• Hier die wichtigsten Eckdaten:

    – ClearVue hat mit der Firma Virtuality Venues LLC in den Vereinigten Staaten eine Absichtserklärung (MOU) unterzeichnet
    – Die MOU sieht eine Kauf- und Verkaufsvereinbarung vor, nach der Virtuality Venues über ClearVue oder dessen US-Lizenznehmer integrierte PV-Verglasungsprodukte von ClearVue (PV-IGU) erwirbt
    – Geplant ist der Einbau der integrierten ClearVue-PV-Verglasungen im Rahmen des Projekts City of Light, einem Immobilienprojekt mit 12 Hotels und 4.280 Räumen
    – Das Projekt soll zum internationalen Referenzprojekt für ClearVues energieautarke PV-Solarfenster mit dynamischer Schaltung werden

    27. Juli 2020: ClearVue Technologies Limited (ASX:CPV) (ClearVue oder das Unternehmen), ein Hersteller von smarten Baustoffen, freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen mit der in Fountain Valley im US-Bundesstaat Kalifornien ansässigen Firma Virtuality Venues LLC (Virtuality Venues) eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding/MOU) unterzeichnet hat.

    Mit dieser MOU wird die Zusammenarbeit zwischen ClearVue und Virtuality Venues bekräftigt. Gemäß der MOU hat Virtuality Venues die Absicht, eine formelle Liefer- und Kaufvereinbarung zu unterzeichnen, die den Kauf und den Einbau der von ClearVue entwickelten und patentierten neuen Generation von integrierten transparenten High-Tech-Solar-Verglasungsprodukten (ClearVuePV® IGU) und SmartVue-Fenster in den von Virtuality Venues, LLC errichteten und 2,6 Milliarden Dollar teuren Gebäudekomplex The City of Light regelt. Welche Gebäudeteile im Detail bestückt werden sollen, wurde noch nicht fixiert. Der Spatenstich für das Projekt erfolgt voraussichtlich im 4. Quartal 2020.

    Die ClearVue-Verglasung wird entweder direkt von ClearVue oder von dessen offiziellen Lizenznehmern in den Vereinigten Staaten bereitgestellt. Der Abschluss der formellen Liefer- und Kaufvereinbarung soll innerhalb von 90 Tagen nach Unterzeichnung der MOU erfolgen.

    Das Projekt City of Light selbst ist Teil eines größeren, international führenden Energieinnovationsprojekts, in dessen Rahmen über einen Zeitraum von 7 Jahren eine kleine Musterstadt auf einer Gesamtfläche von 230 Hektar errichtet werden soll. Das Projekt wird 10.000 Arbeitsplätze schaffen und ein umfangreiches Spektrum der modernsten Technologien für Öko-Energie und regenerativen Landbau zur Schau stellen.

    Durch den Einbau der integrierten ClearVue-Verglasung in allen Gebäudebereichen des Projekts City of Light wird ein Schaustück von internationaler Bedeutung geschaffen, das aus energieautarken Solarfenstern mit dynamischer Schaltung besteht.

    Herr Jim Fisher, CEO von Virtuality Venues, nimmt im Hinblick auf die Absichtserklärung wie folgt Stellung:

    Das Projekt City of Lights wird dank unserer Zusammenarbeit mit ClearVue das modernste Schaustück der Solarfenstertechnologie in den Vereinigten Staaten.

    Das ClearVue-PV-Fenster ist das einzige Solarfenster mit Dreifachverglasung, das mit selbst produziertem Strom eine dynamisch schaltbare, elektrochrome Schicht ansteuert und in ein künstlich intelligentes und programmierbares Rahmensystem integriert ist. Die PV-Technologie von ClearVue bietet ein Fensterensemble mit unterschiedlicher Automatiktönung, automatisch gesteuerten Jalousien, saisonalen Temperatursensoren, Belüftungs- und Ventilatorfunktionen, Wi-Fi-Fernsteuerung sowie die Möglichkeit der Anbindung an das Umwelt- und Managementsystem des Gebäudes.

    Der Großteil der in den heutigen Solarfenstern erzeugten Energie wird über eine einfach getönte Außenbeschichtung generiert, die direkt auf das bestehende Glas aufgebracht wird und typischerweise eine Transparenz von lediglich 44-58 % ermöglicht. Die PV-Fenster von ClearVue hingegen setzen hier neue Maßstäbe und bieten eine Transparenz von bis zu 70 % und darüber hinaus noch den Zusatznutzen einer Stromerzeugung, die eine energieautarke, dynamische Selbstschaltung und -tönung sicherstellt; das heißt die Fenster können automatisch von hell nach dunkel gedimmt werden.

    Die PV-Fenstertechnologie von ClearVue hat in Bezug auf die erzeugte Leistung bereits die Führungsrolle am Markt übernommen und ist in der Lage, jedes beliebige Gebäude in ein massives Solarpaneel zu verwandeln. Aktuell erzeugt das von ClearVue entwickelte PV-Solarglas eine Spitzenleistung von 30 Watt pro Quadratmeter. Die am 7. Mai 2020 in San Jose (Kalifornien) von unabhängiger Seite durchgeführten Tests haben bestätigt, dass der jüngste von ClearVue entwickelte PV-Modelliterator dieser Technologie in der Lage ist, eine Höchstleistung von 40 Watt pro Quadratmeter – und damit um 33 % mehr Strom als sein Vorgänger – zu produzieren.

