• Vancouver, British Columbia, 18. Februar 2020 (TSX Venture: EMX; NYSE American: EMX) – EMX Royalty Corporation (das Unternehmen oder EMX) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen mit Pursuit Minerals Limited (ASX:PUR) (Pursuit) eine Optionsvereinbarung (die Vereinbarung) für die Nickel-Kupfer-Kobalt-Projekte Espedalen, Hosanger und Sigdal in Norwegen (die Projekte) abgeschlossen hat. Pursuit ist ein an der Australian Stock Exchange (ASX) notiertes Unternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf Projekte mit Batteriemetall-Vorkommen in Fennoskandinavien gerichtet ist. Gemäß der Vereinbarung erhält EMX eine Aktienbeteiligung an Pursuit, eine NSR-Lizenzgebührenbeteiligung von 3 % an jedem Projekt sowie andere Vergütungen wie jährliche im Voraus bezahlte Lizenzzahlungen (AAR-Zahlungen) und Meilensteinzahlungen. Bei Erfüllung bestimmter Bedingungen begibt Pursuit möglicherweise bis zu 9,9 % seiner ausgegebenen und ausstehenden Aktien an EMX.

    Die Projekte Espedalen, Hosanger und Sigdal beherbergen jeweils magmatische Nickel-Kupfer-Kobalt-(Ni-Cu-Co) -Lagerstätten, die mit mafisch-ultramafischen Intrusivkomplexen im Süden Norwegens in Zusammenhang stehen. In einigen der Lagerstätten finden sich ebenfalls Anreicherungen mit Platinmetallen und Gold; die historischen Probenahmen für Platinmetalle und Gold waren jedoch begrenzt und ihre Vorkommen sind nur unzureichend dokumentiert. Jedes der Projekte beinhaltet Gebiete, in denen in der Vergangenheit Abbauarbeiten stattfanden, sowie durch Bohrungen definierte Zonen mit Sulfidmineralisierung.

    Die Projekte befinden sich inmitten eines Clusters von Nickellagerstätten und mafischen Intrusivkomplexen in Südnorwegen, die als die östliche Erweiterung des Trends gelten, der Standort der Nickellagerstätten Voiseys Bay in der kanadischen Region Labrador ist (das heutige Fennoskandinavien und Kanada waren im mittleren Proterozoikum verbunden) Angaben zu anderen Minen und Minerallagerstätten in ähnlichen geologischen Milieus bieten einen geologischen Kontext für die Projekte von EMX, lassen jedoch nicht unbedingt Rückschlüsse darauf zu, dass die Projekte vergleichbare Mineralisierungsmengen oder -gehalte aufweisen.
    . Nähere Informationen erhalten Sie unter www.EMXroyalty.com.

    Überblick über die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Gemäß der Vereinbarung hat Pursuit die Option, 100 % der Anteile an den Projekten Espedalen, Hosanger und Sigdal zu den folgenden Bedingungen zu erwerben (alle Dollarbeträge in US-Dollar ausgewiesen, sofern nicht anders angegeben):

    – Bei Abschluss entrichtet Pursuit eine Barzahlung in Höhe von 25.000 Dollar und überträgt 20 Millionen Aktien von Pursuit an EMX.
    – Anschließend muss Pursuit während einer 12-monatigen Optionsfrist mindestens 250.000 Dollar in die Projekte investieren.
    – Nach Ausübung der Option begibt Pursuit bis zu 20 Millionen weitere Aktien (bis zu einer Obergrenze von 9,9 % der ausgegebenen und ausstehenden Aktien von Pursuit).
    – Nach Ausübung der Option erhält Pursuit sämtliche Anteile an jedem der Projekte, wobei EMX eine NSR-Lizenzgebühr von 3 % gewährt wird. Unter bestimmten Umständen kann Pursuit ein Drittel der NSR-Gebühr (1 %) zurückkaufen. Die AAR-Zahlungen beginnen zum zweiten Jahrestag des Abschlusses der Vereinbarung; sie betragen zunächst 25.000 Dollar pro Projekt und steigen um jeweils 5.000 Dollar pro Jahr.
    – Nach dem zweiten Jahrestag der Vereinbarung begibt Pursuit eine weitere Tranche von Aktien an EMX, deren Barwert dem Wert der 20 Millionen Aktien von Pursuit entspricht, die bei Ausübung der Option begeben wurden (gemäß dem Preis dieser Aktien zum Zeitpunkt ihrer Ausgabe bei Ausübung der Option).
    – Im Falle der Ausübung der Option muss Pursuit bis zum zweiten Jahrestag weitere 500.000 Dollar in die Exploration investieren und bis zur Erstellung einer Vormachbarkeitsstudie jährlich Bohrungen über mindestens 1.000 Meter pro Projekt absolvieren.
    – Bei Erreichen der folgenden Meilensteine werden Meilensteinzahlungen von jeweils 500.000 Dollar an EMX entrichtet: a) Abschluss einer wirtschaftlichen Erstbewertung (PEA) und b) Vorlage einer positiven Machbarkeitsstudie.
    – Die Ausgabe von Pursuit-Aktien an EMX gemäß der Vereinbarung steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die ASX und die Aktionäre von Pursuit.

