• Durch die ständige Bedrohungslage gibt es zwischen Unternehmen und Angreifern ein ständiges Wettrüsten, denn Cyberkriminelle greifen kontinuierlich die vielen Trends im Rahmen der Vernetzung kontinuie

    Cyber-Security
    Neue Bedrohungen bringen neue Herausforderungen in der Cyber-Security
    Cyber-Security ist ein Thema, das in der IT von beständiger Relevanz ist, denn zwischen Unternehmen und Angreifern gibt es ein pausenloses Wettrüsten. Die aktuelle Bedrohungslage ist dabei besonders pikant, den Cyberkriminelle haben in diesem Jahr viele Trends der Vernetzung einfach aufgegriffen.
    Für Ihr Projektmanagement im Rahmen einer wettbewerbsfesten Cyber-Security ist es besonders wichtig, genau zu wissen, welche Schwachstellen Kriminelle in Ihrem Unternehmen finden können.

    Die aktuelle Bedrohungslage im Netz: vor diesen Angriffen muss Ihr Unternehmen gefeit sein
    Nicht nur im Geschäftssektor hat sich das Modell as-a-Service durchgesetzt, auch verbrecherische Organisationen haben in den letzten Jahren ihre Strukturen umgebaut. Das Cyberverbrechen hat dieses Modell als Crime as-a-Service in die Arbeit integriert und operiert mit Caas-Strategien weltweit.
    Dies bedeutet, dass die Entwickler von Malware nun ihre schädlichen Programme noch gezielter gegen Sie und Ihr Unternehmen einsetzen können. Analysten gehen davon aus, dass die Bedrohungen in der Cyber-Security in den nächsten Jahren durch diese Professionalisierung des digitalen Verbrechens nicht nur hartnäckiger, sondern für Unternehmen auch disruptiver werden.
    Die Hersteller von Sicherheitssoftware kämpfen stets darum, sich mit ihren Firewalls gegen die aktuelle Bedrohungslage zu stemmen. Kommt nun aber auch eine stärkere Vernetzung der Cyberkriminellen hinzu, ist noch mehr Aufwand notwendig.
    Unternehmen bieten inzwischen außerdem auch wieder mehr Angriffspotential durch das Internet of Things. Ihr Netzwerk und Ihre Computer mögen sicher sein, doch wie auch in Privathaushalten steigt die Zahl der Schwachstellen in der Cyber-Security mit jedem Gerät. Smart-TVs, intelligente Beleuchtung, vernetzte Fenstersensoren sind auch in Unternehmen äußerst praktisch, laden allerdings auch zum Datendiebstahl ein. Gerade im professionellen Einsatz ist der Komfort des IoT auch ein extremes Risiko.
    Gleichzeitig sollten Sie sich dessen bewusst sein, dass nicht nur die aktuelle Bedrohungslage entscheidend für die Cyber-Security Ihres Unternehmens ist, sondern auch andere Faktoren wie die DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) sorgen für Unsicherheit in Unternehmen. Die Umstellung auf neue Standards im Datenschutz sorgt gerade in kleineren Unternehmen für Unsicherheit und während die Einheitlichkeit langfristig zum Datenschutz beiträgt, müssen Unternehmen erst einmal die Umstellungsphase meistern.

    Es geht um Ihr Unternehmen
    Cyber-Security ist ein Thema, das auf allen Ebenen eines Unternehmens bewusst in die IT-Prozesse implementiert werden muss. Nur so kann die aktuelle Bedrohungslage sicher entschärft werden. Hierfür müssen aber alle Abteilungen eines Unternehmens in den Sicherheitsprozess eingebunden werden. Andernfalls bleiben Cyberkriminelle einen Schritt voraus.
    In unserem herstellerneutralen Seminar „Cyber-Security: IT-Angriffe analysieren und abwehren“ werden alle wichtigen Informationen zur Abwehr von Cyber-Attacken auf die Infrastruktur der Unternehmen vermittelt und Sie verstehen, wie Sie sichere IT-Architekturen aufbauen und nutzen können. Sie werden verstehen, wie Hacker vorgehen und was deren Intentionen und Angriffsvektoren sind. Hierdurch können Sie IT-Notfälle besser managen und ein hohes Sicherheitsniveau in Ihrem Unternehmen gewährleisten. Anhand von praktischen Beispielen erfahren Sie, wie es mitunter einfach ist, Angriffe auf Firmennetze zu tätigen. Sie lernen, wie IT-Bedrohungen proaktiv abgewehrt und vorgebeugt werden können.

    SEM248: Cyber-Security: IT-Angriffe analysieren und abwehren
    Funktionssicherheit, Datensicherheit und Datenschutz im Unternehmen gewährleisten
    Kursdauer: 3 Tage
    Web-URL: https://www.iftt-consult.de/seminare/it-sicherheit/seminar248.html
    ++++++++++
    Zur Übersicht unserer Kurse gelangen Sie unter https://www.iftt-consult.de/seminare/seminarthemen.html.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    IFTT EDV-Consult GmbH
    Herr Björn Speike
    Lyoner Straße 14
    60528 Frankfurt/Main
    Deutschland

    fon ..: 069/78 910 810
    fax ..: 069/78 910 820
    web ..: http://www.IFTT.de
    email : info@IFTT.de

    Pressekontakt:

    IFTT EDV-Consult GmbH
    Herr Björn Speike
    Lyoner Straße 14
    60528 Frankfurt/Main

    fon ..: 069/78 910 810
    web ..: http://www.IFTT.de
    email : info@IFTT.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Cyber-Security: Neue Bedrohungen bringen neue Herausforderungen in der Cyber-Security

    veröffentlicht am 6. August 2018 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 35 x angesehen • Content-ID 62195