• – 13 Bohrlöcher und 2.140 Bohrmeter mit entdeckungsbasiertem Ansatz entsprechen den Vorgaben

    VANCOUVER, British Columbia, 12. Oktober 2022 — Alpha Copper Corp. (CSE: ALCU) (OTC: ALCUF) (FWB: PP0) (Alpha, Alpha Copper oder das Unternehmen), eine im Rohstoffsektor tätige Organisation, die gegründet wurde, um über die Exploration und den Ausbau von Rohstoffprojekten Werte zu generieren, berichtet heute zeitgerecht über das vor kurzem abgeschlossene Sommer-Diamantbohrprogramm in seinem Kupfer-Gold-Projekt Indata.

    Das Konzessionsgebiet befindet sich im Bereich der Gesteinsformation, die sich zu beiden Seiten des Quesnel-Terrans aus dem Mesozoikum und der Cache Creek-Gruppe aus dem Paläozoikum erstreckt. Das Projekt Indata befindet sich 240 Kilometer nordwestlich von Prince George, 88 Kilometer westlich des Centerra-Bergbaubetriebs Mount Milligan und 16 Kilometer südlich der von Northwest Copper betriebenen Projekte Kwanika und Stardust.

    Das mehrere Wochen dauernde Sommerbohrprogramm 2022 im Projekt Indata wurde Mitte September abgeschlossen. Die insgesamt dreizehn gebohrten Löcher mit einer Gesamtlänge von 2.140 Meter konzentrierten sich vor allem auf den kupferführenden Porphyr, Karbonatverdrängungslagerstätten (CRD) und Quarzgangziele.

    Eine kupferführende Porphyrmineralisierung wurde in sechs der 2022 gebohrten Löcher vorgefunden, sowohl in der Zone Lake als auch in einem neuen Areal 500 Meter weiter südlich. Die Mineralisierung steht mit einer ausgedehnten Verkieselung und Biotitalterierung in Verbindung, die in chloritalteriertes Andesit- und Dioritgestein aus der Zeit zwischen Trias und Jura eingebettet ist. Frühere Bohrergebnisse aus der Zone Lake berichten über einen 27 Meter breiten Abschnitt mit durchschnittlich 0,27 % Cu in Bohrloch 08-I-01 und einen 148,2 Meter breiten Abschnitt mit 0,2 % Cu in Bohrloch 98-4, in dem auch ein Teilabschnitt von 24,1 Metern mit 0,37 % Cu enthalten ist. Die Zone Lake ist aktuell in allen Richtungen für eine Erweiterung offen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67789/ALCU_121022_DEPRcom.001.png

    Abbildung 1
    Beispiele einer sichtbaren Mineralisierung mit typischen Merkmalen eines kupfer-/goldführenden Porphyrsystems sowie Beispiele einer Kalksteinbrekzien-Mineralisierung, wie sie für CRD-Systeme typisch ist.

    Darüber hinaus lieferte das Sommerbohrprogramm 2022 in zwei voneinander unabhängigen Zonen im nordwestlichen und südöstlichen Teil des Konzessionsgebiets Hinweise auf eine Mineralisierung vom CRD-Typ. In zwei der Bohrlöcher, IN22-74 und IN22-84, stieß man auf Porphyr mit Molybdäneinlagerungen. Im nordwestlich gelegenen Bohrloch IN22-84 fand man auch eine ausgedehnte Formation aus Kalksteinbrekzie. Die daraus gewonnenen Oberflächenproben wiesen stark anomale Blei-Zink-Arsen-Antimon-(±Gold)-Werte auf und auch Mangankalzit, ein weiterer Indikator für die Nähe zu einer CRD-Mineralisierung, war vorhanden.

    In zwei der Bohrlöcher, IN22-77 und 78, wurden mesothermale Quarzgänge angetroffen, die jenen im östlichen Teil des Konzessionsgebiets sehr ähnlich sind; dort wurden im Rahmen von historischen Bohrungen Werte von 9,8 g/t Gold und 51,4 g/t Silber auf 1,3 Meter in Bohrloch 87-I-4 sowie 1,8 g/t Gold und 114,1 g/t Silber auf 2,5 Meter in Bohrloch 87-I-1 ermittelt. Zu den historischen hochgradigen Golddurchschneidungen im Konzessionsgebiet Indata weiter nördlich zählen Bohrloch 88-I-11 mit 46,2 g/t Gold und 2,0 g/t Silber auf 4,0 Meter und Bohrloch 89-I-6 mit 354,1 g/t Silber auf 3,2 Meter.