    Überblick über die Projekte. Die drei Projekte umfassen Explorationskonzessionen mit 20.000 Hektar Grundfläche in drei separaten historischen Bergbaugebieten; sie wurden im Rahmen der regionalen Projektgenerierungsprogramme von EMX identifiziert und 2018 übernommen.

    Projekt Espedalen. Das Konzessionsgebiet Espedalen enthält mehrere historische Minen, Prospektionsgebiete und Explorationsziele, die in einen metamorphen mafisch-ultramafischen Komplex eingelagert sind. Das Konzessionsgebiet umfasst die Ni-Cu-Co-Lagerstätte Stormyra sowie 26 andere bekannte Ni-Cu-Co-Vorkommen, die einen breiten Ring innerhalb des ultramafischen magmatischen Komplexes bilden. Von 1848 bis 1918 wurde in diesem Gebiet immer mal wieder Nickelabbau betrieben, wobei laut veröffentlichter Quellen NI 43-101-konformer Fachbericht zu den Ressourcenschätzungen für die Lagerstätten Ertelien, Stormya und Dalen in Südnorwegen, datiert mit 13. Januar 2009, von Reddick Consulting im Auftrag von Blackston Ventures Inc. erstellt, 2009.
    rund 100.000 Tonnen Nickelerz mit im Schnitt 1,0 % Ni, 0,4 % Cu und 0,6 % Co produziert wurden. Im Rahmen des Konzessionsgebiets wurden zudem auch mehrere historische Ni-Cu-Co-Ressourcen beschrieben. Ein Joint Venture von Falconbridge Ltd und Blackstone Ventures Inc. erkundete und bohrte in diesem Gebiet Anfang der 2000er Jahre. Blackstone reichte 2009 einen NI 43-101-konformen Fachbericht für das Projekt ein. Dieser Bericht ist unter www.Sedar.com verfügbar EMX hat keine ausreichenden Arbeiten durchführt, um die im erwähnten Fachbericht ausgewiesenen Informationen zu verifizieren, hält diese Informationen jedoch für relevant und zuverlässig. Bitte beachten Sie, dass Blackstone Ventures Inc. seinen Namen 2015 in Lattice Biologics Inc. geändert hat und alle auf Sedar eingereichten Unterlagen nun unter dem Profil von Lattice Biologics eingesehen werden können.
    .

    Es gilt anzumerken, dass viele Mineralisierungszonen eine Massiv-Sulfidmineralisierung mit höheren Gehalten enthalten, die bei der Deformation und Faltung des Gebiets remobilisiert wurde. Bei mehreren historischen Zielgebieten im Konzessionsgebiet wurden bislang noch keine Bohrungen absolviert.

    Projekt Sigdal. Die Nickel-Sulfidmineralisierung bei Sigdal ist in einen weitläufigen metamorphen Gabbrokomplex mit mehreren historischen Abbaustätten und Nickelvorkommen (z.B. die Prospektionsgebiete Ramstad, Grågalten und Holmensætra) eingelagert. Im Anschluss an eine elektromagnetische Messung bohrte das Joint Venture von Falconbridge Ltd und Blackstone Ventures hier im Jahr 2006 zwei flache geneigte Löcher (beide weniger als 80 Meter lang), die in Tiefen von weniger als 50 Metern einen mineralisierten Gabbro durchteuften. Die Sulfidmineralisierung weist laut Beschreibung von Blackstone eine netzartige Beschaffenheit auf und die Erzgänge und Einsprengungen treten konzentriert in Falten und Brekzien innerhalb der Meta-Gabbro-Einlagerungen auf, u.a. wurde ein 6,95 Meter langer Abschnitt (wahre Mächtigkeit nicht bekannt) mit Phyrrhotin-reicher Sulfidmineralisierung und untergeordnetem Chalkopyrit ermittelt Auf Grundlage von Beschreibungen der dem norwegischen geologischen Dienst von Blackston Minerals und Falconbridge vorlegten Bohrlochprotokolle, welche auf der Website des norwegischen geologischen Dienstes zum Download zur Verfügung stehen.
    . Es liegen nur spärliche Ausbisse vor, aber die Faltenbildung und die Sulfid-Remobilisierung haben, wie an den verdickten, bis zu 8 Meter mächtigen Sulfidabschnitten in den Falten zu sehen ist, bedeutende Ausmaße. EMX erkennt hier spannende Bohrziele unterhalb und entlang des Streichens der historischen Abbaustätten; den Bohrlöchern von Blackstone sollte auch nachgegangen werden. Die Ziele innerhalb weiterer strukturell komplexer Falten im Konzessionsgebiet bieten ebenfalls zusätzliches Entdeckungspotenzial.

