• CellCube Energy Storage Systems Inc.: Benchmark kommentiert den boomenden Markt für Vanadium und Vanadium-Redox-Flussbatterien

    4. Oktober 2018 – Toronto, Kanada, CellCube Energy Storage Systems Inc. (CellCube oder das Unternehmen) (CSE CUBE) (OTCQB CECBF) (Frankfurt 01X) freut sich, den nachfolgenden Beitrag von Benchmark Mineral Intelligence zu veröffentlichen:

    BENCHMARK HAT BEREITS EINIGE DER EINFLUSSREICHSTEN UNTERNEHMEN DER WELT BERATEN. DAZU ZÄHLEN FÜHRENDE HERSTELLER VON KRITISCHEN ROHSTOFFEN, BATTERIEZELLEN-HERSTELLER, ELEKTROFAHRZEUG-HERSTELLER, GROSSE INVESTMENTFIRMEN UND EINIGE DER WELTWEIT FÜHRENDEN BROKER.

    Preisexplosion bei Vanadium als Vorläufer eines zweiten Elon Musk-Effekts
    ‚ Frik Els (www.mining.com/author/frik/) | vor 5 Tagen|

    Die enorme Nachfrage nach Kobalt und Lithium aufgrund des Verkaufsbooms bei den Elektrofahrzeugen sorgt allerorts für Schlagzeilen. Dies ist zum Teil auch Elon Musk, dem CEO von Tesla, zu verdanken, der immer wieder in den Medien präsent ist (www.mining.com/web/markets-musk-stop-messing-around-settle-secnow/). In diesem Jahr hat allerdings ein weiteres Batteriemetall für noch mehr Furore gesorgt.

    Vanadium wird in erster Linie zur Härtung von Stahl verwendet (heute erzielt es hier bereits einen Marktanteil von über 90 %). Die Preise für Ferrovanadium konnten diesen Monat mit Rekordwerten punkten.

    Vanadiumpentoxid (V2O5), das in sogenannten Vanadium-Redox-Flussbatterien zum Einsatz kommt, welche für Energiespeichersysteme benötigt werden, hat diesen Monat zum ersten Mal seit 2005 die Marke von 20 $ pro Pfund geknackt. Das entspricht einer vierfachen Steigerung gegenüber dem Jahresbeginn 2017.

    Simon Moores von Benchmark Mineral Intelligence, einem Anbieter von Marktforschungs- und Preisfindungsdiensten mit Schwerpunkt auf Batteriematerialien mit Sitz in London, meint, dass der aktuelle Erfolg der Lithiumionenbatterien, die in zunehmend größeren Systemen mit über 1GWh zum Einsatz kommen, das riesige Marktpotenzial für sämtliche Arten von Batterietechnologien in den Blickpunkt gerückt hat.

    Vanadium-Flussbatterien haben eine Lebensdauer von über 20 Jahren, ohne Leistungsverlust, sind nicht brennbar und ein Betrieb ist bei jeder Temperatur möglich. Ein weiterer Vorteil gegenüber Lithiumionen besteht darin, dass dieser Batterietyp gleichzeitig aufgeladen und entladen werden kann. Damit eignet er sich – bei Anschluss an ein Stromnetz – ideal für die großformatige Speicherung von erneuerbaren Energiequellen, wie Sonnen- und Windenergie. Der größte Minuspunkt ist die geringe Energiedichte, was bedeutet, dass relativ große Installationen benötigt werden.

    Sollte ein Vanadium-Batteriehersteller den kühnen Plan verfolgen, Vanadium-Flussbatterien im industriellen Maßstab zu produzieren und der Branche damit einen neuen Elon Musk- oder Lithiumionen-Effekt bescheren, dann besteht die Möglichkeit, dass sich diese Technologie zur zweitmeist verwendeten ESS-Batterie der Welt entwickelt, meint Moores.

    Der kritische Faktor ist hier die Autarkie des Rohstoffs. Mindestens ein Drittel der Kosten einer Vanadium-Flussbatterie entfällt auf Vanadiumpentoxid, aus dem der Flüssigelektrolyt besteht. Wenn Unternehmen die Idee haben, eine Gigafabrik für Vanadium-Flussbatterien zu errichten, dann benötigen sie entweder eine Mine oder sie führen ein neues Preissystem ein, bei dem das vollständig rezyklierbare Vanadium in der Batterie geleast wird.

    Sollten tatsächlich alle Probleme in der Versorgungskette gelöst werden, hält Benchmark einen Marktanteil von 25 % am Energiespeichermarkt im Jahr 2028 für realistisch. Benchmark sagt dem Energiespeichermarkt bis dahin eine Größe von zwischen 100 GWh und 120 GWh voraus.