    Darryl Jones, der CEO des Unternehmens, meint dazu: Unser auf Entdeckungen ausgerichtetes Programm schreitet zügig voran und fördert immer wichtigere Ergebnisse zutage. Die Informationen, die wir bisher zusammengetragen haben, sind uns bei unseren Arbeiten eine gute Orientierungshilfe und ermöglichen uns noch bessere Einblicke in die zugrundeliegende Mineralisierung in diesem faszinierenden Konzessionsgebiet. Unsere frühzeitigen Analysen bilden die Grundlage für unsere weitere strategische Planung, mit der wir zusätzliche, zunehmend hochwertige Bohrziele für unsere geplante Herbstbohrkampagne lokalisieren wollen. Mit jedem Meter, den wir bisher gebohrt haben, erhalten wir ein immer klareres Bild darüber, welche Potenziale im Projekt Indata schlummern. Wir freuen uns schon auf die bevorstehenden Bohrungen und sind bestrebt, unseren Unternehmenswert entsprechend zu steigern.

    Qualifizierte Person

    Diese Pressemeldung wurde von Herrn J.W. Morton, P. Geo. geprüft und genehmigt, der als qualifizierte Person im Sinne von NI 43-101 die Verantwortung für den technischen Inhalt übernimmt.

    Im Namen des Board of Directors,

    ~Darryl Jones~

    Darryl Jones
    CEO, President & Director
    Alpha Copper Corp.

    Kontakt Alpha Copper
    Invictus Investor Relations
    +1 (604) 343-8661
    walter@invictusir.com

    Über Alpha Copper Corp (CSE: ALCU) (OTC: ALCUF) (FSE: PP0):

    Alpha Copper ist es ein Anliegen, durch die Auffindung und Erschließung von Kupfervorkommen in stabilen Rechtsstaaten einen entsprechenden Beitrag zur grünen Wirtschaft zu leisten. Für das Unternehmen bietet sich die Möglichkeit, 60 % der Anteile am Kupfer-Gold-Projekt Indata im Norden der Provinz British Columbia sowie 100 % der Anteile am Kupfer-Molybdän-Projekt Okeover unweit der Küstengemeinde Powell River in British Columbia zu erwerben. Nähere Informationen erhalten Sie unter alphacopper.com/.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und andere Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig durch Begriffe wie „wird“, „kann“, „sollte“, „antizipiert“, „erwartet“ und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Fakten darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, die Risiken und Ungewissheiten beinhalten. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen. Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, gehören die Ergebnisse weiterer Explorationen und andere Risiken, die von Zeit zu Zeit in den vom Unternehmen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen beschrieben werden. Der Leser wird darauf hingewiesen, dass sich die bei der Erstellung von zukunftsgerichteten Informationen verwendeten Annahmen als falsch erweisen können. Ereignisse oder Umstände können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund zahlreicher bekannter und unbekannter Risiken, Ungewissheiten und anderer Faktoren, von denen viele außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, erheblich von den vorhergesagten abweichen. Der Leser wird davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Solche Informationen können sich, auch wenn sie von der Unternehmensleitung zum Zeitpunkt ihrer Erstellung als angemessen erachtet wurden, als falsch erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den erwarteten abweichen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden durch diesen Warnhinweis ausdrücklich eingeschränkt. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich auf das Datum dieser Pressemitteilung, und das Unternehmen wird alle darin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen aktualisieren oder öffentlich revidieren, sofern dies nach geltendem Recht ausdrücklich erforderlich ist.

    Die CSE übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Alpha Copper Corp.
    Sean Kingsley
    595 Burrard Street
    V7X 1L4 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@alphacopper.com

    Pressekontakt:

    Alpha Copper Corp.
    Sean Kingsley
    595 Burrard Street
    V7X 1L4 Vancouver, BC

    email : info@alphacopper.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Informieren.eu verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese Informationen verlinken? Der Quellcode lautet:

    Alpha Copper schließt die Sommerbohrungen im Projekt Indata ab

    veröffentlicht am 12. Oktober 2022 in der Rubrik Presse - News
    Dieser Content wurde auf Informieren 5 x angesehen • Content-ID 106199