• Vancouver, British Columbia, Kanada, den 10. Oktober 2023 – Defence Therapeutics Inc. (Defence oder das Unternehmen), ein Biotechnologieunternehmen, das verschiedene Produkte für immunonkologische Vakzine und Technologien zur Arzneimittelverabreichung entwickelt, freut sich, die Veröffentlichung einer von Experten begutachteten (Peer Review) Studie zu den krebsbekämpfenden Eigenschaften seines unkonjugierten Accum®-Moleküls bekanntzugeben, einem der Defence-Produkte, das insbesondere zur Behandlung bestehender T-Zellen-Lymphome entwickelt wurde. Die Studie, die in der renommierten Fachzeitschrift Cancer Science veröffentlicht wurde, trägt den Titel Intratumoral administration of unconjugated Accum® impairs the growth of pre-established solid lymphoma tumors [Die intratumorale Verabreichung von unkonjugiertem Accum® hindert das Wachstum von bestehenden soliden Lymphomen] und kann direkt unter der nachstehenden Adresse eingesehen werden:
    doi.org/10.1111/cas.15985

    Der dringende Bedarf an neuartigen Therapeutika zur Krebsbekämpfung treibt die aktiven Forschungen auf diesem Gebiet an. Unter diesem Gesichtspunkt weist Accum® viele Vorteile gegenüber Molekülen auf, die durch Hochdurchsatz-Screening entdeckt werden, da es i) gezielt dafür entwickelt wurde, die endosomalen Membranen aufzubrechen und somit über eine bekannte anfängliche Funktion verfügt, ii) die chemische Struktur des Moleküls leicht modifiziert werden kann, um verschiedene Accum®-Varianten zu erzeugen, es iii) leicht mit Antikörpern als ein in situ spaltbares Antikrebs-Molekül (zur Erhöhung seiner Spezifizität) verknüpft werden kann und es iv) überaus vielseitig ist, da es auf den/die gemeinsamen Signalweg/e, der/die für viele, wenn nicht die meisten Krebsindikationen von Bedeutung ist/sind, abzielt.

    Diese Studie stellt Erkenntnisse dazu vor, wie das unkonjugierte Accum®-Molekül mehrere intrazelluläre Ereignisse in Krebszellen stört, was zu ihrer Implosion führt. Die Aktivierung wichtiger Immun-T-Zellen (CD4 und CD8) unterstreicht ein weiteres sehr wichtiges Konzept, da dies verdeutlicht, dass das Molekül Krebszellen an zwei Fronten angreift: durch Auslösung des Zelltods und durch Alarmierung des Immunsystems bezüglich einer zu bekämpfenden Gefahr, erklärte Dr. Rafei, der Chief Scientific Officer bei Defence Therapeutics.

    Die wichtigsten Höhepunkte der Accum®-Studie sind:

    – Das Molekül löst den Zelltod verschiedener Krebszelllinien (T-Zell-Lymphom, Darmkrebs, Melanom und Brustkrebs) aus.
    – Accum® löst die intrazelluläre Produktion reaktiver Sauerstoffspezies aus und zerstört die endosomalen Membranen.
    – Im Anschluss an den Kontakt mit Accum® sterben Krebszellen durch einen als immunogenen Zelltod bezeichneten Prozess.
    – Die Wirkung von Accum® erforderte sowohl die Aktivierung der CD4- als auch der CD8-T-Zellen (die für die Krebsbekämpfung wichtig sind).
    – Die intratumorale Verabreichung von Accum® führt zu Synergien mit gängigen Immuncheckpoint-Inhibitoren, was eine wirksame Kontrolle des Tumorwachstums nach sich zieht.

    Diese renommierte von Experten begutachtete Veröffentlichung stellt eine wichtige Bestätigung der antitumoralen Eigenschaften des unkonjugierten Accum® dar. Sie eröffnet zudem neue Forschungsansätze, bei denen wirkungsstärkere Accum®-Varianten als injizierbares Medikament gegen Krebs getestet werden könnten, so Hr. Plouffe, der CEO von Defence Therapeutics.

    Zusammengefasst lässt sich festhalten, dass unkonjugiertes Accum® als Antikrebs-Molekül eingesetzt werden könnte. Die ausgelösten Wirkungen sind hochinteressant und unerwartet, da die Einleitung des immunogenen Zelltods eine zusätzliche Immunkomponente einbringt, die einen kalten Tumor zu einem heißen mit erhöhter Infiltration von Immunzellen machen könnte, wie in der veröffentlichten Studie gezeigt wurde.

    Über Defence:

    Defence Therapeutics ist ein börsennotiertes Biotech-Unternehmen, das unter Einsatz seiner firmeneigenen Plattform daran arbeitet, die nächste Generation von Impfstoffen und ADC-Produkten zu entwickeln. Der Kern der Defence Therapeutics-Plattform besteht in der ACCUM®-Technologie, die einen präzisen Transport von Impfantigenen oder ADCs in intakter Form zu den Zielzellen ermöglicht. Als Folge davon kann eine verbesserte Effizienz und Wirksamkeit gegen schwere Erkrankungen wie Krebs und Infektionskrankheiten erreicht werden.

    Weitere Informationen erhalten Sie von:

    Sebastien Plouffe, Präsident, CEO und Director
    Tel.: (514) 947-2272
    Splouffe@defencetherapeutics.com
    www.defencetherapeutics.com

    Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

    Diese enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen eingestuft werden können. Mit Ausnahme von Angaben über historische Fakten sind alle Aussagen in dieser Mitteilung, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintritt vom Unternehmen erwartet wird, zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt, sind im Allgemeinen – jedoch nicht immer – durch Begriffe wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, möglich und vergleichbare Ausdrücke oder die Aussage, dass bestimmte Ereignisse oder Zustände eintreten werden, würden, könnten oder sollten, gekennzeichnet. Auch wenn das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, stellen diese Erklärungen keine Garantien für die zukünftige Leistung dar, und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Angaben abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten Ergebnissen abweichen, gehören Maßnahmen von Aufsichtsbehörden, Marktpreise und die anhaltende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungsmöglichkeiten sowie allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftsbedingungen. Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantien für die zukünftige Leistung darstellen und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Angaben abweichen können. Die zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf den Überzeugungen, Schätzungen und Ansichten der Geschäftsleitung des Unternehmens zum Datum, an dem die Aussagen vorgenommen werden. Sofern dies nicht durch die einschlägigen Börsengesetze vorgeschrieben ist, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls Änderungen bei den Überzeugungen, Schätzungen oder Ansichten der Geschäftsleitung oder bei anderen Faktoren eintreten.

    Weder die kanadische Wertpapierbörse (CSE) noch deren Aufsichtsbehörde (wie dieser Begriff in den Richtlinien der CSE definiert wird) übernehmen eine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Defence Therapeutics Inc.
    Sébastien Plouffe
    200 Burrard Street, Suite 1680
    V6C 3L6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : sebas.plouffe@gmail.com

    Pressekontakt:

    Defence Therapeutics Inc.
    Sébastien Plouffe
    200 Burrard Street, Suite 1680
    V6C 3L6 Vancouver, BC

    email : sebas.plouffe@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Defence gibt von Experten begutachtete Veröffentlichung seiner präklinischen Daten zu Accum® als Antikrebs-Molekül in der Fachzeitschrift Cancer Science bekannt

    veröffentlicht am 10. Oktober 2023 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 4 x angesehen • Content-ID 116550