• PILOT:Planning steigert die Effizienz und ist ein wichtiges Element zur Digitalisierung der Produktion

    In der Produktion gehört es zu den erfolgskritischen Anforderungen, die Planungszeiten der Fertigungsaufträge zu minimieren. PILOT:Planning gewährleistet eine schnelle, sichere Umplanung und senkt dadurch die Stillstandzeiten in der Fertigung.

    Oftmals treten Produktionsprobleme innerhalb kurzer Zeit auf, sodass die aktuelle Planung angepasst werden muss. Geschieht dieser Vorgang mittels Papier oder Excel, entsteht schnell ein sehr hoher Aufwand, wenn es innerhalb einer Woche mehrmals Planungen zu verändern gilt.

    Zudem ist die Anzeige für die Produktionsmitarbeiter von aktuell geplanten Aufträgen dann sehr aufwendig, sofern die erneute Planung wieder auf Papier bereitgestellt wird. Schnell sinkt die Mitarbeitermotivation, wenn der Linienmitarbeiter sich mehrmals am Tag neu auf eine Planung einstellen muss.

    Doch die Planung der Fertigungsaufträge gilt als einer der komplexesten Prozesse innerhalb des Unternehmens. Umso wichtiger ist es deshalb, dass dieser Prozess systemgestützt vollzogen wird, weil die Fehleranfälligkeit bei Papier- oder Excel-basierten Lösungen deutlich zu hoch ist. Mit Hilfe des PILOT:Planning Moduls des MES-Spezialisten FELTEN Group kann die Produktion deshalb effizienter und einfacher gesteuert werden.

    Darüber hinaus bietet das Modul eine Plantafel zur übersichtlichen Anzeige der geplanten Aufträge für die Produktions- und Büromitarbeiter. Dazu werden die Produktionsaufträge vom MES dem Feinplanungstool zur Verfügung gestellt. Der Planer kann die Aufträge importieren und sieht in der Auftragstabelle alle dazu gehörigen Detailinformationen, beispielsweise Artikelnummer und Name, Fälligkeitstermin oder die Priorität. Die Ansichten sind dabei frei konfigurierbar, sodass der Benutzer sie für sich anpassen kann.

    Entgegen der Vorgehensweise auf Papier genügt es, im System mit einem Knopfdruck die Aufträge zu planen. Innerhalb des Ressourcen-Gantt-Diagramms erkennt der entsprechende Mitarbeiter sofort, wie die Aufträge auf den Ressourcen verteilt sind. Aufträge mit gleicher Kategorie werden ebenfalls gleich farbig gekennzeichnet. Dies dient dem optimalen Überblick über die Produktionsplanung. Bei der Planung können im System unterschiedliche Faktoren berücksichtigt und konfiguriert werden. „So kann das System beispielsweise mit dem Ziel möglichst geringer Reinigungszeiten die Aufträge planen“, zeigt Martin Krupa, Software Consultant bei der FELTEN Group, einen der vielfältigen Vorteile auf.

    Außerdem können Aufträge manuell per Drag&Drop verschoben werden, sie werden dann gesondert bei der Neuplanung berücksichtigt. Lässt sich eine Ressource für einen Zeitraum zur Produktion nicht nutzen, kann diese Information dem System ebenfalls mitgeteilt werden. Dieser Schritt wird in der Planung zusätzlich berücksichtigt.

    Die schnelle Umplanung ist somit ein wichtiger Mehrwert des Systems, denn produktionsfreie und geplante Produktionszeiten können unterschiedlich farbig dargestellt werden. „Damit hat der Planer einen übersichtlichen Blick auf die verfügbaren Zeiten“, erläutert Krupa. Über wenige Klicks können auch die Arbeitszeiten erweitert werden. So lässt sich etwa eine Samstagsschicht auf einfache Weise innerhalb der Produktionsplanung mit einbinden.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    FELTEN GmbH
    Herr Tom Urban
    In den Dörrwiesen 31
    54455 Serrig
    Deutschland

    fon ..: +49 6581 9169 – 0
    web ..: http://www.felten-group.com
    email : info@felten-group.com

    Die FELTEN Group ist ein international tätiges Software- und Beratungsunternehmen, das über seine PILOT Suite digitale Lösungen zur Prozessoptimierung und nach internationalen Qualitätsnormen für alle Produktionsbereiche entwickelt. Das Unternehmen verfügt über besondere und langjährige Kompetenzen vor allem in der Prozessindustrie mit den Branchen Food, Flavor & Fragrance, Cosmetics, Pharma, Feinchemie & Adhesives. Zu den Kunden gehören Beiersdorf, Boehringer Ingelheim, Symrise, Henkel, Döhler usw. FELTEN hat in weltweit über zwei Dutzend Ländern MES-Projekte realisiert.

    Pressekontakt:

    denkfabrik groupcom GmbH
    Herr Wilfried Heinrich
    Pastoratstraße 6
    50354 Hürth

    fon ..: +49 2233 6117-72
    web ..: http://www.denkfabrik-group.com
    email : wilfried.heinrich@denkfabrik-group.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Planungsänderungen in der Produktion einfach und schnell durchgeführt

    veröffentlicht am 7. August 2018 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 22 x angesehen • Content-ID 62214

    Schlagwörter: , , , ,