist. Es gibt immer mehr Jobs, die man aus dem Homeoffice oder von irgendwo auf der Welt erledigen kann. Auch Freiberufler, Selbstständige und Freelancer sind mittlerweile nicht mehr zwingend auf ein teuer angemietetes Büro angewiesen, in dem sie ständig anwesend sein müssen. Dank Internet, WLAN und mobiler Endgeräte kann man sozusagen überall arbeiten und bleibt dennoch mit dem Chef, den Kollegen oder Kunden verbunden und erreichbar. Eigentlich sehr praktisch und zeitgemäß. Dennoch ist es nicht jedem Selbstständigen recht, seine Geschäftsanschrift, die gleichzeitig seine Privatadresse ist, zu veröffentlichen. Die Gründe können vielfältig sein, spielen aber auch für diesen berechtigten Wunsch keine Rolle. Wichtig ist nur: Es geht! Man kann auch in solchen Fällen Berufliches von Privatem trennen – Anschrift.net macht’s möglich.

    Was kostet der Service?

    Für nur 6,90 EUR im Monat kann man dieses hilfreiche Angebot nutzen – und im Übrigen jederzeit wieder kündigen. Die damit erworbene Geschäftsadresse in Deutschland ist verwendbar für Websites, auf Verkaufsportalen, Videoportalen, für Versandhändler, Freiberufler und vieles mehr. Sie ist gegenüber Gerichten und Behörden als ladungsfähige Anschrift einsetzbar. Dort wird die eingehende Briefpost angenommen und digital oder auf Wunsch postalisch an den Adresseninhaber weitergeleitet. Es wird nicht nach eingehender Briefmenge abgerechnet. Im Monatspreis ist der komplette Scan- und digitale Weiterleitungsservice enthalten. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit, für 7,50 EUR eine Geschäftsadresse in London zu mieten.
    Wer sich genauer informieren möchte, findet hier alle Details: www.anschrift.net

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Agentur Daniel Block
    Herr Daniel Block
    Pfaffenhofener Str. 32
    85302 Gerolsbach
    Deutschland

    fon ..: 015252078107
    fax ..: 084459296819
    web ..: https://anschrift.net
    email : block@mail.de

    Der Gründer von Anschrift.net verwaltet seit 2004 Immobilien. In diesem Zusammenhang machte er die Erfahrung, dass vermehrt Immobilieneigentümer, die selbst in der Öffentlichkeit standen, unter ihrer angegebenen Anschrift im Bedarfsfall – z.B. bei Wasserschäden – nicht erreicht werden konnten. Aus der Not heraus entstand nach und nach eine vertrauensvolle Kontaktliste und letztendlich der heutige unter Anschrift.net angebotene Service.

    Pressekontakt:

    Anschrift.net – Agentur Daniel Block
    Herr Daniel Block
    4th Floor, Silverstre
    45 Fitzroy London, W1T 6EB, UK

    fon ..: +49 152 52078107
    email : webmaster@anschrift.net


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Privates und Berufliches rechtskonform und perfekt trennen mit dem günstigen Service von Anschrift.net

    veröffentlicht am 27. Oktober 2020 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 4 x angesehen • Content-ID 81422