    Die in einer einzigen MWh enthaltene Menge an V2O5 beträgt unter 10 Tonnen. Südafrika, China und Russland produzieren mehr als 80 % des weltweit geförderten Vanadiums, größtenteils als Nebenprodukt des Magnetit-Bergbaus und der Stahlerzeugung. Nur etwa 80.000 Tonnen Vanadium wurden im vergangenen Jahr gefördert.

    Quelle: www.mining.com/rocketing-vanadium-price-primed-elon-musk-moment/

    Über CellCube Energy Storage Systems Inc.
    CellCube Energy Storage Systems Inc. (CellCube) ist ein börsennotiertes kanadisches Unternehmen, das unter dem Kürzel CUBE an der Canadian Securities Exchange, unter dem Kürzel CECBF am OTCBB sowie unter dem Kürzel 01X an der Frankfurter Börse notiert und dessen Hauptaugenmerk auf die schnell wachsende Energiespeicherbranche gerichtet ist, die von einem hohen Bedarf an erneuerbaren Energien geprägt ist.

    CellCube liefert vertikal integrierte Energiespeichersysteme für die Stromindustrie und hat kürzlich die Aktiva der Gildemeister Energy Storage GmbH (nunmehr Enerox GmbH), des Entwicklers und Herstellers der Energiespeichersysteme von CellCube, erworben. CellCube hat vor Kurzem auch EnerCube Switchgear Systems Inc. (vormals Jet Power and Controls Ltd.) und Power Haz Energy Mobile Solutions Inc. (vormals HillCroft Consulting Ltd.) übernommen. Es hat außerdem in Braggawatt Energy Inc., eine Online-Finanzierungsplattform für erneuerbare Energien, investiert.

    CellCube entwickelt, produziert und vermarktet Energiespeichersysteme, die auf der Vanadium-Redox-Technologie basieren, verfügt über 130 Projektinstallationen und kann eine Betriebserfahrung von zehn Jahren vorweisen. Seine hochintegrierten Energiespeichersystem-Lösungen weisen nach 11.000 Zyklen eine Restenergiekapazität von 99 Prozent auf, wobei der Schwerpunkt auf größere containerisierte Module liegt. Die grundlegenden Bausteine bestehen aus einer 250-Kilowatt-Einheit mit einer Energiekapazität von vier, sechs oder acht Stunden.

    Für CellCube Energy Storage Systems Inc.:
    Mike Neylan, CEO, Director

    Glenda Kelly, Investor Communications
    Tel: 1-800-882-3213
    E-Mail: info@cellcubeenergystorage.com
    www.cellcubeenergystorage.com

    CellCube Energy Storage Systems Inc.
    Ste 10 – 8331 River Road
    Richmond, BC V6X 1Y1
    65 Queen St West, Suite 520
    Toronto, ON M5H 2M5
    1-800-882-3213

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Tatsachen beruhen und sich auf Ereignisse, Ergebnisse oder Entwicklungen beziehen, von denen das Unternehmen annimmt, dass sie eintreten werden. Sie werden im Allgemeinen, jedoch nicht immer, anhand von Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, versucht, potenziell, Ziel, aussichtsreich und ähnlichen Ausdrücken dargestellt bzw. wird in ihnen zum Ausdruck gebracht, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, dürften, können, könnten oder sollten. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und bergen eine Reihe von Risiken und Unsicherheiten. Bestimmte wesentliche Annahmen im Hinblick auf zukunftsgerichtete Aussagen werden in dieser Pressemeldung sowie in der jährlichen und vierteljährlichen Stellungnahme und Analyse des Unternehmens (MD&A) auf www.sedar.com veröffentlicht. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies wird in den für das Unternehmen geltenden Wertpapiergesetzen und -bestimmungen vorgeschrieben. Die CSE und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Cellcube Energy Storage Systems Inc.
    Glenda Kelly
    Ste 10 – 8331 River Road
    BC V6X 1Y1 Richmond
    Kanada

    email : info@cellcubeenergystorage.com

    Pressekontakt:

    Cellcube Energy Storage Systems Inc.
    Glenda Kelly
    Ste 10 – 8331 River Road
    BC V6X 1Y1 Richmond

    email : info@cellcubeenergystorage.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    CellCube Energy Storage Systems Inc.: Benchmark kommentiert den boomenden Markt für Vanadium und Vanadium-Redox-Flussbatterien

    veröffentlicht am 4. Oktober 2018 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 9 x angesehen • Content-ID 63399