    Branchenexperten sagen den Smart Cities bis zum Jahr 2025 einen Marktwert von 2,57 Billionen Dollar voraus www.prnewswire.com/news-releases/the-global-smart-cities-market-size-is-anticipated-to-reach-usd-257-trillion-by-2025-300623665.html
    . ClearVues PV-Solarfenster können in Gewerbegebäuden und -fassaden, als smarte Fenster im privaten Wohnbau sowie in den Gewächshäusern im Obst- und Gemüseanbau zum Einsatz kommen. Die produzierte Energie kann in Lithiumbatterien gespeichert werden, zur Raumbeleuchtung oder zur Steuerung von Automatikfenstern und thermischen Anlagen verwendet werden, als Ladestation für Elektrogeräte und Mobiltelefone oder auch zur Stromversorgung von interaktiven Wi-Fi-Steuerungssystemen dienen.

    Wir freuen uns schon sehr darauf, das PV-Produkt von ClearVue in das Projekt City of Lights zu integrieren. Ein derartiger Einbau wird zur Schaffung des, wie wir glauben, weltweit größten Schaustücks von energieautarken Solarfenstern mit dynamischer Schaltung führen, das die Welt je gesehen hat.

    Victor Rosenberg, Executive Chairman von ClearVue, erklärt im Hinblick auf die Absichtserklärung mit Virtuality Venues:

    Virtuality Venues nimmt in der Entwicklung kommerzieller, energieautarker Attraktionsprojekte auf Basis virtueller Realität in den USA eine federführende Rolle ein. Es ist für uns eine große Ehre, die Chance zu bekommen, mit der Firma Virtuality Venues und deren Gründer Jim Fisher gemeinsam an diesem faszinierenden Projekt City of Lights zu arbeiten. Dies wird eines der Hauptprojekte des Unternehmens darstellen und im Zuge der Expansion von ClearVue im bedeutenden US-Markt zweifellos zu einem revolutionären Referenzprojekt werden.

    Genehmigt durch das Board von ClearVue

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    ClearVue Technologies Limited
    Victor Rosenberg
    Executive Chairman
    ClearVue Technologies Limited
    victor@clearvuepv.com
    T: +61 8 9482 0500

    Über ClearVue Technologies Limited

    ClearVue Technologies Limited (ASX: CPV) ist ein australisches Technologieunternehmen, das im Bereich gebäudeintegrierte Photovoltaik (Building Integrated Photovoltaic, BPIV) tätig ist. Dies umfasst die Integration von Solartechnik in Gebäudeoberflächen, insbesondere Fenster und Gebäudefassaden, zur Bereitstellung erneuerbarer Energien. ClearVue hat eine fortschrittliche Verglasungstechnologie entwickelt, bei der die Transparenz von Glas erhalten bleibt, um die Gebäudeästhetik aufrecht zu erhalten und gleichzeitig Strom erzeugt wird.

    Die Solarzellen/PV-Module werden in die Kanten der für Fenster verwendeten Isolierglasscheiben integriert; die Laminierungszwischenschicht zwischen dem Glas in der Isolierglasscheibe enthält die durch Patent geschützten Nano- und Mikropartikel von ClearVue sowie eine spektralselektive Beschichtung an der hinteren Außenfläche der Isolierglasscheibe.

    ClearVues Fenstertechnologie ist (unter anderem) für den Einsatz in der Bau- und Agrarindustrie geeignet.

    ClearVue arbeitet bei der Entwicklung der Technologie eng mit führenden Fachleuten des Electron Science Research Institute und der Edith Cowan University (ECU) in Perth, Westaustralien, zusammen.

    Nähere Details finden Sie unter www.clearvuepv.com.

    Über Virtuality Venues LLC

    Virtuality Venues, LLC ist ein Unternehmen in den Vereinigten Staaten, das auf Bauprojekte im Gastronomie- und Unterhaltungssektor spezialisiert ist und dessen Ziel es ist, nachhaltige Infrastrukturbauten für eine grüne Zukunft zu errichten. Virtuality Venues wird vom Projektvisionär Jim Fisher geleitet. Fisher gestaltete auch das von Kevin Costner ins Leben gerufene Projekt Tatanka: Story of the Bison. Der erste Themenpark der Nation, der sich mit der Geschichte der Ureinwohner Amerikas beschäftigt, befindet sich in der Nähe von Deadwood in den Black Hills von Dakota und wurde im Jahr 2004 fertiggestellt (storyofthebison.com/default.html). Daneben ist Fisher auch bekannt für seine Beiträge zum Technologietransfer der ersten Generation von kinetischen Schwungrädern und Zentrifugen zur Trennung von Flüssigkeiten nach deren Atomgewicht von der US-Regierung hin zur Privatindustrie zum Zwecke der Vermarktung im Auftrag des US-Kongresses. Diese Technologien kamen ursprünglich bei der National Aeronautics and Space Administration (NASA) sowie bei den US-Streitkräften, insbesondere der US-Marine, zum Einsatz.

    Für weitere Informationen über Virtuality Venues wenden Sie sich bitte an
    Mr. Elyon Williams
    coordinator@legacysafegroup.com
    310-289-3335 (PST)

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen, insbesondere Aussagen zu möglichen oder angenommenen zukünftigen Leistungen, Erträgen, Kosten, Dividenden, Produktionsmengen oder -leistungen, Preisen oder zum potenziellen Wachstum von ClearVue Technologies Limited sind zukunftsgerichtete Aussagen oder können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Erwartungen und sind daher mit bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten behaftet. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können aufgrund einer Vielzahl von Faktoren wesentlich davon abweichen, was in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommt.

    Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    ClearVue Technologies Limited
    PO Box 902
    6872 West Perth, WA
    Australien

    Pressekontakt:

    ClearVue Technologies Limited
    PO Box 902
    6872 West Perth, WA


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    CPV unterzeichnet Absichtserklärung mit Virtuality Venues, einem VR-Entwickler von Gastronomie-Immobilien

    veröffentlicht am 27. Juli 2020 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 1 x angesehen • Content-ID 78936