    Projekt Hosanger. Das Gebiet Hosanger beinhaltet mehrere Nickel-Kupfer-Lagerstätten, die in der Intrusion Hosanger (metamorpher Norit) lagern und von 1883 bis Mitte der 1940er Jahren im Rahmen von Tiefbauarbeiten abgebaut wurden. Die historische Produktion betrug angeblich insgesamt 462.000 Tonnen mit durchschnittlich 1,05 % Ni, 0,35 % Cu und 0,05 % Co, wobei aus einigen Produktionsphasen sogar Nickelgehalte von bis zu 3 % gemeldet wurden Bjørlykke H., 1949. Hosanger Nikkelgruve, NGU-Publikation Nr. 172, Seite 10.
    , Eilu, P. (ed.), 2012. Mineral deposits and metallogeny of Fennoscandia. Geological Survey of
    Finland, Sonderveröffentlichung 53.
    .

    Die Mineralisierung bei Hosanger besteht Berichten zufolge aus Zonen mit eingesprengten und netzartigen Sulfiden, die von tektonisch remobilisierten Sulfidlinsen mit höheren Gehalten durchschnitten sind und diesen gegenübergestellt sind. Diese Zonen beinhalten eine Massiv-Sulfidmineralisierung, die während der Deformationsereignisse scheinbar in das Nebengestein eingespeist wurde. Bei mehreren historischen, durch Bohrungen definierten Zonen mit Sulfidmineralisierung wurden bislang keine modernen Folge-Explorationsarbeiten durchgeführt; es besteht weiterhin Potenzial für neue Entdeckungen.

    Dr. Eric P. Jensen, CPG, ein Mitarbeiter des Unternehmens, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 die Bekanntmachung der Fachinformationen in dieser Pressemeldung geprüft, verifiziert und genehmigt.

    Über EMX. EMX ist ein Gebührenbeteiligungsunternehmen für Edel- und Basismetalle. EMX bietet Anlegern diversifizierte Beteiligungen an Entdeckungs-, Erschließungs- und Rohstoffpreismöglichkeiten, während die Exposition zu den mit operativen Unternehmen verbundenen Risiken begrenzt wird. Die Stammaktien des Unternehmens sind an der TSX Venture Exchange und der NYSE American Exchange notiert. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.EMXroyalty.com.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    David M. Cole
    President und Chief Executive Officer
    Tel: (303) 979-6666
    Dave@EMXroyalty.com

    Scott Close
    Director of Investor Relations
    Tel: (303) 973-8585
    SClose@EMXroyalty.com

    Isabel Belger
    Investor Relations (Europa)
    Tel: +49 178 4909039
    IBelger@EMXroyalty.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und -ressourcen, zu den Arbeitsprogrammen, zu den Investitionen, zur zeitlichen Planung, zu den Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie schätzen, beabsichtigen, erwarten, werden, glauben, Potenzial und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

    Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für das am 31. Dezember 2018 endende Jahr (MD&A) und im zuletzt eingereichten Formular 20-F für das am 30. September 2019 endende Quartal angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen – einschließlich MD&A, Formular 20-F und Finanzberichte des Unternehmens – sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver
    Kanada

    email : sclose@emxroyalty.com

    Pressekontakt:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver

    email : sclose@emxroyalty.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    EMX Royalty schließt Vereinbarung über den Verkauf von drei Nickel-Kupfer-Kobalt-Projekten in Norwegen an Pursuit Minerals ab

    veröffentlicht am 19. Februar 2020 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 2 x angesehen • Content-ID 74973