• 13. April 2021 – TriStar Gold Inc. (das Unternehmen oder TriStar) (TSXV: TSG, OTCQX: TSGZF) freut sich, die Ergebnisse von engmaschigen Bohrungen beim Goldprojekt Castelo de Sonhos im brasilianischen Bundesstaat Pará bekannt zu geben. Die Ergebnisse haben bestätigt, dass die durch 50-m-Bohrungen identifizierten Riffe sich auch in 10 m auseinander liegenden Bohrlöchern fortsetzen. Dies ist der erste Schritt hin zu einem Programm zur Kontrolle der Testqualität und einer möglichen Analyse von Massenproben.

    Dieser Kurzstrecken-Kontinuitätstest ist nur ein Beispiel für die vielen Bereiche, in denen Castelo de Sonhos jetzt in Richtung PFS und Genehmigungsverfahren schreitet, sagt Nick Appleyard, Präsident und CEO von TriStar. Da die Infill-Bohrungen nun abgeschlossen sind, werden sich die Bohrgeräte auf die Exploration konzentrieren und gleichzeitig versuchen, unsere Ressourcenbasis zu erweitern und die PFS energisch abzuschließen.

    Abbildung 1 unten zeigt einen Nord-Süd-Querschnitt durch das Längsachsen-Kreuz von Bohrlöchern, die in einem Bereich mit niedrigem bis mäßigem Ressourcengehalt in Esperança South in einem Abstand von 10 m gebohrt wurden. Zusätzlich zu den Bohrlöchern in 10 m Abstand wurden zwei Bohrlöcher (jeweils 5 m voneinander entfernt) gebohrt, um die Leistung der RC-Bohrungen direkt mit den Kernbohrungen zu vergleichen. Die Ergebnisse dieser Bohrlöcher sind noch nicht vollständig, obwohl die derzeit verfügbaren Teildaten zwischen den beiden Bohrtechniken konsistent erscheinen. Die signifikanten Abschnitte der im Rahmen dieses Programms gebohrten Löcher sind in Tabelle 1 unten aufgeführt. Angesichts der Ergebnisse, die in früheren Bohrlöchern rund um die zu untersuchende engmaschige Bohrzone erzielt wurden, gab es keine Überraschungen, weder hinsichtlich des Gehalts, der Tiefe noch der Mächtigkeit.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57808/CorpupdateApr2021v3_DE_PRcom.001.png

    Abbildung 1, Bohrungen in geringem Abstand bei Esperança South; die Goldgehalte sind numerisch und als Histogramm dargestellt.

    TriStar hat das dichtmaschige Bohrprogramm in einem Gebiet eingeleitet, in dem ältere Bohrlöcher Ressourcen mit niedrigem bis mittlerem Gehalt (0,3 bis 1,5 g/t) innerhalb von 24 m zur Bodenoberfläche aufwiesen. Ziel dieses Programms war es, die Kontinuität der Riffe zu testen, die durch das 50×50 m große Bohrraster ausgemacht wurden, um die kurzskalige Variation besser zu verstehen, eine wichtige Komponente für die technische und wirtschaftliche Machbarkeit, die in der bevorstehenden vorläufigen Machbarkeitsstudie (PFS) bewertet wird. Die Karten in Abbildung 2 zeigen die Region, die in Esperança South für ein Raster von 10×10 m bis in eine Tiefe von 24 m ausgewählt wurde, wobei sowohl RC- als auch Kernbohrungen verwendet wurden. Das Labor hat nun die Untersuchungsergebnisse für die 16 Löcher, die in Abbildung 2a als offene Kreise dargestellt sind, bereitgestellt; die farbigen Kreise zeigen den durchschnittlichen Ressourcengehalt über 0,3 g/t in den oberen 24 Metern der Bohrlöcher, die aus der Zeit vor dem engmaschigen Bohrprogramm stammen. Die Abbildungen 2b und 2c zeigen die Vorhersage des Ressourcengehalts in den oberen 24 Metern ohne und mit Berücksichtigung der Untersuchungsergebnisse aus den neuen Bohrlöchern, wobei das lithogeochemische Modell verwendet wird, um die Richtung der maximalen Kontinuität mit der Bettung auszurichten.

    Obwohl die neuen Bohrungen nützliche lokale Details liefern, ändern sich die Vorhersagen des Ressourcengehalts und der Tonnage für das gesamte Untersuchungsgebiet um weniger als ±5 % von Abbildung 1b (alte Bohrungen) zu Abbildung 1c (alte Bohrungen + neues 10-m-Bohrkreuz), die aktualisierte Ressource in diesem Gebiet liegt um 4 % höher als bisher angenommen. Dies stärkt die Annahme, dass die aktuellen Ressourcenprognosen bereits die Genauigkeit und Präzision haben, die für die vorläufige Minenplanung erwartet wird. Ein sehr beruhigendes Ergebnis der neuen engmaschigen Bohrung in diesem Gebiet war, dass alle 16 neuen Löcher auf den oberen 24 Metern eine bedeutende Mineralisierung aufwiesen; die aufgrund der fünf älteren Bohrlöcher in größeren Abständen angenommene Kontinuität des Gehaltes wurde somit durch die neuen Bohrungen bestätigt. Der Bohrplan für 2021 sieht den Abschluss der 10×10-Meter-Bohrungen in diesem Gebiet vor, sodass es künftig als Standort für eine Massenprobe oder Testabbau dienen könnte, wenn solche Untersuchungen von der PFS empfohlen werden.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57808/CorpupdateApr2021v3_DE_PRcom.002.png

    Abbildung 2, a) ein engmaschig bebohrter Untersuchungsbereich mit alten (farbigen) und neuen (weißen) Bohrlöchern und einem Bettungslauf aus dem lithogeochemischen Modell; b) ein durchschnittlicher Goldgehalt der Ressource in den oberen 24 Metern, wobei nur die alten, weit auseinander liegenden Löcher verwendet wurden; c) der durchschnittliche Goldgehalt der Ressource in den oberen 24 Metern, nachdem die Untersuchungsergebnisse aus neuen Bohrungen mit einbezogen wurden. Tonnen, Gehalte und In-Situ-Metallgehalt der geschätzten Ressource ändern sich um weniger als 5 %, wenn die neuen Bohrungen berücksichtigt werden.

    BohrlocAzimuNeiTiefevon bisAbschnitt
    h t gun (m) (m) (m
    g )

    CSH-20-0° -9025,3 10,512 1,5m mit 0
    496 ° ,
    6g/t
    aCSH-200° -9025,3 0 9 9,0m mit 0
    -497 ° ,
    5g/t

    19 25,6,3m mit 0
    3 ,
    8g/t
    CSH-20-0° -9025,7 15,418,3,3m mit 0
    498 ° 7 ,
    7g/t
    RC-20-50° -9024 3 7 4,0m mit 0
    57 ° ,
    5g/t

    18 24 6,0m mit 1
    ,
    3g/t
    RC-20-50° -9024 1 24 23,0m mit
    58 ° 0
    ,4g/t
    RC-20-50° -9024 8 9 1,0m mit 0
    59 ° ,
    5g/t

    20 24 4,0m mit 1
    ,
    1g/t
    RC-20-50° -9024 13 14 1,0m mit 0
    60 ° ,
    5g/t

    23 24 1,0m mit 0
    ,
    5g/t
    RC-20-50° -9024 15 20 5,0m mit 0
    61 ° ,
    3g/t
    RC-20-50° -9024 3 4 1,0m mit 0
    62 ° ,
    4g/t
    RC-20-50° -9024 13 18 5,0m mit 0
    63 ° ,
    4g/t
    21 22 1,0m mit 0
    ,
    3g/t
    RC-20-50° -9024 2 5 3,0m mit 0
    64 ° ,
    4g/t
    21 24 3,0m mit 1
    ,
    0g/t
    RC-20-50° -9024 1 24 23,0m mit
    65 ° 0
    ,5g/t
    RC-20-50° -9024 0 3 3,0m mit 0
    66 ° ,
    8g/t
    RC-20-50° -9024 0 1 1,0m mit 0
    67 ° ,
    3g/t
    20 22 2,0m mit 0
    ,
    4g/t
    RC-20-50° -9024 5 6 1,0m mit 0
    68 ° ,
    8g/t
    RC-20-50° -9024 5 12 7,0m mit 0
    69 ° ,
    5g/t
    19 23 4,0m mit 1
    ,
    7g/t
    Tabelle 1, Signifikante Abschnitte aus eng beieinander liegenden Bohrlöchern bei Esperança South. Bohrlöcher mit CSH-Präfix sind Kernbohrungen, Bohrlöcher mit RC-Präfix sind RC-Bohrungen (umgekehrte Zirkulation).

    Qualifizierter Sachverständiger

    Mo Srivastava (P.Geo.), VP von TriStar, ist der qualifizierte Sachverständige für die in dieser Pressemeldung enthaltenen technischen Informationen hat deren Veröffentlichung genehmigt.

    Testmethoden, Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle (QA/QC)
    Alle Bohrlochproben werden anhand einer Leachwell-Analyse von 1 kg Material analysiert, das entweder dem halben Kern in Diamantbohrlöchern entnommen wurde oder aus einem Viertel der Chips aus Reverse-Circulation-Löchern stammt. Die Proben werden per LKW vom Standort zum ALS-Labor in Goiania, Brasilien, transportiert, wo sie getrocknet, zerkleinert, pulverisiert und für den Versand an das ALS-Analyselabor in Lima, Peru, verpackt werden.

    Die ALS-Aufbereitungs- und Analyselabore sind nach ISO 17025:2005 UKAS ref 4028 akkreditiert und verfügen über interne QA/QC-Programme zur Überwachung der Richtigkeit und Präzision. Darüber hinaus verwendet TriStar Standards, Leerproben und Feldduplikate in einem externen QA/QC-Programm, um eine unabhängige Überwachung der Laboranalysen zu gewährleisten.

    Über TriStar

    TriStar Gold ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen, das sich vor allem auf Edelmetall-Konzessionsgebiete auf dem amerikanischen Kontinent konzentriert, die Potenzial haben, sich zu bedeutenden Produktionsbetrieben zu entwickeln. Das Vorzeigeprojekt des Unternehmens ist derzeit das Konzessionsgebiet Castelo de Sonhos im brasilianischen Bundesstaat Pará. Die Aktien des Unternehmens werden an der TSX Venture Exchange unter dem Börsenkürzel TSG bzw. am OTCQB-Markt unter dem Kürzel TSGZF gehandelt. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.tristargold.com.

    Für das Board of Directors des Unternehmens:
    Nick Appleyard
    President & CEO

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    TriStar Gold Inc.
    Nick Appleyard
    President & CEO
    480-794-1244
    info@tristargold.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Keine Börse, Wertpapierkommission oder andere Regulierungsbehörde hat die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen genehmigt oder dementiert.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Bei bestimmten Aussagen in dieser Pressemitteilung könnte es sich um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze handeln, die keine historischen Fakten darstellen und im Einklang mit den Safe Harbour-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 getätigt wurden. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie erwartet oder wird erwartet bzw. von Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen oder Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen werden, zu erkennen. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung zählen auch das Ausmaß und der Erfolg des geplanten Explorationsprogramms im Projekt Castelo de Sonhos und die Meinung des Unternehmens, dass es einen klaren Rechtsanspruch auf das Konzessionsgebiet Castelo de Sonhos hat. Solche zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den angemessenen Erwartungen und dem Geschäftsplan des Unternehmens zum aktuellen Zeitpunkt, die sich je nach wirtschaftlichen, politischen und wettbewerbsbedingten Rahmenbedingungen und Eventualitäten ändern können. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche zukunftsgerichteten Aussagen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass sich solche Annahmen ändern bzw. die Ergebnisse und Schätzungen erheblich von den geschätzten oder erwarteten zukünftigen Ergebnissen, Erfolgen oder Positionen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die Pläne des Unternehmens ändern, sind unter anderem: Änderungen bei der Nachfrage nach und dem Preis von Gold und anderen Rohstoffen (wie etwa Kraftstoff und Strom) sowie Währungen; Änderungen oder Fehlentwicklungen an den Wertpapiermärkten; die gesetzlichen, politischen oder wirtschaftlichen Entwicklungen in Brasilien; die Notwendigkeit, Genehmigungen einzuholen und die Gesetze und Vorschriften sowie andere regulatorische Auflagen zu erfüllen; die Möglichkeit, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Prognosen/Erwartungen abweichen oder das wahrgenommene Potenzial der Projekte des Unternehmens sich nicht realisieren lässt; das Risiko von Unfällen, Anlagenausfällen und Personalstreitigkeiten oder unvorhersehbare Schwierigkeiten oder Unterbrechungen; die Möglichkeit von Kostenüberschreitungen oder unvorhergesehenen Ausgaben bei den Erschließungsprogrammen; betriebliche oder technische Schwierigkeiten in Verbindung mit den Explorations-, Förder- oder Erschließungsaktivitäten; der spekulative Charakter der Goldexploration und -erschließung, einschließlich der Risiken, die aus abnehmenden Mengen oder Erzgehalten von Reserven und Ressourcen resultieren; und die Risiken in Zusammenhang mit dem Explorations-, Erschließungs- und Bergbaugeschäft. Das Management des Unternehmens hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen bzw. zukunftsgerichteten Informationen enthaltenen Ergebnissen abweichen. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Das Unternehmen betont ausdrücklich, dass es weder die Absicht noch die Verpflichtung hat, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren oder zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Tristar Gold Inc.
    Nicholas Appleyard
    7950 East Acoma Drive, Suite #209
    85260 Scottsdale
    USA

    email : nappleyard@tristargold.com

    Pressekontakt:

    Tristar Gold Inc.
    Nicholas Appleyard
    7950 East Acoma Drive, Suite #209
    85260 Scottsdale

    email : nappleyard@tristargold.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Kontinuität bei TriStar’s Castelo de Sonhos bestätigt während PFS vorangetrieben wird

    veröffentlicht am 13. April 2021 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 3 x angesehen • Content-ID 87323